Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Peter Maffay ist Schirmherr des Deutschen Innovationspreises für nachhaltige Bildung 2008

24.11.2008
Rock-Star Peter Maffay ist Schirmherr des Deutschen Innovationspreises für nachhaltige Bildung 2008. Nachdem im letzten Jahr Bundesbildungsministerin Dr. Annette Schavan die Schirmherrschaft innehatte, fiel diesmal die Wahl auf den prominenten Sänger. Der deutsche Superstar zeichnet sich seit Jahren durch sein herausragendes Engagement für Kinder aus.

"Wir freuen uns, dass wir mit Peter Maffay eine Persönlichkeit als Schirmherrn gewonnen haben, dessen soziales und humanitäres Engagement vorbildlich ist", erläutert Prof. Dr. Reinhold S. Jäger, Geschäftsführender Leiter des Zentrums für empirische pädagogische Forschung (zepf) der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, das mit der Schülerhilfe Initiator des Preises ist.

"Mit der Übernahme der Schirmherrschaft setzt Peter Maffay auch ein Zeichen für die Bedeutung von nachhaltiger Bildung. Er ist Vorbild und Bestätigung für viele Menschen jeden Alters, die mit innovativen Projekten und Maßnahmen andere begeistern. Und wir hoffen natürlich, dass er dazu beiträgt, die Notwendigkeit und Wichtigkeit von Bildung auch gegenüber Kindern und Jugendlichen aus bildungsfernen Gruppen zu verdeutlichen."

Norbert Milte, Geschäftsführer der Schülerhilfe, ergänzt: "Peter Maffay gelingt es mit seinen Songs immer wieder, die Menschen zu erreichen, sie zu berühren, ihnen Impulse zu geben und sie zu begeistern. Dadurch ist er ein Vorbild für alle, die andere Menschen erreichen wollen. Er leistet auf seinem Gebiet etwas Ähnliches wie die Lehrkräfte, die wir mit dem Deutschen Innovationspreis für nachhaltige Bildung auszeichnen. Auch sie berühren und begeistern andere Menschen. Indem sie in ihnen die Freude am Lernen wecken, schaffen sie die Voraussetzung dafür, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Potenziale entfalten können."

Der mit insgesamt 11.000 Euro dotierte Preis zeichnet herausragende pädagogische Projekte und Initiativen aus. Diese sollen Vorbildcharakter besitzen und helfen, die Bildung nachhaltig zu verbessern. Noch können sich Lehrkräfte, Pädagogen und Schüler um den Deutschen Innovationspreis für nachhaltige Bildung bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 30.11.2008. Die Preisverleihung wird am 13. Februar 2009 auf der Bildungsmesse "didacta" in Hannover stattfinden. Weitere Informationen sind im Internet unter http://www.deutscher-innovationspreis.de veröffentlicht.

Kontakt:
Prof. Dr. Reinhold S. Jäger
Geschäftsführender Leiter
zepf - Zentrum für empirische pädagogische Forschung
Universität Koblenz-Landau, Campus Landau
Bürgerstraße 23
D-76829 Landau
Telefon: +49-(0)6341-906-175
Telefax: +49-(0)6341-906-166
E-Mail: jaeger@zepf.uni-landau.de

Bernd Hegen | idw
Weitere Informationen:
http://www.zepf.uni-landau.de
http://www.deutscher-innovationspreis.de

Weitere Berichte zu: Innovationspreis Lehrkraft Schülerhilfe nachhaltige Bildung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie