Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Preiswürdige Begeisterung für Wissenschaft

07.11.2008
Medienauszeichnung für HZI und Braunschweiger Zeitung

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) und die Braunschweiger Zeitung (BZ) haben gemeinsam den mit 10.000 Euro dotierten ersten Preis im Wettbewerb „Hauptsache Biologie“ des Biotech-Unternehmens Promega GmbH erhalten.

Mit der wissenschaftsjournalistischen Auszeichnung würdigt Promega besonders gelungene Beispiele für die spannende und informative Vermittlung von Forschungsergebnissen in regionalen Medien. Preisträger sind die Professoren Gerhard Höfle und Hans Reichenbach vom HZI sowie der Wissenschaftsjournalist der BZ, Henning Noske. Ihre Ehrung nahmen sie am 6. November in Hamburg entgegen.

Das Dreierteam erhält den Preis für die neunteilige Serie „Ein Krebs-Medikament entsteht“, die von November 2007 bis Januar 2008 in der Braunschweiger Zeitung erschienen ist. Darin schildert der Redakteur Henning Noske die Chronik der Entdeckung des Wirkstoffes Epothilon – geschrieben wie ein Wissenschaftskrimi.

Hauptakteur ist ein neues Medikament gegen Krebs, das im vergangenen Jahr für den klinischen Einsatz in den USA zugelassen wurde. Das Epothilon ist das Grundgerüst des Wirkstoffs – entdeckt haben es der Mikrobiologe Reichenbach und der Chemiker Höfle am HZI in Braunschweig. Die beiden Wissenschaftler erforschten über Jahrzehnte im Boden lebende Bakterien als Produzenten von Naturstoffen. Gemeinsam analysierten und isolierten sie die von den Mikroorganismen hergestellten Substanzen für die Erprobung und den Einsatz in der Pharmazie oder im Pflanzenschutz. Das Krebsmedikament ist der größte Erfolg ihrer Arbeiten.

BZ-Redakteur Henning Noske beschreibt in seinem Wissenschaftsreport die Wege und Umwege, schildert Erfolge und Misserfolge des Epothilonprojekts – beginnend mit der Entdeckung der Substanz 1987, dem zwischenzeitlichen Abbruch der Tests, der neuen Hoffnung 1995, als fieberhaft nach einem Nachfolger für das hochwirksame Krebsmedikament Taxol gesucht wird. Er erzählt nicht nur vom steinigen Weg der Forschung, sondern auch vom Spagat zwischen wirtschaftlichen Überlegungen und den Hoffnungen Millionen krebskranker Menschen. Der Leser bekommt so die seltene Chance, die Begeisterung der Wissenschaftler für ihre Arbeit, das Teamwork aber auch den Konkurrenzkampf in der Wissenschaft mitzuerleben.

Die Wissenschaftler Hans Reichenbach und Gerhard Höfle sowie der Journalist Henning Noske haben für das Projekt mehr als ein Jahr lang zusammengearbeitet. „Uns am HZI hat es großen Spaß gemacht, mit Henning Noske diese Reise zu machen“, stellt Rudi Balling, wissenschaftlicher Geschäftsführer des HZI fest: „Wir haben seine Begeisterung für den Slalom der Naturstoffforschung und Medikamentenentwicklung deutlich gespürt. Diese Begeisterung schwingt in Henning Noskes Berichterstattung mit – und macht sie deshalb besonders preiswürdig.“
Hinweise für die Medien
Am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung entwickeln Wissenschaftler neue Strategien zur Vorbeugung und Heilung von Infektionskrankheiten.

Die Braunschweiger Zeitung ist eine Regionalzeitung mit sieben Lokalausgaben und erreicht täglich mehr 500.000 Leser.

Das amerikanische Unternehmen Promega stellt Produkte und Systemlösungen für die Gen-, Protein- und Zellanalyse her. Mit diesen lassen sich komplexe biologische Systeme erforschen. Der Wettbewerb „Hauptsache Biologie“ wird jährlich ausgeschrieben (www.promega.com).

Hannes Schlender | Helmholtz-Zentrum
Weitere Informationen:
http://www.promega.com
http://www.helmholtz-hzi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics