Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Public Voting: Niedersächsischer Hochschullehrpreis campusemerge für bestes Multimedia-Konzept

21.06.2010
Von der Anglistik über Geschichte und Jura bis hin zur Zellbiologie: Insgesamt 26 Bewerbungen sind für den niedersächsischen Multimedia Hochschullehrpreis campusemerge 2010 eingegangen.

Sie zeigen die ganze Vielfalt des Einsatzes von Medien in der Lehre an den Hochschulen des Landes. Den Preis haben das Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik für Niedersachsen (KHN) und der E-Learning Academic Network e.V. (ELAN e.V.) erstmals gemeinsam ausgelobt.

Bis zum 17. Juli können die Beiträge auf der Homepage des Lehrpreises unter www.campusemerge.de öffentlich bewertet werden.

Unter allen Teilnehmern des Public Votings wird ein Apple iPad verlost. Mehr als 600 Personen haben die Beiträge der Bewerber um den campusemerge 2010 bereits angesehen und am Public Voting teilgenommen. „Die lebhafte, aber teilweise auch kritische Diskussion zu den Bewerbungen zeigt, dass die eingereichten Lehrveranstaltungen und das Format campusemerge an sich auf reges Interesse stoßen“, erklärt Dr. Sabine Marx, Geschäftsführerin des Kompetenzzentrums Hochschuldidaktik für Niedersachsen, die große Resonanz auf den Lehrpreis.

Der campusemerge wird 2010 erstmalig für den herausragenden Einsatz von multimedialen Elementen in der Hochschullehre vergeben. Die Wettbewerbsbeiträge wurden als Kurzfilm, begleitet von einem Abstract, eingereicht. Alle ausgezeichneten Einreichungen werden auf einer Pressekonferenz im Oktober 2010 vorgestellt. Austausch über Erfahrungen, Erkenntnisse und Erschwernisse beim dem Einsatz multimedialer Elemente in der Lehre bietet die campusemerge-Tagung am 23. März 2011 an der Technischen Universität Braunschweig.

campusemerge ist ausgelobt vom Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik für Niedersachsen (KHN) und dem E-Learning Academic Network e.V. (ELAN e.V.). Gefördert wird campusemerge im Rahmen des Projekts "Multimedial & aktiv" vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen.

Kontakt:
Gisela Prey (Dipl.-Geogr.)
Technische Universität Braunschweig
Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik für Niedersachsen
Bültenweg 74/75, Raum 317
38106 Braunschweig
Tel.: 0531/391-4278
E-Mail: kontakt@campusemerge.de

Dr. Elisabeth Hoffmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.campusemerge.de

Weitere Berichte zu: E-Learning ELAN Hochschuldidaktik Hochschullehrpreis Lehrpreis Multimedia Voting

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik