Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Preise der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung 2009 gehen an Václav Klaus und Paul Kirchhof

20.04.2009
Preisverleihung am 10. Mai, 11.00 Uhr, im Historischen Kaufhaus, in Freiburg, Münsterplatz

In einer Zeit zunehmender Verunsicherung über unsere Wirtschaftsordnung, in einer Phase, in der das Wort der "Verstaatlichung" in aller Munde ist, wird eine Rückbesinnung auf die Grundprinzipien der Marktwirtschaft dringlicher denn je. Umso aktueller sind die Ideen des Nobelpreisträgers Friedrich August von Hayek, für den der Wohlstand auf den Pfeilern Freiheit, Wettbewerb und Demokratie ruhte.

Die Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung unter der Leitung des Vorstands Lüder Gerken fördert dieses Gedankengut. Alle zwei Jahre vergibt sie zwei Preise an Persönlichkeiten, die sich mit ihrem Eintreten für die Grundsätze Hayeks in herausragender Weise ausgezeichnet haben. Stifter ist die Wüstenrot & Württembergische AG.

Die diesjährige Preisverleihung findet am 10. Mai in Freiburg statt. Den Festvortrag wird der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Günther Oettinger, halten.

Der Internationale Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung
wird Václav Klaus, Staatspräsident der Tschechischen Republik, verliehen für "sein unentwegtes Engagement für eine freie Marktwirtschaft sowie sein jahrelanges, stetes Eintreten und seine große persönliche Nähe zu den Prinzipien, die Friedrich August von Hayek in seinen wissenschaftlichen Schriften entwickelt und verfochten hat." Die Laudatio wird Bundespräsident a.D. Roman Herzog halten.

Der Publizistik-Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung geht an Paul Kirchhof, Bundesverfassungsrichter a. D. für "sein unermüdliches publizistisches Eintreten in der Öffentlichkeit für eine freiheitliche Ordnung sowie für die Bewusstmachung des engen Zusammenhangs zwischen der individuellen Freiheit und einfachen Gesetzen, insbesondere im Steuerrecht." Die Laudatio wird Otmar Issing halten.

Über die Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung Die Stiftung wurde aus Anlass des einhundertsten Geburtstages Hayeks im Mai 1999 ins Leben gerufen. Sie bezweckt die Festigung und Förderung der Grundlagen einer freiheitlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung. Zu diesem Zweck vergibt sie alle zwei Jahre den Internationalen Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung sowie den Publizistik-Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung.

Stifter ist die Wüstenrot & Württembergische AG. Die Preise werden Persönlichkeiten verliehen, die sich durch beispielhafte und außergewöhnliche Leistungen bei der Errichtung, Stärkung oder sonstigen Förderung einer freiheitlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung in Deutschland, in Europa oder in anderen Teilen der Welt ausgezeichnet haben.

Preisträger früherer Jahre

Internationaler Preis: Leszek Balcerowicz
Otmar Issing
Margaret Thatcher
Mario Monti
Mikulás Dzurinda
Publizistik-Preis: Hans D. Barbier
Johan Norberg
Karen Horn
Horst Siebert

Ilka Bickmann | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.hayek-stiftung.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten