Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Premiere in Berlin: „Blue Paradise“ gewinnt Bundeswettbewerb Finanzen

26.09.2011
Finanzielle Allgemeinbildung bereitet Jugendliche auf Lebenswirklichkeit vor

Bundeswettbewerb Finanzen 2012 startet im November

Gelungene Premiere für den Bundeswettbewerb Finanzen. Am 16./17. September wurden in Berlin die Sieger des erstmals ausgetragenen Wettbewerbs rund um das Thema Wirtschaft und Finanzen ermittelt. Am Ende stand das Team „Blue Paradise“ mit Erik Frach, Gymnasium Dreieichenschule (Langen), Korbinian Grießl, Oskar-von-Miller Gymnasium (München) und Michelle Stichweh, Gymnasium Oberalster (Hamburg) ganz oben auf dem Treppchen.

Sie hatten die Jury mit ihren Ideen einer Unternehmensgründung und einer beeindruckenden Präsentation ihrer Ergebnisse überzeugt. Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär und Mitglied der Geschäftsleitung des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, hob bei der Preisverleihung die hohe Qualität aller Final-Wettbewerbsbeiträge hervor und betonte die Notwendigkeit innovativer Bildungskonzepte für den Lernerfolg.

Der Bundeswettbewerb Finanzen ist ein Gemeinschaftsprojekt der My Finance Coach Stiftung und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft und bietet Schulen, Schülern sowie Lehrern eine spezielle Plattform, sich dem Thema Wirtschaft und Finanzen auf eine etwas andere Art zu nähern. Neben dem Kompetenzerwerb im Umgang mit Geld möchte der Wettbewerb generell dazu beitragen, das Interesse von Jugendlichen an wirtschaftlichen Themen zu wecken. Christian Keller, Geschäftsführer der My Finance Coach Stiftung: „Immer mehr Lebensbereiche werden von ökonomischen Prinzipien geprägt. Gleichzeitig nimmt die Eigenverantwortung beim Thema Finanzen zu. Insofern bereitet finanzielle Bildung Jugendliche in besonderem Maße auf die Lebenswirklichkeit vor.“

Unter dem Motto: „Mach mit und werde finanzfit“ waren dieses Jahr erstmals Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I aufgerufen, sich mit dem Thema „Handy-Kauf“ in all seinen Facetten auf innovative Art und Weise auseinanderzusetzen und Lösungen hinsichtlich Bedarf, Nutzung und Finanzierung zu erarbeiten. Nach Abschluss der ersten Runde im Juni hatten sich schließlich sieben Teams für die Finalrunde in Berlin qualifiziert.

Dort warteten weitere Fragen und Aufgaben vor allem zu dem Thema unternehmerisches Denken und Handeln auf die Finalisten. Voller Elan nahmen sie die Herausforderungen an. Ob beim Planspiel, der Erstellung einer eigenen Wirtschaftszeitung oder aber im Gespräch mit den Praktikern aus der Wirtschaft: Am Ende erlebten die Schülerinnen und Schüler in Berlin, wie spannend Wirtschaft sein kann.

Der Bundeswettbewerb Finanzen geht 2012 in die nächste Runde. Das Motto lautet dann: „Geht mit uns auf die Reise“. Mit von der Partie sind dann auch wieder Erik Frach, Korbinian Grießl und Michelle Stichweh. Allerdings nicht als Teilnehmer. Als Wettbewerbssieger 2011 werden sie vielmehr in der Wettbewerbsjury 2012 sitzen und die Leistungen ihrer Nachfolger bewerten.

Hinweis: Die Ausschreibung für den Bundeswettbewerb 2012 startet im November 2011. Nähere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen werden rechtzeitig unter http://www.bundeswettbewerbfinanzen.de veröffentlicht.

My Finance Coach Stiftung GmbH

Die My Finance Coach Stiftung GmbH wurde zum 1. Oktober 2010 gegründet, ist eine 100% Tochter der Allianz SE und wird getragen von den drei Partnern Allianz SE, Grey und McKinsey. Die My Finance Coach Stiftung GmbH unterliegt der Gemeinnützigkeit. Auftrag der Gesellschaft ist die Verbesserung der finanziellen Allgemeinbildung für Kinder und Jugendliche der Sekundarstufe I. Die Geschäftsführer der Gesellschaft sind Christian Keller und Dr. Barbara Roder, Sitz der Gesellschaft ist München.

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Der Stifterverband ist eine Gemeinschaftsaktion der deutschen Wirtschaft. In ihm haben sich rund 3.000 Unternehmen, Unternehmensverbände, Stiftungen und Privatpersonen zusammengeschlossen, um Wissenschaft, Forschung und Bildung voranzubringen. Ihre Zuwendungen machen den Stifterverband mit einem jährlichen Fördervolumen von über 150 Millionen Euro (2010) zum größten privaten Wissenschaftsförderer in Deutschland.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Matthias Jansen
My Finance Coach Communications
Tel.: (0 89) 12 20-84 00
E-Mail matthias.jansen@myfinancecoach.de
Michael Sonnabend
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Tel.: (02 01) 84 01-1 81
E-Mail: michael.sonnabend@stifterverband.de

Frank Stäudner | idw
Weitere Informationen:
http://www.stifterverband.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magnetische Kraft von einzelnen Antiprotonen mit höchster Genauigkeit bestimmt

18.01.2017 | Physik Astronomie

Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen

18.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten