Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Otto-Mangold-Preis 2009 an Heidelberger Zoologen Prof. Dr. Joachim Wittbrodt verliehen

16.04.2009
Auszeichnung für Grundlagenforschung zur frühen Augenentwicklung von Wirbeltieren

Der Heidelberger Zoologe Prof. Dr. Joachim Wittbrodt ist im Rahmen der 18. Wissenschaftlichen Tagung der Gesellschaft für Entwicklungsbiologie mit dem Otto-Mangold-Preis 2009 ausgezeichnet worden.

Prof. Wittbrodt, Leiter der Abteilung Molekulare Entwicklungsbiologie und Physiologie am Zoologischen Institut der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und Direktor des Instituts für Toxikologie und Genetik des Forschungszentrums Karlsruhe, wurde mit der Auszeichnung für seine bahnbrechenden Forschungsarbeiten zur Zellmigration in der frühen Entwicklung von Fischembryonen geehrt.

Der Forscher erhielt den Preis, der in einem zweijährigen Turnus für wegweisende Erkenntnisse auf dem Gebiet der Entwicklungsbiologie von Wirbeltieren verliehen wird, Ende März in Hannover.

In seinen Forschungsarbeiten untersucht Prof. Wittbrodt an dem japanischen Reisfisch Medaka und am Zebrabärbling die genetischen Mechanismen, die der Augenentwicklung im Wirbeltier zugrunde liegen. Ihm ist weiterhin die Etablierung neuer Modellorganismen in der Entwicklungsbiologie (Medaka) zu verdanken.

Prof. Andreas Kispert von der Medizinischen Hochschule Hannover hob in seiner Laudatio auf Prof. Wittbrodt besonders dessen Beharrlichkeit und Innovationskraft als die Triebfedern seiner wissenschaftlichen Arbeit hervor: "Er ist in der Lage, das Potenzial neuer Entwicklungen - auch in anderen Disziplinen - bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt zu erkennen und sich zunutze zu machen. Als Paradebeispiel hierfür kann seine Mitwirkung an der Entwicklung eines neuartigen Mikroskops angesehen werden, welches die Untersuchung lebender Wirbeltierembryonen revolutioniert hat. Der Einsatz dieses Mikroskops hat Prof. Wittbrodt die Möglichkeit verschafft, grundlegend neue Einsichten in die Zellmigration früher Embryonen von Zebrabärbling und Medaka, den von seiner Arbeitsgruppe untersuchten Modellorganismen, zu erhalten. Dies hat sich unter anderem in mehreren Veröffentlichungen in 'Science' (313: 1130-1134 (2006); 322: 1065-1069 (2008)) niedergeschlagen." Letztere Arbeit wurde zu einer der zehn bahnbrechenden Innovationen des vergangenen Jahres in "Science" nominiert.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Joachim Wittbrodt
Abt. Molekulare Entwicklungsbiologie
Institut für Zoologie der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 230
69120 Heidelberg
Tel. 06221 546498
jochen.wittbrodt@zoo.uni-heidelberg.de
Allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Universität Heidelberg
Kommunikation und Marketing
Dr. Michael Schwarz, Pressesprecher
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
Irene Thewalt
Tel. 06221 542310, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-heidelberg.de/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neurobiologie - Vorausschauend teilen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen

27.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Proteine Zellmembranen verformen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie