Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Professor Günter Weimann Jaeckel-Preistrager 2009

21.09.2009
Den Rudolf-Jaeckel-Preis der Deutschen Vakuumgesellschaft (DVG) erhält in diesem Jahr Professor Dr. Günter Weimann.

Damit werden seine bahnbrechenden Arbeiten als einer der Pioniere der Molekularstrahlepitaxie MBE und zur Technologie sowie den Anwendungen von III-V-Halbleitern gewürdigt.

Die Preisverleihung erfolgt auf dem 4th Symposium on Vacuum based Science and Technology, das in Verbindung mit der 8. Jahrestagung der DVG vom 21.- 23. September 2009 in Koszalin-Kolobrzeg, Polen, stattfindet

Günter Weimann ist eine weltweit anerkannte Autorität auf dem Gebiet der Verbindungshalbleiter und Autor und Ko-Autor von über 800 wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Nach Physikstudium und Promotion an der TH Darmstadt war er ab 1973 Forschungsgruppenleiter für Optoelektronische Komponenten am Forschungsinstitut der Deutschen Bundespost in Darmstadt, wo er als einer der ersten in Deutschland die MBE zur Erzeugung von Halbleiterdiodenlasern oder Feldeffekttransistoren anwendete. Für die Grundlagenforschung lieferte Günter Weimann Quantentrogstrukturen mit bis dahin unerreichten Werten für die Ladungsträgerbeweglichkeit.

1988 wurde er als ordentlicher Professor und einer der Direktoren des renommierten Walter Schottky- Instituts an die TU München berufen. Dort setzte er seine Arbeiten zur Erzeugung neuer elektronischer und optoelektronischer Halbleiterstrukturen mit MBE fort und legte mit seinen Mitarbeitern die Basis für die Chemical Beam Epitaxy CBE insbesondere zur Entwicklung von Festkörperlasern.

Nicht zuletzt wegen seiner Industriekooperationen folgte 1995 die Berufung zum Direktor des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Festkörperphysik IAF in Freiburg und Honorarprofessor an der Universität Karlsruhe. Bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2007 entwickelte Günter Weimann im IAF auf der Basis von Halbleiter-Dünnschichtsystemen neue Infrarotdetektoren mit höchster Temperaturauflösung, die erste bispektrale Infrarotkamera, Höchstfrequenztransistoren und Leistungselektroniken auf GaN-Basis.

Die DVG hat ihren Sitz bzw. ihre bundesweite Geschäftsstelle im IFOS in Kaiserslautern.

Thomas Jung | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-kl.de/IFOS
http://www.uni-kl.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik