Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie Pflanzen Sonnenlicht effizient nutzen

11.11.2010
PD Dr. Thomas Pfannschmidt von der Universität Jena für Grundlagenforschung ausgezeichnet

Erneuerbare Energie aus Sonnenlicht – Wissenschaft und Industrie arbeiten intensiv an der effizienten Nutzung dieser schier unerschöpflichen Energiequelle.

Doch noch hapert es an der Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit der Technik: Neben einem möglichst hohen Wirkungsgrad der Solarzellen muss auch deren Ausrichtung stimmen. „Ein Problem, das es auch in der Natur gibt“, wie PD Dr. Thomas Pfannschmidt von der Friedrich-Schiller-Universität Jena weiß.

„Auch für Pflanzen, die mittels Photosynthese Kohlendioxid in Zucker umwandeln und damit die Sonnenenergie für die Biosphäre der Erde erst chemisch nutzbar machen, sind die Lichtverhältnisse meist nicht optimal“, erläutert der Pflanzenphysiologe. Ob im dichten Wald, auf Feldern oder Wiesen – meist bekommen nur die exponierten Pflanzenteile ausreichend Sonnenlicht ab. „Dies ist gerade einmal ein Fünftel der Blattfläche einer Pflanze, der Rest muss mit Licht auskommen, das für eine effiziente Photosynthese eigentlich nicht geeignet ist“, so Pfannschmidt.

Doch bei der Lösung dieses Problems ist die Natur dem Menschen um einiges voraus. Die Pflanzen sind in der Lage, sich den vorherrschenden Umweltbedingungen anzupassen. „Je nach Standort wird ihr Photosynthese-Apparat so umstrukturiert, dass er das vorhandene Licht optimal ausnutzen kann“, weiß Dr. Pfannschmidt. Für seine grundlegenden Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Photosynthese von Pflanzen und ihrer genetischen Regulierungsmechanismen ist der Jenaer Wissenschaftler jetzt mit dem Preis für das beste Paper aus dem Bereich der Grundlagenforschung von der US-amerikanischen Rebeiz Foundation ausgezeichnet worden.

Ziel dieser Stiftung ist es, exzellente Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Biochemie und Molekularbiologie von Chloroplasten auszuzeichnen. Der Preis ist mit 1.000 US-Dollar dotiert und würdigt richtungsweisende Forschungsergebnisse, die im vergangenen Jahr im international renommierten Journal „The Plant Cell“ erschienen sind.

Zusammen mit Arbeitsgruppen aus München, Golm, Heidelberg, Greifswald und Bielefeld konnten Dr. Pfannschmidt und sein Team zeigen, wie die vorherrschenden Lichtverhältnisse die Genexpression in der Modellpflanze ,Arabidopsis thaliana‘ (Acker-Schmalwand) ändern. Dafür stellten die Forscher natürliche Lichtgradienten im Labor nach und analysierten die molekularen Anpassungsreaktionen der Pflanzen mit systembiologischen Methoden auf mehreren Ebenen gleichzeitig.

Die Arbeitsgruppe an der Universität Jena konnte in der nun ausgezeichneten Arbeit erstmals zeigen, dass nicht nur Gene, die den Photosynthese-Apparat der Pflanze regulieren, auf veränderte Lichtbedingungen reagieren, sondern auch Gene, die den Stoffwechsel beeinflussen. Damit kann die Pflanze gezielt ihren Metabolismus umdirigieren und so ihre energetischen Bedürfnisse den Lichtbedingungen anpassen. „Diese Ergebnisse sind insbesondere auch für die expandierende Forschung zur Gewinnung von Energie aus Biomasse von großem Interesse“, unterstreicht Dr. Pfannschmidt.

„Der Preis ist eine große Auszeichnung für das ganze Team“, freut sich der Jenaer Pflanzenphysiologe. „Er zeigt, wie aufmerksam unsere Arbeiten auch international beobachtet werden und bekräftigt uns, in dieser Richtung weiterzumachen. Ein besonderer Dank geht natürlich an unsere exzellenten Kooperationspartner, die durch ihre technische Unterstützung eine solch umfangreiche Studie erst möglich machten. Es freut mich sehr, dass die viele Arbeit meiner Mitarbeiter Katharina Bräutigam und Lars Dietzel letztendlich so erfolgreich war“, sagt Dr. Pfannschmidt.

Eine Fortsetzung der Arbeiten sei auf jeden Fall gesichert. Erst kürzlich wurde die weitere finanzielle Förderung des Projektes mit zwei neuen Doktorandenstellen durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft im Rahmen der Forschergruppe 804 „Retrograde signaling in plants“ genehmigt.

Original-Publikation:
Bräutigam, K. et al (2009). Dynamic plastid redox signals integrate gene expression and metabolism to induce distinct metabolic states in photosynthetic acclimation in Arabidopsis. Plant Cell 21, 2715-2732.
Kontakt:
PD Dr. Thomas Pfannschmidt
Institut für Allgemeine Botanik und Pflanzenphysiologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dornburger Straße 159
07743 Jena
Tel.: 03641 / 949236
E-Mail: thomas.pfannschmidt[at]uni-jena.de

Dr. Ute Schönfelder | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics