Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optimierungsmodell für dezentrale Erzeugung gewinnt den Young Energy Award 2010

06.10.2010
14. Handelsblatt Jahrestagung „Energiewirtschaft Österreich 2010“
5.und 6. Oktober 2010, Vienna Marriott Hotel, Wien
Die Umstellung der Energieversorgung auf regenerative und damit volatilere Energiequellen fordert neue Sicherungssysteme, um die Energiesicherheit weiter aufrecht zu erhalten. Die Gewinner des diesjährigen Young Energy Award haben mit ihren wissenschaftlichen Abschlussarbeiten einen Beitrag auf dem Weg zu sicheren Energiesystemen bei einer flukturierenden Energieerzeugung geleistet.

Die Jury zeichnete im Rahmen der Handelsblatt Jahrestagung „Energiewirtschaft Österreich“ (5. und 6. Oktober 2010, Wien) Dipl. Ing. Friedrich Reisenberger (Technische Universität Wien) für seine Arbeit „Einsatzoptimierung für dezentrale Erzeugungsanlagen“ mit dem ersten Platz der seit 2009 vergebenen Auszeichnung aus. Die stärkere Anpassung des Verbraucherprofils an die erneuerbaren Quellen war das Thema der mit dem zweiten Platz ausgezeichneten Arbeit „Spitzenlastbepreisung und intelligente Zähler“ von Dipl. Ing Daniel Hütter (Technische Universität Graz).

Reisenbergers Arbeit zeichnet sich für die Jury „durch analytische Tiefe und die eigenständige Entwicklung und anwendungsorientierte Umsetzung eines Optimierungsmodells für ein Verteilnetz mit 300 beziehungsweise 400 Haushalten aus“. Die von Hütter dargestellten Erfahrungen mit Smart Metering in Kalifornien und die diskutierten Einsparpotenziale und Möglichkeiten der Leistungsreduktion durch Smart Meter in Österreich überzeugte die Jury ebenso.

Der Jury gehörten Prof. Dr.-Ing. Günther Brauner (Technische Universität Wien), Prof. Dr. Heinz Stigler (Technische Universität Graz), Prof. Dr. Bernhard Pelikan (Universität für Bodenkultur Wien) sowie DI Dr. Florian Haslauer (A.T. Kearney GmbH) und Gerd Schauer (Österreichische Elektrizitätswirtschaft AG und Verbund AG) an. Die Jury-Mitglieder lobten die Qualität aller eingereichten Arbeiten und betonten die Anstrengungen der Studierenden, die energiewirtschaftlichen Herausforderungen der nächsten Jahre schon jetzt akademisch anzugehen.

Mit der Schirmherrschaft über den Young Energy Award 2010 unterstützt das Wirtschaftsministerium die Initiative des Konferenzveranstalters EUROFORUM, den wissenschaftlichen Nachwuchs im Energiebereich zu fördern und so den innovativen Potenzialen an den Hochschulen eine Plattform zu geben. „Um die Energie- und Klimaziele zu erreichen, müssen wir unseren wissenschaftlichen Nachwuchs möglichst früh für die technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen in der Energiewirtschaft begeistern. Öko-Innovationen schaffen die Basis für intelligentes Wachstum“, betonte Wirtschafts- und Energieminister Dr. Reinhold Mitterlehner.

Nähere Informationen zur Ausschreibung des Young Energy Award 2011 und zur Handelsblatt Jahrestagung „Energiewirtschaft Österreich 2011“ finden Sie im Internet unter: >vhb.handelsblatt.com/energie-austria

Weitere Informationen zum Programm
EUROFORUM Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


Handelsblatt und Wirtschaftswoche Veranstaltungen
EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungsweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung und Durchführung der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM.

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Space Exploration Masters 2017: Topaktueller Innovationswettbewerb
22.06.2017 | AZO Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen

nachricht Otto-Hahn-Medaille für Jaime Agudo-Canalejo
21.06.2017 | Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie