Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Nominierten für den Intersolar AWARD 2012

22.05.2012
Die Intersolar Europe 2012 präsentiert im fünften Jahr der AWARD-Historie die Vorauswahl für den Innovationspreis der Solarbranche

Zum fünfjährigen Jubiläum würdigt die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft am 13. Juni die Innovationskraft der Branche und prämiert wegweisende Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen "Photovoltaik", "Solarthermie" sowie der Kategorie "PV Produktionstechnik" mit dem Intersolar AWARD. Zum ersten Mal waren neben den Ausstellern der Intersolar Europe, der Intersolar North America und der Intersolar India auch die Aussteller der Intersolar China eingeladen, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen.

Jetzt wurden die besten Einreichungen in den einzelnen Bereichen für den Intersolar AWARD nominiert. Der Intersolar AWARD wird am 13. Juni

2012 um 16:30 Uhr im Rahmen eines Festaktes auf der Neuheitenbörse der Intersolar Europe in Halle B3 an Stand B3.450 verliehen.

Die internationale Solarbranche arbeitet kontinuierlich an der Optimierung ihrer Produkte und erobert mit innovativen Lösungen immer neue Einsatzgebiete. Als weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft bietet die Intersolar Europe vom 13. bis 15. Juni den wegweisendsten Technologien und Neuheiten eine Plattform, um sich der interessierten Öffentlichkeit weltweit zu präsentieren. Um die Innovationskraft der Branche zu würdigen und weiter voran zu treiben, loben die Veranstalter der Intersolar Europe, die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG. (FWTM) in Kooperation mit dem Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) e.V. erneut den Intersolar AWARD aus. Am 13. Juni 2012 um 16:30 Uhr wird die Trophäe im Rahmen eines offiziellen Festaktes auf der Neuheitenbörse der Intersolar Europe in Halle B3, Stand B3.450 verliehen. Prämiert werden die jeweils drei innovativsten Unternehmen der Bereiche "Photovoltaik" und "Solarthermie" sowie, mit Unterstützung der SEMI PV Group, in der Kategorie "PV Produktionstechnik".

Intersolar AWARD 2012 noch internationaler

Einhergehend mit der weltweit wachsenden Vernetzung der Solarbranche hat die Intersolar Europe den Kreis der Teilnahmeberechtigten in diesem Jahr erneut erweitert. Erstmals waren neben den Ausstellern der Intersolar Europe in München, der Intersolar North America in San Francisco und der Intersolar India in Mumbai auch die Aussteller der Intersolar China in Peking eingeladen, ihre Bewerbungsunterlagen einzureichen. Durch diese Neuerung wächst die Anzahl der Teilnahmeberechtigten auf über 3.500 Unternehmen.

Damit ist der Intersolar AWARD der internationalste Preis der Solarwirtschaft und deckt nicht nur das gesamte Spektrum der Technologien ab, sondern repräsentiert auch die Vielfältigkeit und Individualität der einzelnen Märkte.

Die Beurteilungskriterien

Für die Teilnahme in den Bereichen "Photovoltaik", "Solarthermie"
und "PV Produktionstechnik" zugelassen sind Produkte, Dienstleistungen und Lösungen, die 2012 erstmals auf der Intersolar Europe und der Intersolar North America ausgestellt werden oder 2011 auf der Intersolar India oder der Intersolar China ausgestellt wurden. Weiterentwicklungen zu bereits vorgestellten Produkten und Dienstleistungen können ebenfalls eingereicht werden. Die Einreichungen sollten erprobt sein oder sich bereits in der Anwendungsphase befinden.

Zum fünfjährigen Jubiläum glänzt der Intersolar AWARD mit einer weiteren Neuerung: Ab 2012 wurde der Intersolar AWARD um den Bereich "Solare Projekte" erweitert. Der neue Bereich startet zunächst mit der Kategorie "Solare Projekte in Nordamerika". Hierfür konnten Projekte aus den Themenfeldern "Solares Bauen", "Industrielle und gewerbliche Nutzung" sowie "Großanlagen zur Energieversorgung" eingereicht werden. Die Nominierten für diese Kategorie wurden getrennt zu den anderen drei Kategorien ermittelt. Die Preisverleihung für die neue Kategorie "Solare Projekte in Nordamerika" findet im Rahmen der Intersolar North America am 10. Juli 2012 in San Francisco statt.

Die Solartechniktrends 2012

Die vielfältigen und innovativen Einreichungen zum Intersolar AWARD zeigen deutlich, wohin sich die Solartechnik aktuell weltweit entwickelt. Die Qualitäts- und Ertragssteigerung bei Zellen, Modulen und Wechselrichtern sind in diesem Jahr Top-Themen im Bereich Photovoltaik. So lassen sich beispielsweise mit neuen elektronischen Komponenten die Leistungsverluste bei Verschattungen minimieren. Neue Überwachungstechnologien ermöglichen es den Betreibern, die Erträge von Solaranlagen bis zum einzelnen Modul nachzuverfolgen, wahlweise auch mit mobilen Apps für das Smartphone zum Auslesen der Daten.

Neben der Verbesserung einzelner Komponenten arbeitet die Branche an Lösungen, die das Zusammenspiel von PV-Anlage, Stromspeicherung und Stromnetz optimieren. Ziel dieser Integrationssysteme ist es, den Eigenverbrauch des selbsterzeugten Solarstroms zu steigern und in Verbindung mit lokalen Batteriespeichersystemen die Belastung für die Stromnetze zu reduzieren. Angesichts verschärfter Brandschutzverordnungen, wie sie beispielsweise in den USA gelten, stehen außerdem die Themen Sicherheit und frühzeitige Fehlererkennung bei der Überwachung von PV-Anlagen im Fokus der Solarbranche. Auch neue Lösungen für die robotergesteuerte Montage von Freilandanlagen oder die effiziente Reinigung von Solaranlagen gehören zu den Photovoltaik-Trends 2012.

Die Steigerung der Energieeffizienz bei Solarkollektoren ist einer der Solarthermietrends in diesem Jahr. Im Fokus stehen innovative Fertigungsmethoden, die beispielsweise durch transparente Wärmedämmung die Energieverluste von Flachkollektoren reduzieren.

Auch die Leistungsfähigkeit von Vakuumröhrenkollektoren wurde weiter
optimiert: Neuartige Beschichtungsverfahren sorgen dafür, dass die Absorberröhren mehr Licht absorbieren und in Wärme umwandeln können.

Weitere Trends in der Solarthermie sind recycelbare Kunststoffkollektoren sowie die Verbesserung von Systemtechniken bei hybriden Solarheizungssystemen und effizientere Energiemanagementsysteme.

Die Nominees der Kategorie "Photovoltaik"

Im Bereich "Photovoltaik" wurden folgende Unternehmen für den Intersolar AWARD nominiert: Canadian Solar Inc. (USA), MBJ Services GmbH (Deutschland), Solon Corporation (USA), Solare Datensysteme GmbH (Deutschland), Pr.En.Al. srl (Italien), U. I. Lapp GmbH (Deutschland), SolarEdge Technologies GmbH (Deutschland), Jurawatt GmbH (Deutschland), skytron® energy GmbH (Deutschland), Nedap Energy Systems (Niederlande).

Die Nominees der Kategorie "Solarthermie"

Die Nominees für den Intersolar AWARD im Bereich "Solarthermie"
sind: Chromagen Ltd. (Israel), Ritter Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG (Deutschland), TVP Solar SA (Schweiz), Tigi Ltd. (Israel), Fath Solar GmbH (Deutschland), Conico Innovations Pty Ltd (Australien), Magen eco-Energy A.C.S Ltd. (Israel), Soltigua - Laterizi Gambettola SRL (Italien), me. Ahrendt GmbH (Deutschland).

Die Nominees der Kategorie "PV Produktionstechnik"

Folgende Unternehmen sind in der Kategorie "PV Produktionstechnik"
nominiert: Isra Surface Vision GmbH (Deutschland), Oerlikon Solar Ltd. (Schweiz), Pasan SA (Schweiz), Pfeiffer Vacuum, Inc. (USA), Saint-Gobain Performance Plastics S.A. (Belgien), Gebr. Schmid GmbH / Schott Solar AG (Deutschland).

Die Bekanntgabe der Preisträger des Intersolar AWARD 2012 erfolgt am 13. Juni 2012 um 16:30 Uhr im Rahmen eines Festaktes am Stand der Neuheitenbörse in Halle B3, Stand B3.450.

Die Intersolar Europe 2012 findet vom 13. bis 15. Juni auf der Messe München statt.

Weitere Informationen zur Intersolar Europe finden Sie im Internet unter www.intersolar.de

Die Träger der Intersolar Europe

Träger der Intersolar Europe sind die führenden Industrieverbände der Solarbranche: der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) e.V.

als Exklusivpartner, sowie die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) e.V., die European Solar Thermal Industry Federation (ESTIF), die International Solar Energy Society (ISES), die SEMI PV Group und VDMA-PV, die Plattform Photovoltaik-Produktionsmittel im Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbau. Mit Unterstützung der European Photovoltaic Industry Association (EPIA).

Über die Intersolar

Die Intersolar ist mit über 3.500 Ausstellern und 120.000 Besuchern auf drei Kontinenten die welt¬weite Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft.

Die Intersolar Europe findet jährlich auf der Messe München statt.
Sie ist die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft. Im Jahr
2011 wurden 2.286 internationale Aussteller und rund 77.000 Fachbesucher auf der Intersolar Europe begrüßt. Die Fachmesse konzentriert sich auf die Bereiche Photovoltaik, PV-Produktionstechnik und Solarthermie und hat sich seit ihrer Gründung bei Herstellern, Zulieferern, Großhändlern und Dienstleistern als wichtigste Branchenplattform etabliert. Die begleitende Intersolar Europe Conference vertieft die Themen der Messe. 2011 diskutierten über 400 Referenten und rund 2.500 Teilnehmer die aktuellen Branchenthemen und beleuchteten die Hintergründe der technologischen, marktbezogenen und politischen Entwicklungen.

Insgesamt blickt die Intersolar mit ihren weltweiten Messen und Konferenzen auf eine über zwanzigjährige Geschichte zurück. Neben der Intersolar Europe wurde bereits 2008 die Intersolar North America in San Francisco ins Leben gerufen. Im Jahr 2009 folgte die Intersolar India, die seit 2010 in Mumbai stattfindet. 2011 wurde das Portfolio durch die Intersolar China in Peking ergänzt.

Veranstalter der Intersolar Europe sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co.

KG.

Kontakt:
Solar Promotion GmbH | Postfach 100 170 | 75101 Pforzheim Horst Dufner | Tel.: +49 7231 58598-0 | Fax: +49 7231 58598-28 | info@intersolar.de
Presse-Kontakt:
fischerAppelt, relations | Infanteriestraße 11a | 80797 München Robert Schwarzenböck | Tel. +49 89 747466-23 | Fax +49 89 747466-66 | rs@fischerAppelt.de

Horst Dufner | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.intersolar.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Berührungslose Ladesysteme
16.11.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht Studenten nehmen mit Frühwarnsystem für Geisterfahrer an internationalem Wettbewerb in Peking teil
15.11.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

500 Kommunikatoren zu Gast in Braunschweig

20.11.2017 | Veranstaltungen

VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"

20.11.2017 | Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Künstliche neuronale Netze: 5-Achs-Fräsbearbeitung lernt, sich selbst zu optimieren

20.11.2017 | Informationstechnologie

Tonmineral bewässert Erdmantel von innen

20.11.2017 | Geowissenschaften

Hemmung von microRNA-29 schützt vor Herzfibrosen

20.11.2017 | Biowissenschaften Chemie