Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Projekte zur gesellschaftlichen Integration psychisch Kranker ausgezeichnet

25.11.2009
Der freie Berliner Träger Prenzlkomm und das Kompetenznetz Schizophrenie wurden im Rahmen des diesjährigen DGPPN-Kongresses vom 25. bis 29. November 2009 mit dem Förderpreis zur Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen ausgezeichnet.
Ein Sonderpreis ging an die Selbsthilfegruppe Antistigma Düsseldorf.
Der Förderpreis, mit dem Projekte zur gesellschaftlichen Integration von psychisch erkrankten Menschen ausgezeichnet werden, wird von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) in Verbindung mit der Stiftung für seelische Gesundheit und dem Verein Open the doors e.V. verliehen. Er ist mit 5.000 Euro dotiert und wird gestiftet von Sanofi-Aventis gemeinsam mit der DGPPN.

"Gemeinsam gegen Stigma und Diskriminierung" lautet das Motto eines Weiterbildungs-Workshops, das im Rahmen des Kompetenznetzes Schizophrenie umgesetzt wird. Ziel des Projektes ist die Weiterbildung von Mitarbeitern in der psychiatrischen und psychosozialen Versorgung, um Stigmatisierung psychisch Erkrankter erkennen, ansprechen und aktiv dagegen wirken zu können. Das Projekt verbindet Theorie und Forschung mit der Praxis. Konzeption und Umsetzung erfolgt in Zusammenarbeit mit ehemaligen psychiatrischen Patienten.

Das Fortbildungsprojekt des Kompetenznetzes überzeugte die Jury ebenso wie das Haus der Begegnung des gemeinnützigen freien Trägers Prenzlkomm, das Menschen mit psychischen Erkrankungen Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten bietet. Das alte Herrenhaus in Brandenburg ist nicht nur Gästehaus für Urlauber, sondern auch Veranstaltungsort für Kulturevents und integratives Behandlungszentrum für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Damit ist es ein Ort der Begegnung und fördert in der Region das Miteinander von Gesunden und Kranken.

Die Jury, der neben der DGPPN und Open the doors auch Vertreter der Selbsthilfeverbände von Psychiatrie-Erfahrenen und Angehörigen psychisch Kranker angehören, verlieh in diesem Jahr zusätzlich einen Sonderpreis. Dieser ging an die Selbsthilfegruppe Antistigma Düsseldorf für ihr langjähriges Engagement. Die von Psychiatrie-Erfahrenen geleitete Selbsthilfegruppe führt seit 2003 Aufklärungsprojekte zu psychischen Erkrankungen insbesondere an Schulen und an Krankenpflegeschulen durch. Sie leistet hierdurch neben der wichtigen Aufklärung auch einen Beitrag zum Empowerment Psychiatrie-Erfahrener.

Kontakt:
Prof. Dr. med. Wolfgang Gaebel
Past-Präsident der DGPPN
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Heinrich-Heine-Universität
Bergische Landstrasse 2, 40629 Düsseldorf
Tel.: 0211/ 922-2000, Fax: 0211/ 922-2020
E-Mail: wolfgang.gaebel@uni-duesseldorf.de
Für alle Pressevertreter steht ab Mittwoch, den 25.11.2009, 13.30 Uhr ein Text- und Fotoservice zu allen Presseveranstaltungen zur Verfügung. Nutzen Sie die Möglichkeit zum Download unter:

http://www.dgppn.de/de_kongress2009_208.html

Dr. Thomas Nesseler | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgppn-kongress.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung