Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ÖkoGlobe ‘11 - 78 Innovationen und eine „Grüne Zitrone“

19.07.2011
Die Bewerbungsphase für den ÖkoGlobe`11 ist abgeschlossen. 78 Innovationen für klimafreundliche Mobilität wurden der ÖkoGlobe-Jury vorgestellt.

Die acht Gewinner werden am 6. September in Karlsruhe bekanntgegeben. Verliehen werden die Preise in der Ausstellung „Car Culture“ im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM). Wissenschaftlich begleitet wird der Wettbewerb durch das ÖkoGlobe-Institut der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Sprecher der Jury: „Die Innovationen dieses Jahres zeichnen sich stärker durch Optimierung der traditionellen Mobilitätsträger aus. Meilensteine, wie etwa das Elektroauto, waren eher weniger zu sehen. Im Mittelpunkt stand die Weiterentwicklung der konventionellen Technologien.“

Insgesamt wurden 78 Nominierungen für den ÖkoGlobe eingereicht, die zweithöchste Zahl an Bewerbungen. Neu ist die Beteiligung der Luftfahrtindustrie. „Der ÖkoGlobe stellt sich breiter auf und integriert immer mehr alle wichtigen Verkehrsträger“, so Prof. Dudenhöffer. Damit wird der ÖkoGlobe auch zum Indikator für klimafreundliche Innovationsfähigkeit der gesamten Mobilitätsbranche.

Erstmals „Grüne Zitrone“

Neu ist die Verleihung einer „Grünen Zitrone“. Mit dem Antipreis „Grüne Zitrone“ will die ÖkoGlobe-Jury auf Entwicklungen aufmerksam machen, die allen ökologischen Bemühungen entgegen läuft. „Es ist uns nicht leicht gefallen, die Grüne Zitrone als Antipreis aufzunehmen, aber wir sind davon überzeugt, dass es richtig ist, falsche Entwicklungen beim Namen zu nennen“, so der Aktionskünstler und ÖkoGlobe-Initiator HA Schult.

Der ÖkoGlobe ist der erste internationale Umweltpreis für die Mobilitätsindustrie und wird durch die DEVK Versicherungen, den ACV Automobil-Club Verkehr in Zusammenarbeit mit dem ÖkoGlobe-Institut der Universität Duisburg-Essen verliehen. Schirmherr ist der Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Dr. Norbert Röttgen. Initiiert wurde der ÖkoGlobe vom Aktionskünstler HA Schult. Jury-Mitglieder sind Prof. Dr.-Ing. Jürgen Brauckmann, Vorstand TÜV Rheinland, Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Universität Duisburg-Essen, Engelbert Faßbender, Mitglied des Vorstands DEVK Versicherungen, Matthias Machnig, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Technologie, Thüringen, Prof. Dr. Claudia Kemfert, Energieexpertin DIW, Berlin sowie HA Schult, Aktionskünstler.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer,
Tel. 0203 379-1111,
Leonie Hause,
Tel. 0203 379-3114

Ulrike Bohnsack | Universitaet Duisburg-Essen
Weitere Informationen:
http://www.oekoglobe.de
http://www.uni-due.de/de/presse/

Weitere Berichte zu: Aktionskünstler Antipreis DEVK Zitrone ÖkoGlobe ÖkoGlobe-Institut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Signal-Shaping macht Bits und Bytes Beine
23.11.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht CAU-Wissenschaftlerin erhält EU-Förderung zur Entwicklung neuer Implantate
22.11.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intel und Universität Luxemburg kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen

24.11.2017 | Informationstechnologie

Wenn Blutsauger die Nase voll haben

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten