Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Professor hilft Meister: Hochschule Niederrhein erhält Technologie-Transfer-Preis

28.09.2010
Die Hochschule Niederrhein hat einen weiteren Preisträger in ihren Reihen. Professor Dr.-Ing. Burkhard Bischoff-Beiermann hat am 24. September in Stuttgart den „Technologie-Transfer Handwerk Prof.-Adalbert-Seifriz-Preis 2010“ erhalten. Gemeinsam mit seinem Transfer-Partner Dipl.-Ing. Karl-Heinz Müller aus Mönchengladbach wurde das Projekt „Nivelliergerät estrobot“ mit 5000 Euro prämiert.

Nahezu jeder Handwerker kennt das Problem – ein neuer Bodenbelag soll verlegt werden. Doch wie gelingt ein glatter Untergrund? Diese Frage hat Dipl.-Ing. Karl-Heinz Müller, Inhaber der Mönchengladbacher Firma innenausbau Müller GmbH, jahrelang nicht mehr losgelassen.

Nahezu jeden Tag waren die Mitarbeiter seiner Firma mit der mühevollen Arbeit des Verlegens von Trockenestrich beschäftigt. Mühsam, auf Knien liegend - und am Ende blieben trotzdem Unebenheiten, die den späteren Bodenbelag wackeln ließen.

Müller suchte Rat bei der Handwerkskammer Düsseldorf, die den Kontakt zur Hochschule Niederrhein vermittelte. Genauer: zu Professor Dr.-Ing. Burkhard Bischoff-Beiermann. Der Experte für technische Mechanik sollte helfen, die Idee in die Praxis umzusetzen. „Wir haben das Thema im Rahmen einer der ersten Projektarbeiten in unserem Fachbereich behandelt. Daraus sind dann Ideen erwachsen, die wir weiter verfolgt haben“, erinnert sich Bischoff-Beiermann an die ersten Schritte. Im weiteren Verlauf des Projekts mussten neue Hürden gemeistert werden. Besonderes Augenmerk wurde auf die Abstimmung zwischen dem Signal des Lasergeräts und dem Sensor des estrobot gelegt.

Das Signal des Lasers gibt die Höhenvorgabe für den Estrich vor, der Sensor bestimmt daraufhin über einen Stellmotor die Höhe des Abziehschwertes. Doch auch für diese Anforderung wurde eine Lösung gefunden. Dabei zeichnete sich Diplom-Ingenieur und Bachelor of Engineering Tobias Poppe als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hochschule aus. „Die Kommunikation muss in Zehntelsekundenzeiträumen stattfinden“, erklärt Poppe.

Nach insgesamt dreijähriger Entwicklungszeit ist das Gerät nun ausgereift und wird ab Oktober im Fachhandel vertrieben. Das Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Als bundesweiter Technologie-Transfer-Preis des deutschen Handwerks prämiert der Seifriz-Preis jedes Jahr erfolgreiche Kooperationen zwischen Handwerk und Wissenschaft. Unter dem Motto "Meister sucht Professor" werden innovative Produkte und Leistungen, die durch Zusammenarbeit von Wissenschaft und Handwerk zur Marktreife gebracht wurden, mit Preisgeldern von insgesamt 25.000 Euro belohnt. Die Kooperation kann sich dabei sowohl auf die Entwicklung von Produkten und Verfahren als auch auf Dienstleistungen oder die Einführung neuer Formen der betrieblichen Organisation beziehen.

Weitere Informationen erteilt Dr. Christian Sonntag, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Hochschule Niederrhein, Tel.: 02151 822 3610; Email: christian.sonntag@hs-niederrhein.de

Dr. Christian Sonntag | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-niederrhein.de/

Weitere Berichte zu: Applied Science Bodenbelag Technologie-Transfer-Preis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie