Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Plasmaphysik weltweit vernetzen: Hohe Auszeichnung für RUB-Wissenschaftler

11.11.2008
Hohe Auszeichnung für Bochumer Plasmaphysiker
Prof. Padma Shukla zum Kommissionsvorsitzenden gewählt

Eine weitere besondere Auszeichnung hat der Bochumer Plasmaphysiker Prof. Dr. Padma Kant Shukla erhalten: Die International Union of Pure and Applied Physics (IUPAP) wählte Shukla für drei Jahre zum Vorsitzenden der Kommission für Plasmaphysik.

Die IUPAP ist die weltweit größte Vereinigung zur Förderung und Vernetzung der Physik, sie hat ihren Sitz in der Schweiz. Prof. Shukla und der Nobelpreisgewinner Prof. Klaus von Klitzing (Max Planck Institute for Solid State Research, Stuttgart) sind die einzigen Wissenschaftler aus Deutschland, die bei den diesjährigen Wahlen der Kommissionsvorsitzenden neu in das Amt gewählt wurden. Die IUPAP besteht aus insgesamt 24 Kommissionen, davon fünf unter Leitung deutscher Wissenschaftler.

Informationsfluss, Austausch, Nachwuchsförderung

1922 gegründet, tritt die Hauptversammlung der IUPAP alle drei Jahre zusammen und wählt die Kommissionsvorsitzenden. Die Arbeit der Vereinigung ist auf 20 thematisch verschiedene und vier angegliederte Kommissionen verteilt. Als Vorsitzender der Sektion Plasmaphysik fördert Prof. Shukla unter anderem den Informationsfluss und die Vernetzung innerhalb der weltweiten Wissenschaftsgemeinschaft auf diesem Gebiet, das Grundlagenforschung, industrielle Anwendungen von Plasmen, Astrophysik und Kernfusionsforschung umfasst. IUPAP unterstützt zum Beispiel internationale Konferenzen und den Austausch von Wissenschaftlern und Studierenden. Darüber hinaus vergibt die Kommission einmal im Jahr den Nachwuchspreis IUPAP Young Researcher Award for Plasma Physics.

Hoch dekorierter Wissenschaftler

Prof. Padma Shukla ist ein hoch dekorierter Wissenschaftler. Mehr als 15 internationale Auszeichnungen und Ernennungen hat er allein in den vergangenen vier Jahren erhalten. Besonders herausragend ist zum einen die Nicholson-Medaille, die Shukla im Jahr 2005 als erster Westeuropäer überhaupt bekam. Die American Physical Society verleiht seit 1994 alljährlich diese Ehrenmedaille für die Berücksichtigung menschlicher Aspekte in der physikalischen Forschung. Zum anderen wurde Shukla im Herbst 2006 als erster deutscher Staatsbürger in die Physikklasse der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften berufen, der nur wenige ausgewählte Wissenschaftler aus aller Welt angehören. Als Mitglied der Akademie hat Shukla das Recht, Physikerinnen und Physiker für den Nobelpreis zu nominieren und das Nobelpreis-Komitee zu beraten. Vor kurzem wurde Shukla zudem zum Ehrendoktor der Technischen Universität Lissabon ernannt, zum Außerordentlichen Professor am National Center for Physics (NCP) der Quaid-i-Azam-Universität Islamabad, Pakistan, und zum Präsidenten des Wissenschaftsrats der "Fondazione Scientifica delle Nazione Emergenti" in Triest, Italien. Padma Kant Shukla, geboren 1950 in Tulapur, Indien, ist seit 1993 deutscher Staatsbürger.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Padma Kant Shukla, Theoretische Physik IV, Ruhr-Universität Bochum, Tel. 0234/32-23759, E-Mail: ps@tp4.rub.de

Redaktion: Jens Wylkop

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/

Weitere Berichte zu: IUPAP Max Planck Institute Physik Plasma Plasmaphysik RUB-Wissenschaftler

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie