Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ökologisches Bauherrenprojekt mit Preis der Architektenkammer Baden-Württemberg für beispielhaftes Bauen ausgezeichnet

23.12.2016

Der Ökohaus-Pionier Baufritz realisierte den Holzbau dieses besonderen Projektes in ökologischer und gesundheitsbewusster Holzsystem-Bauweise.

Die Architektenkammer Baden-Württemberg zeichnete die Neugestaltung des alten Marienhof-Geländes in Leutkirch als gelungene Lösung für beispielhaftes Bauen im Landkreis Ravensburg aus. Die Jury begründete ihre Entscheidung unter anderem mit der gekonnten Gestaltung des Baukörpers sowie die damit verbundene stimmige Auswahl an Materialien.

Die Wohnanlage bespiele beispielhaft ein breites Repertoire des heute geforderten nachhaltigen Bauens, so die weitere Begründung der Jury. Mit der Auszeichnung wurde zudem die gute Zusammenarbeit zwischen Bauherren und Architekten gewürdigt. Der Preis wurde am 28.11. in Ravensburg verliehen. 

Die Neuplanung eines gemeinschaftlichen Bauherrenprojektes auf dem ehemaligen Bauernhof-Gelände „Marienhof“ übernahm der Architekt Edwin Heinz. Für Heinz war vor allem entscheidend, den Charakter des alten Marienhofs möglichst zu bewahren.

So wurden zum Beispiel für das Erdgeschoss Teile des ehemaligen Stalls erhalten. Gleichzeitig sollten die verschiedenen Gebäude auch weiterhin eine gestalterische Einheit bilden. So gruppieren sich die insgesamt sieben Gebäude um einen einladenden Innenhof und betonen so den Gedanken des gemeinschaftlichen Wohnens. 

Die nachhaltige Holzbauweise und das natürliche Raumklima wird dem ehrwürdigen Charakter des Marienhofs gerecht

Auch Bauweise und Fassadengestaltung verneigen sich vor dem alten Marienhof: Mit der Konstruktion und dem Aufbau der Holzhäuser wurde der Holzhaus-Experte Baufritz beauftragt, der neben den Gebäudehüllen inklusive Fenstern, Sonnenschutz und Geschossdecken auch für die Fassade verantwortlich zeichnete.

Die senkrechten Weißtannebretter in unterschiedlicher Breite erinnern formal an die ehemaligen Holzschuppen. Allerdings hält auch hier der ökologische Fortschritt Einzug: Die Hölzer sind mit einer umweltfreundlichen Lasur behandelt, die den natürlichen Vergrauungsprozess des Holzes optisch vorwegnimmt. Da die Lasur somit keiner Auffrischung bedarf, ist die Fassade sehr pflegeleicht und zudem baubiologisch wertvoll.

Auch in energetischer Hinsicht geht es moderner zu: Die Gebäudehülle besteht aus einer 37 cm starken Voll-Werte-Wand mit einer Bio-Dämmung aus Holzspänen. Das diffusionsoffene Wandsystem ist für seine außergewöhnliche Wärmedämmqualität bekannt und zudem standardmäßig mit der speziellen Elektrosmog-Schutzebene des Biohausbau-Unternehmens ausgestattet somit können sich die Bewohner des neuen Marienhofs auf ein wohngesundes Raumklima freuen.

Weitere Informationen zur Auszeichnung sowie zur Begründung der Jury finden sich auch unter http://www.akbw.de/architektur/beispielhaftes-bauen 

Boilerplate Baufritz

Nach dem Vorbild der Natur plant und realisiert Baufritz seit über 120 Jahren ökologisch nachhaltige Gebäude. Aus hochwertigen, schadstoffgeprüften Bau- und Dämmstoffen entstehen individuelle Architektenhäuser, die Mensch und Umwelt schützen. Geplant und realisiert werden Design- und Ökohäuser, Bungalows, Doppel- und Reihenhäuser sowie Mehrfamilien- und Mehrgenerationenhäuser. Für sein Engagement rund um ein nachhaltiges, wohngesundes Leben hat Baufritz bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, unter anderem den deutschen Nachhaltigkeitspreis 2009 und den B.A.U.M Umweltpreis 2013.

Weitere Informationen finden Sie unter www.baufritz.de

Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896
Alpenweg 25, D-87746 Erkheim

Lily Abaigar
Marketing
Tel. +49 (0) 8336 - 900-217, Fax +49 (0) 8336 - 900-222
Lily.Abaigar@baufritz.de, http://www.Baufritz.de

Lily Abaigar | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Wirtschaftsmagazin Capital: Platz 1 für wohngesundes Bauen geht an das Ökohaus-Unternehmen Baufritz
18.06.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Muskelaufbau im Computer: Internationales Team will Entstehung von Myofibrillen enträtseln
13.06.2018 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics