Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Preisverleihung des Bundesinstituts für Berufsbildung

19.03.2010
Weiterbildungs-Innovations-Preis für das Triale Studium Handwerksmanagement

Im Rahmen der Bildungsmesse didacta in Köln zeichneten Barbara Sommer, Ministerin für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen, und Manfred Kremer, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), gestern das Triale Studium Handwerksmanagement mit dem Weiterbildungs-Innovations-Preis 2010 (WIP) aus.

Mit dem gut vierjährigen Bildungsmodell bieten die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) und die Handwerkskammer zu Köln eine integrierte Qualifikation an, die eine klassische Handwerksausbildung mit der Weiterbildung zum Meister und einem Abschluss im Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Handwerksmanagement verbindet. Absolventinnen und Absolventen verfügen über ein Höchstmaß an handwerklich-fachlichem Sachverstand, betriebswirtschaftlichem Know-how und Managementkompetenzen, die sie zur Übernahme von Führungsaufgaben im Handwerk qualifizieren.

Um Fach- und Führungskräfte für das Handwerk zu gewinnen, kooperieren die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) und die Handwerkskammer zu Köln im Rahmen eines innovativen Studienmodells, dem Trialen Studium Handwerksmanagement (B.A.). Ab Oktober 2010 bieten die beiden Partner damit ein Bildungspaket an, das sich an leistungsfähige Abiturienten und an Schulabgänger mit Fachhochschulreife oder (Fach-)Abitur richtet. Diese können die Ausbildung in einem Handwerksberuf mit der Weiterbildung zum Meister und mit dem Bachelor-Studiengang Handwerksmanagement kombinieren.

Die Teilnehmer an diesem Modellversuch erwerben innerhalb von vier bis viereinhalb Jahren drei anerkannte Bildungsabschlüsse: Gesellenprüfung, Meisterprüfung, Bachelorprüfung. Diesem bundesweit bisher einmaligen Qualifizierungsmodell wurde gestern der Weiterbildungs-Innovations-Preis 2010 (WIP) von Barbara Sommer, Ministerin für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen, und Manfred Kremer, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) verliehen.

Die Auszeichnung nahmen der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln, Dr. Ortwin Weltrich, und FHM-Geschäftsführer Prof. Dr. Richard Merk im Rahmen der Bildungsmesse didacta in Köln entgegen. Die FHM hat den Bachelor-Studiengang Handwerksmanagement, der auf die Bedürfnisse von Fachkräften zugeschnitten ist, entwickelt. Um verstärkt Abiturienten für das Handwerk zu gewinnen, will die Handwerkskammer ihnen Bildungsgänge anbieten, die attraktive Karrieren ermöglichen. "Bereits in jungen Jahren den beruflichen Aufstieg planen, das ist für leistungsbereite Abiturienten der besondere Reiz unseres trialen Studiengangs", erläutert Peter Panzer, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer.

"Der Bachelor-Studiengang kombiniert Präsenzstudium mit E-Learning am heimischen PC und bietet dadurch eine optimale Vereinbarkeit von Studium und Beruf", so Prof. Dr. Richard Merk. Die Handwerkskammer kann Schülerinnen und Schüler, die diesen innovativen Bildungsgang absolvieren wollen, bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsbetrieb unterstützen. Unter allen Handwerksberufen, für die die Handwerkskammer zu Köln Meisterlehrgänge anbietet, kann der Abiturient seine Auswahl treffen. Studienstart im Modellversuch ist Oktober 2010. Informationen unter http://fhm-mittelstand.de/handwerksmanagement.html.

Ansprechpartner:
Staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM)
Hohenzollernring 16 - 18, 50672 Köln
Prof. Dr. Wolfgang Kothen, Fon 02 21. 25 88 98-17
kothen@fhm-mittelstand.de
Fortbildungszentrum Köhlstraße der Handwerkskammer zu Köln
Köhlstraße 8, 50827 Köln
Michael Brücken, Fon 02 21. 20 22-749
bruecken@hwk-koeln.de

Melanie Schulte | FHM
Weitere Informationen:
http://www.hwk-koeln.de
http://www.fhm-mittelstand.de
http://fhm-mittelstand.de/handwerksmanagement.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ionen gegen Herzrhythmusstörungen – Nicht-invasive Alternative zu Katheter-Eingriff

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik