Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Prototype Nature Award“ des BMBF verliehen

14.12.2012
Auszeichnung für herausragenden Projektabschluss geht an Bionik-Forschungsprojekt

Durchführung des Forschungsprojektes hatte besonders überzeugt

Am 10. Dezember 2012 erhielt das Bionik-Forschungsprojekt „Bioinspiriertes Antifouling“ den Prototype Nature Award, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zum ersten Mal vergab. Die Preisverleihung fand an der Folkwang Universität in Essen statt. Den Rahmen bot die Abschlussveranstaltung der Fördermaßnahme „Bionische Innovationen für nachhaltige Produkte und Technologien“ (BIONA) des BMBF.

Für das Ministerium übergab PD Dr. Lothar Mennicken die Urkunde und einen Sachpreis zur Ergänzung der technischen Infrastruktur an Prof. Dr. Antonia Kesel, Leiterin der Fachrichtung Bionik und des Bionik-Innovations-Centrums B-I-C der Hochschule Bremen. Die Durchführung des Forschungsprojektes in den Kriterien Nachhaltigkeitswirkung, Wissenschaftlichkeit, Methodik, Innovation und Gestaltung hatten den Jury-Vorsitzenden Prof. Dr. Bernd Wagner (Universität Augsburg) mehr als überzeugt.

„Solch eine Auszeichnung ist Bestätigung und Motivation zugleich für das ganze Forschungsteam. In den vergangenen vier Jahren haben wir vielfältige biologisch inspirierte Alternativen im Bereich des giftfreien Bewuchsschutzes von Schiffen erforscht. Dabei ergaben sich immer wieder neue Herausforderungen, die wir aber gerne angenommen haben,“ schmunzelt die Preisträgerin Antonia Kesel. In dem BIONA-Projekt arbeiteten die Bioniker der Hochschule Bremen in Kooperation mit der Fraunhofer Gesellschaft IFAM und der OHB System AG aus Bremen sowie der EVONIK Degussa GmbH aus Hanau.

Insgesamt war das B-I-C mit fünf Teilprojekten in der BIONA-Maßnahme vertreten. Das Programm lief über fünf Jahre und förderte insgesamt 110 Teilprojekte mit ca. 35 Millionen Euro.

Das B-I-C setzt seine Forschungsarbeit an bioinspirierten, giftfreien Antifoulingbeschichtungen in einem neuen Forschungsprojekt fort, das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt DBU gefördert wird.

Für Rückfragen:
Bionik-Innovations-Centrum B-I-C, Hochschule Bremen, Fakultät Natur und Technik, Fachrichtung Bionik, Neustadtswall 30, 28199 Bremen, Prof. Dr. Antonia B. Kesel, Tel.: 0421-5905-2525, B-I-C@hs-bremen.de

Ulrich Berlin | idw
Weitere Informationen:
http://www.bionik-bremen.de/
http://www.bionische-innovationen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung