Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nominierungen 2011: CIVIS Medienpreis für Integration

19.04.2011
19 Radio- und Fernsehprogramme zur Preisverleihung nominiert

Der CIVIS Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa wird am 26. Mai 2011, gemeinsam mit Bundespräsident Christian Wulff und dem Präsidenten des Europäischen Parlaments, Jerzy Buzek, im Auswärtigen Amt in Berlin verliehen. Zur 24. Preisverleihung des renommierten europäischen Medienpreises sind 19 Radio- und Fernsehprogramme nominiert.

An der Ausschreibung zum europäischen Wettbewerb 2011 nahmen 690 Programmangebote aus 22 Ländern der Europäischen Union und der Schweiz teil. Ein neuer Rekord! Der Preis ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert.

WDR, SRG SSR und BR mehrfach nominiert

Sechs Nominierungen gehen an den Westdeutschen Rundfunk (WDR).
Zwei Nominierungen erhalten jeweils das Schweizerische Radio und Fernsehen (SRG SSR) und der Bayerische Rundfunk (BR). Eine Nominierung erreichen das französische Fernsehen (France 2), die deutsch-britische Gemeinschaftsproduktion der ARD/BBC, das tschechische Fernsehen (Czech TV), das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF), der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR), der Hessische Rundfunk (HR), Radio Essen und das Wiener Radio Orange 94,0. Eine Nominierung geht an die Hochschule Luzern.

Europas bedeutendster Medienpreis für Integration wird als europäischer und deutscher Fernsehpreis sowie als europäischer Radiopreis für deutschsprachige Programme in sechs Kategorien verliehen. Mit dem "Young CIVIS Media Prize" kommt ein europäischer Förderpreis hinzu sowie seit 2010 eine zusätzliche Auszeichnung für journalistische Webangebote zum Thema Integration und kulturelle Vielfalt.

Europäischer CIVIS Online Medienpreis - Preisträger ist "dastandard.at"

Der Europäische CIVIS Online Medienpreis wurde bereits am 14.
April 2011 im Europäischen Haus in Berlin vergeben. Preisträgerin ist Gerlinde Hinterleitner. Nominiert waren ebenfalls die transkulturelle Onlineplattform der Biber Verlagsgesellschaft "dasbiber.at" und das Netzwerk der Gesellschaft zur Vernetzung von Kulturmedien "eurozine.com".
European Young CIVIS Media Prize - Preisträger ist "Heimatland"
Bereits festgelegt hat sich die Jury auf die Preisträger des europäischen Förderpreises. Der "Young CIVIS Media Prize" geht an Andrea Schneider, Loretta Arnold, Fabio Friedli und Marius Portmann für ihren animierten Kurzfilm "Heimatland" (Hochschule Luzern für Design & Kunst).

Ehrenvolle Aufgabe - Tom Buhrow moderiert

Die festliche TV-Gala des CIVIS Medienpreises am 26. Mai moderiert ARD-Fernsehmoderator Tom Buhrow. Die Preise überreichen die Schirmherren des CIVIS Medienpreises 2011, der Präsident der Bundesrepublik Deutschland, Christian Wulff, und der Präsident des Europäischen Parlaments, Jerzy Buzek. Ebenso die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Staatsministerin Maria Böhmer und die ARD-Vorsitzende, WDR Intendantin Monika Piel und der Intendant der Deutschen Welle, Erik Bettermann.

CIVIS Partner in Europa

Der CIVIS Medienpreis wird von der Arbeitsgemeinschaft der Landesrundfunkanstalten in Deutschland (ARD), vertreten durch den Westdeutschen Rundfunk, gemeinsam mit der Freudenberg Stiftung ausgeschrieben. Der Österreichische Rundfunk, die Schweizerische SRG SSR, die Deutsche Welle, das Slowenische Radio und Fernsehen, das Deutschlandradio, der deutsch-französische Kulturkanal ARTE, 3sat, PHOENIX und die Europäische Rundfunkunion (EBU) sind Medienpartner.

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV), das Europäische Parlament, die Beauftragte der deutschen Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, die Agentur der EU-Grundrechte (FRA), die WDR mediagroup, die Bavaria Film und die Bavaria Fernsehproduktion sind Kooperationspartner. Der Europäische CIVIS Medienpreis wird von der CIVIS Medienstiftung für Integration und kulturelle Vielfalt veranstaltet.

Die nominierten Beiträge im Überblick:

EUROPÄISCHER CIVIS FERNSEHPREIS 2011

CEUX QUI AIMENT LA FRANCE / FRANCE 2 - Fernsehfilm
Autorin: Baya Kasmi
KOMMISSAR WALLANDER - MÖRDER OHNE GESICHT / ARD u. BBC -
Fernsehfilm
Autor: Richard Cottan ( Literarische Vorlage: Henning Mankell)
DIE KÄSEREI IN GOLDINGEN / SRF-Fernsehfilm
Autor: Jan Poldervaart
DOK: DER ASYLCHEF UND DIE NIGERIANER / SRF-Dokumentation
Autorin: Karin Bauer
ENTWEDER BRODER - DIE DEUTSCHLANDSAFARI (Folge 5) / HR und BR,
SR-ARD-Doku-Serie
Autoren: Joachim Schröder, Tobias Streck
NESTLINGS - EPISODE 13: MY GHETTO, MY WORLD / CZECH TV-Dokusoap
Autorin: Kamila Zlatusková
EUROPÄISCHER CIVIS RADIOPREIS 2011
VERBRANNT IN POLIZEIZELLE Nr. 5 - DER TOD DES ASYLBEWERBS OURY
JALLOH IN DESSAU / MDR und DLF, NDR - Feature
Autorin: Margot Overath
ZÜNDFUNK: MEIN TÜRKE UND ICH. INTEGRATIVE BESUCHE IN DER
NACHBARSCHAFT / BR-Reportage
Autor: Marco Maurer
FUNKHAUS EUROPA: BALKANIZER / WDR-Talksendung
Autor: Danko Rabrenovic
RADIO ESSEN AM MORGEN: ICH UND INTEGRATION / RADIO ESSEN - Serie
Autorin: Katsiaryna Artsiomenka
WDR 5 MORGENECHO: DIE KINDER VON CHORWEILER / WDR-Reportage
Autorin: Anna Kuhn-Osius
WIENER RADIO: ZUHAUSE - WAS IST DAS, WO IST DAS? / ORANGE 94.0 -
Feature
Autor: Walter Kreuz
DEUTSCHER CIVIS FERNSEHPREIS 2011
HART UND HERZLICH - EINE TÜRKISCHE LEHRERIN GIBT NICHT AUF /
WDR-Doku
Autorin: Nicole Rosenbach
37 GRAD: ZUR HEIRAT VERURTEILT / ZDF-Dokumentation
Autorin: Tina Solimann
MONITOR: SOZIALE STADT - WARUM DIE KOALITION GELDER FÜR
INTEGRATION STREICHEN WIRD / WDR-ARD - Magazinbeitrag
Autorinnen: Isabel Schayani, Frauke Steffens
ZIVILCOURAGE / WDR-ARD Fernsehfilm
Autor: Jürgen Werner
ZIMTSTERN UND HALBMOND / BR-ARD Fernsehfilm
Autor: Daniel Speck
TAKIYE - SPUR DES TERRORS / WDR u. BR-ARD Fernsehfilm
Autor: Kadir Sözen
Preisträger und Nominierte:
EUROPÄISCHER CIVIS ONLINE PREIS 2011
"dastandard.at" / derStandard.at
Vertretungsberechtigt: Gerlinde Hinterleitner (Preisträgerin)
"dasbiber.at" / Biber Verlagsgesellschaft
Vertretungsberechtigt: Simon Kravagna
"eurozine.com" / Gesellschaft zur Vernetzung von Kulturmedien
Vertretungsberechtigt: Veronika Leiner
EUROPEAN YOUNG CIVIS MEDIA PRIZE 2011
HEIMATLAND / HOCHSCHULE LUZERN FÜR DESIGN & KUNST - animierter
Kurzfilm
Preisträger: Andrea Schneider, Loretta Arnold, Fabio Friedli,
Marius Portmann
Prüfungskommission: Jürgen Haas
Eine detaillierte Darstellung der nominierten Beiträge unter:
www.civismedia.eu
Pressekontakt:
CIVIS Medienstiftung für Integration
und kulturelle Vielfalt in Europa
Breite Strasse 48-50
50667 Köln/ Deutschland
Telefon +49(0)221 277587-0
Fax +49(0)221 277587-16
info@civismedia.eu

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.civismedia.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise