Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nora Exel erhält Otto-Kienzle-Preis

04.07.2011
Der Industrieverband Massivumformung e.V. vergibt Preis an Nachwuchsforscherin des Fraunhofer LBF

Am 1. Juli überreichte der Vorstandsvorsitzende des Industrieverbands Massivumformung bei dessen Jah-restagung den Otto-Kienzle-Forschungspreis an Nora Exel vom Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt.

Der Preis wird an Nachwuchskräfte verliehen, die durch ihre Mitarbeit in der Gemeinschaftsforschung in besonderem Maße zur Erarbeitung von Ergebnissen und deren praxisgerechter Umsetzung beigetragen haben. Er ist mit einem Preisgeld von 5.000 Euro verbunden.

Nora Exel wurde für Ihre Arbeit im Forschungsprojekt „Faserverlauf in AFP-Stählen“ ausgezeichnet. Die bei dem Projekt gewonnenen Erkenntnisse werden ein verbessertes, werkstoffgerechtes Design von Schmiedebauteilen ermöglichen. Konstrukteure können zukünftig den Faserverlauf bei der betriebsfesten Bemessung und Bauteiloptimierung einsetzen.

AFP-Stähle erfordern keine zusätzliche Wärmebehandlung und gestatten daher einen wirtschaftlichen Fertigungsprozess. Vor allem in der Fahrzeugindustrie erlangen AFP-Stähle deshalb eine steigende Bedeutung. Allerdings orientieren sich nichtmetallische Einschlüsse bei der Umformung der Stähle entsprechend dem Materialfluss. Dieser Faserverlauf bewirkt eine Richtungsabhängigkeit der Schwingfestigkeit.

Dank der Ergebnisse des Forschungsprojekts ist es nun möglich, den Einfluss des Faserverlaufs auf die Schwingfestigkeit bereits in die rechnerische Vorauslegung von Schmiedeteilen einzubeziehen. Dies führt in der Praxis zu einer zuverlässigeren und werkstoffgerechteren Bewertung von Bauteilen aus AFP-Stahl.

Zur Person:
Nora Exel wurde 1981 in Darmstadt geboren. Nach dem Abitur studierte sie an der TU Darmstadt Bauingenieurwesen und war im Rahmen eines DAAD-Stipendiums für zwei Semester an der University of California in Berkeley. In den letzten beiden Studienjahren legte sie den Schwerpunkt auf den Bereich Stahlbau und insbesondere auf die Werkstoffmechanik. Nach dem Abschluss Anfang 2007 ist sie der Schwingfestigkeit und ihren Fragestellungen durch ihre Arbeit am Fraunhofer LBF treu geblieben.

Anke Zeidler-Finsel | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.lbf.fhg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics