Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Preisverleihung des Bundesinstituts für Berufsbildung

19.03.2010
Weiterbildungs-Innovations-Preis für das Triale Studium Handwerksmanagement

Im Rahmen der Bildungsmesse didacta in Köln zeichneten Barbara Sommer, Ministerin für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen, und Manfred Kremer, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), gestern das Triale Studium Handwerksmanagement mit dem Weiterbildungs-Innovations-Preis 2010 (WIP) aus.

Mit dem gut vierjährigen Bildungsmodell bieten die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) und die Handwerkskammer zu Köln eine integrierte Qualifikation an, die eine klassische Handwerksausbildung mit der Weiterbildung zum Meister und einem Abschluss im Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Handwerksmanagement verbindet. Absolventinnen und Absolventen verfügen über ein Höchstmaß an handwerklich-fachlichem Sachverstand, betriebswirtschaftlichem Know-how und Managementkompetenzen, die sie zur Übernahme von Führungsaufgaben im Handwerk qualifizieren.

Um Fach- und Führungskräfte für das Handwerk zu gewinnen, kooperieren die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) und die Handwerkskammer zu Köln im Rahmen eines innovativen Studienmodells, dem Trialen Studium Handwerksmanagement (B.A.). Ab Oktober 2010 bieten die beiden Partner damit ein Bildungspaket an, das sich an leistungsfähige Abiturienten und an Schulabgänger mit Fachhochschulreife oder (Fach-)Abitur richtet. Diese können die Ausbildung in einem Handwerksberuf mit der Weiterbildung zum Meister und mit dem Bachelor-Studiengang Handwerksmanagement kombinieren.

Die Teilnehmer an diesem Modellversuch erwerben innerhalb von vier bis viereinhalb Jahren drei anerkannte Bildungsabschlüsse: Gesellenprüfung, Meisterprüfung, Bachelorprüfung. Diesem bundesweit bisher einmaligen Qualifizierungsmodell wurde gestern der Weiterbildungs-Innovations-Preis 2010 (WIP) von Barbara Sommer, Ministerin für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen, und Manfred Kremer, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) verliehen.

Die Auszeichnung nahmen der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln, Dr. Ortwin Weltrich, und FHM-Geschäftsführer Prof. Dr. Richard Merk im Rahmen der Bildungsmesse didacta in Köln entgegen. Die FHM hat den Bachelor-Studiengang Handwerksmanagement, der auf die Bedürfnisse von Fachkräften zugeschnitten ist, entwickelt. Um verstärkt Abiturienten für das Handwerk zu gewinnen, will die Handwerkskammer ihnen Bildungsgänge anbieten, die attraktive Karrieren ermöglichen. "Bereits in jungen Jahren den beruflichen Aufstieg planen, das ist für leistungsbereite Abiturienten der besondere Reiz unseres trialen Studiengangs", erläutert Peter Panzer, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer.

"Der Bachelor-Studiengang kombiniert Präsenzstudium mit E-Learning am heimischen PC und bietet dadurch eine optimale Vereinbarkeit von Studium und Beruf", so Prof. Dr. Richard Merk. Die Handwerkskammer kann Schülerinnen und Schüler, die diesen innovativen Bildungsgang absolvieren wollen, bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsbetrieb unterstützen. Unter allen Handwerksberufen, für die die Handwerkskammer zu Köln Meisterlehrgänge anbietet, kann der Abiturient seine Auswahl treffen. Studienstart im Modellversuch ist Oktober 2010. Informationen unter http://fhm-mittelstand.de/handwerksmanagement.html.

Ansprechpartner:
Staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM)
Hohenzollernring 16 - 18, 50672 Köln
Prof. Dr. Wolfgang Kothen, Fon 02 21. 25 88 98-17
kothen@fhm-mittelstand.de
Fortbildungszentrum Köhlstraße der Handwerkskammer zu Köln
Köhlstraße 8, 50827 Köln
Michael Brücken, Fon 02 21. 20 22-749
bruecken@hwk-koeln.de

Melanie Schulte | FHM
Weitere Informationen:
http://www.hwk-koeln.de
http://www.fhm-mittelstand.de
http://fhm-mittelstand.de/handwerksmanagement.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik