Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Professor Berthold Koletzko erhält ERC Advanced Grant

16.01.2013
Wachstumsregulation

Professor Berthold Koletzko erhält vom Europäischen Forschungsrat (ERC) einen mit rund 2,5 Millionen Euro dotierten Advanced Investigator Grant. Der Leiter der Abteilung Stoffwechsel und Ernährungsmedizin am Dr. von Haunerschen Kinderspital der LMU wird für ein Projekt zur Auswirkung frühkindlicher Ernährung auf Wachstum und Gesundheit ausgezeichnet.

ERC Advanced Grants ehren europäische Forscher, die bereits herausragende wissenschaftliche Leistungen erbracht haben. Damit sollen sie für ihre hoch innovativen Forschungsvorhaben die nötigen Freiheiten erhalten.

Die Ernährung in Schwangerschaft und früher Kindheit hat starke Auswirkungen auf das kindliche Wachstum und beeinflusst lebenslang den Stoffwechsel. Jüngere Forschungsergebnisse zeigen, dass eine sehr rasche Gewichtszunahme im Säuglingsalter und im zweiten Lebensjahr das Risiko für krankhaftes Übergewicht und damit verbundene Krankheiten stark erhöht. „Frühe Ernährungs- und Stoffwechselbedingungen können die lebenslange Gesundheit programmieren“, folgert Koletzko, „Stillen etwa vermindert sowohl die frühe Gewichtszunahme als auch das spätere Adipositasrisiko, aber wir wissen noch nicht, welche Mechanismen diesem Schutzeffekt zugrunde liegen“.
Für die Gesundheitsförderung ist es wichtig, durch eine verbesserte Zusammensetzung der Nahrung ein optimales kindliches Wachstum zu erreichen. Allerdings fehlen bisher genaue Informationen über Art und Wirkungsweise der beteiligten Schlüsselmoleküle. Diese Lücke will Koletzko nun schließen und eine Vielzahl relevanter Stoffwechselfaktoren und genetischer Modifikationen analysieren.

Frühe Ernährung beeinflusst Genfunktion

„Ein Schwerpunkt unseres Projektes untersucht, wie Ernährungs- und Stoffwechselfaktoren in Schwangerschaft und früher Kindheit durch sogenannte epigenetische Modifikationen die Funktion mancher Gene lebenslang ein- oder ausschalten können“ sagt Koletzko. Die Modifikation erfolgt durch die Anlagerung von Methylgruppen an regulierende Abschnitte des Erbmoleküls DNA - dies kann die Aktivierung des entsprechenden Gens verhindern.
In sensiblen Phasen der frühen kindlichen Entwicklung können Umwelt und Ernährung diese epigenetische Modifikation beeinflussen und so Organfunktionen und Krankheitsanfälligkeit lebenslang verändern. „Wir wollen mit unseren Ergebnissen Schlüsselfragen der Regulierung des kindlichen Wachstums klären und zu besseren Ernährungsempfehlungen beitragen - mit möglichst großem Nutzen für die Gesundheitsförderung“, sagt Koletzko.

Professor Berthold Koletzko studierte Humanmedizin an der Universität Münster, wo er auch promovierte. Seine Ausbildung in Kinder- und Jugendmedizin führte ihn an Kinderkliniken in Detmold, Südafrika, Tanzania, und an die Universitäten Düsseldorf und Toronto. 1989 wurde er an der Universität Düsseldorf für Kinder- und Jugendmedizin habilitiert. 1992 übernahm er ein Extraordinariat für Pädiatrie mit Schwerpunkt Stoffwechsel und Ernährung an der Universität München. Koletzko koordiniert verschiedene internationale Forschungskonsortien und ist gewählter Präsident der Europäischen Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährung. Für seine Forschung erhielt er zahlreiche wissenschaftliche Auszeichnungen, unter anderem den Freedom to Discover Award der Bristol-Myers-Squibb-Foundation New York.

Der ERC Advanced Investigator Grant
Der ERC fördert mit dem Advanced Investigator Grant hochinnovative Forschung, die erheblich über den bisherigen Forschungsstand hinausgeht und neue Forschungsgebiete erschließt. Alleinige Auswahlkriterien in der Begutachtung sind einerseits die erwiesene herausragende wissenschaftliche Exzellenz der Antragsteller sowie die Originalität und Stimmigkeit der Projektvorschläge.

Kontakt
Professor Dr. Berthold Koletzko
Leiter der Abteilung Stoffwechsel und Ernährung
Dr. v. Haunersches Kinderspital
Klinikum der Universität München
E-Mail: office.koletzko@med.lmu.de

Hildegard Debertin | idw
Weitere Informationen:
http://www.lmu.de
http://www.klinikum.uni-muenchen.de/Kinderklinik-und-Kinderpoliklinik-im-Dr-von-Haunerschen-Kinderspital/de/ambulanzen/stoffwechsel-und

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht CES Innovation Award für kombinierte Blick- und Spracheingabe im Auto
23.01.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Innovationen in der Bionik gesucht!
18.01.2018 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

Physiker haben eine lichtmikroskopische Technik entwickelt, mit der sich Atome auf der Nanoskala abbilden lassen. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere, Quantenpunkte in einem Halbleiter-Chip bildlich darzustellen. Dies berichten die Wissenschaftler des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel zusammen mit Kollegen der Universität Bochum in «Nature Photonics».

Mikroskope machen Strukturen sichtbar, die dem menschlichen Auge sonst verborgen blieben. Einzelne Moleküle und Atome, die nur Bruchteile eines Nanometers...

Im Focus: Optical Nanoscope Allows Imaging of Quantum Dots

Physicists have developed a technique based on optical microscopy that can be used to create images of atoms on the nanoscale. In particular, the new method allows the imaging of quantum dots in a semiconductor chip. Together with colleagues from the University of Bochum, scientists from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute reported the findings in the journal Nature Photonics.

Microscopes allow us to see structures that are otherwise invisible to the human eye. However, conventional optical microscopes cannot be used to image...

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungen

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungen

Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling

23.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lebensrettende Mikrobläschen

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten

23.01.2018 | Maschinenbau

CHP1-Mutation verursacht zerebelläre Ataxie

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics