Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Petra Beli joins IMB, obtains Emmy Noether award to study cellular response to DNA damag

28.08.2013
EUR 1.5 million award from the German Research Foundation to establish a research group in Mainz

Dr. Petra Beli has been granted a prestigious EUR 1.5 million Emmy Noether Program award from the German Research Foundation (DFG) to establish a research group at the Institute of Molecular Biology (IMB) at Mainz University. Here she will investigate how cells respond to DNA damage and maintain genome stability. These processes are vital to prevent premature ageing and diseases such as cancer.

The human genome is constantly damaged by exposure to environmental factors such as sunlight and various chemicals. As a failure to repair this damage can lead to a range of diseases, cells have a number of molecular mechanisms in place to repair damaged DNA. Dr. Petra Beli has been granted a prestigious Emmy Noether Program award from the German Research Foundation (Deutsche Forschungsgemeinschaft / DFG) to study the cellular response to DNA damage. She will employ quantitative mass spectrometry-based proteomics to investigate how histones and other chromatin-associated proteins are modified by ubiquitin during the process of DNA repair.

Before joining the Institute of Molecular Biology in Mainz, Dr. Beli worked in the group of Prof. Chunaram Choudhary at the Novo Nordisk Foundation’s Center for Protein Research in Copenhagen, Denmark. Here she developed novel mass spectrometric methods that gave important insights into the scope and dynamics of protein phosphorylation and ubiquitylation during DNA damage signaling.

The Emmy Noether Program supports outstanding young researchers, who have worked abroad, in establishing independent research groups at an early stage in their scientific career. The highly prestigious award will support Dr. Beli’s research activities for the next five years.

Further details
Further information about Dr. Petra Beli’s research can be found at www.imb.de/beli.

More information about the DFG’s Emmy Noether Program can be found at www.dfg.de/en/research_funding/programmes/individual/emmy_noether.

Institute for Molecular Biology gGmbH (IMB)
The Institute of Molecular Biology gGmbH (IMB) is a center of excellence in the life sciences which was established in March 2011. Research at IMB concentrates on three cutting-edge areas: epigenetics, developmental biology, and DNA repair. The institute is a prime example of a successful collaboration between public authorities and a private foundation. The Boehringer Ingelheim Foundation has dedicated EUR 100 million for a period of 10 years to cover the operating costs for research at IMB, while the state of Rhineland-Palatinate provided approximately EUR 50 million for the construction of a state-of-the-art building. For more information about IMB, please visit: www.imb.de.
Boehringer Ingelheim Foundation
The Boehringer Ingelheim Foundation is an independent, non-profit organization committed to the promotion of the medical, biological, chemical, and pharmaceutical sciences. It was established in 1977 by Hubertus Liebrecht (1931-1991), a member of the shareholder family of the company Boehringer Ingelheim. With the “PLUS 3” Perspectives Program and the Exploration Grants, the foundation supports independent group leaders, it endows the internationally renowned Heinrich Wieland Prize as well as awards for up-and-coming scientists. In addition, the foundation has endowed EUR 100 million over a period of ten years to finance the scientific running of the Institute of Molecular Biology (IMB) at Johannes Gutenberg University Mainz (JGU). For more information about the foundation and its programs, please visit www.boehringer-ingelheim-stiftung.de.
Press contact for further information
Dr. Ralf Dahm
Institute of Molecular Biology gGmbH (IMB)
Ackermannweg 4
D 55128 Mainz, GERMANY
phone: +49 6131 39-21455
fax: +49 6131 39-21421
e-mail: press@imb.de

Petra Giegerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.imb-mainz.de
http://www.uni-mainz.de/presse/16659_ENG_HTML.php
http://www.imb-mainz.de/research/beli/biography/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Gesundes Altern: Neues EU-Projekt zur menschlichen Leber
23.08.2017 | Universität Bielefeld

nachricht Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich
23.08.2017 | PFH Private Hochschule Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spot auf die Maschinerie des Lebens

23.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Sonne: Motor des Erdklimas

23.08.2017 | Physik Astronomie

Entfesselte Magnetkraft

23.08.2017 | Physik Astronomie