Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Professor Peter H. Seeberger mit "Claude S. Hudson Award" ausgezeichnet

30.03.2009
Gastprofessor der Freien Universität erhält Preis für die Entwicklung eines Kohlenhydrate-Synthesizers

Professor Peter H. Seeberger, Chemiker am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam und Honorarprofessor an der Freien Universität Berlin, hat den mit 5000 Dollar dotierten Claude S. Hudson Award der American Chemical Society erhalten.

Professor Seeberger wurde für die Entwicklung eines Synthesizers ausgezeichnet, mit dem sich Kohlenhydrate aus einzelnen Zuckermolekülen vollautomatisch herstellen lassen. Die synthetische Herstellung von Kohlenhydraten ermöglicht die Erforschung und Produktion von Impfstoffen gegen lebensgefährliche Krankheiten wie Malaria.

Mit dem Kohlenhydrate-Synthesizer hat das Team um Professor Peter H. Seeberger fast ein Dutzend potenzieller Impfstoffe gegen zum Teil lebensgefährliche Krankheitserreger entwickeln können. Der Synthesizer, der im März auf der 237. nationalen Tagung der American Chemical Society in Salt Lake City vorgestellt wurde, produziert hochkomplexe Kohlenhydrate vollautomatisch und in nur wenigen Stunden. Früher benötigten Wissenschaftler für denselben Herstellungsprozess mehrere Tage oder sogar Jahre.

Kohlenhydrate spielen eine wichtige Rolle im Immunsystem, vor allem bei der Abwehr von gesundheitsgefährdenden Organismen. Viren und Bakterien tragen Kohlenhydrate auf ihrer Oberfläche, die das Immunsystem als fremde Stoffe erkennt und mit Antikörpern zu blockieren versucht. Doch die Reaktionen des Körpers auf die Bakterien und Viren dauern oftmals zu lange. Deshalb entwickelt die Forschung Impfstoffe, die das Immunsystem darin trainieren, infektiöse Organismen schneller zu erkennen und effektiv zu bekämpfen. Vor kurzem konnte das Team um Peter H. Seeberger Teile des Malaria-Erregers P. falciparum synthetisieren und ein erstes Medikament gegen die gefährliche Erkrankung entwickeln. Ab 2010 soll dieser neue Impfstoff getestet werden. Zudem ist die synthetische Herstellung von Kohlehydraten bei der Erforschung von Krankheiten wie HIV ausschlaggebend.

Professor Peter H. Seeberger promovierte an der University of Colorado und kam als Postdoktorand an das Sloan-Kettering Institute for Cancer Research in New York. Im Jahr 1998 begann der gebürtige Nürnberger seine unabhängige Karriere als Assistant Professor am Massachusetts Institute of Technology. 2002 stieg er zum Firmenich Associate Professor auf. 2003 bis 2009 hatte Seeberger eine Professur für Organische Chemie an der ETH-Zürich inne. zudem übernahm er die Affiliate Professur am Burnham Institute, La Jolla (USA).

Seit Januar 2009 ist Peter H. Seeberger Professor am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam und Honorarprofessor an der Freien Universität.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

o Professor Peter H. Seeberger, Telefon: 030 / 838-54004,
E-Mail: Peter.seeberger@mpikg.mpg.de
o Katja Schulze, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung Wissenschaftspark Potsdam-Golm, Telefon: 0331 / 567 9203,

E-Mail: katja.schulze@mpikg.mpg.de

Christine Boldt | idw
Weitere Informationen:
http://www.mpikg.mpg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie