Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Maschinenkonzept bei Gründerwettbewerb ausgezeichnet

02.03.2015

Zwei Wissenschaftler des Produktionstechnischen Zentrums der Leibniz Universität Hannover entwickeln eine mobile Werkzeugmaschine

Die beiden wissenschaftlichen Mitarbeiter des Instituts für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen, Dominik Brouwer und Thomas Krawczyk, wollen sich mit ihrer Idee als Instituts-Spin-Off selbstständig machen.

Aufwind bekommt ihr Vorhaben jetzt auch durch den ersten Preis in der Kategorie „Hochschul- und Wissenschaftspreis“ beim StartUp-Impuls-Wettbewerb des Wirtschaftsförderers hannoverimpuls und der Sparkasse Hannover.

Die Situation, die sie auf ihre Idee gebracht hat, schildern sie so: „Für Produkte wie Flugzeuge, Schiffe, Maschinen oder Windkraftanlagen werden große und teure Bauelemente benötigt. Heute werden sie nach dem Prinzip „Bauteil zur Maschine“ bearbeitet, so dass auch die Maschinen entsprechend groß und teuer sind und die Bearbeitung sehr unflexibel und kostspielig ist.“

Gebraucht werde deshalb eine Maschine, so Maschinenexperte Dominik Brouwer, die produktiv, genau und flexibel große Bauteile bearbeiten kann. Und mit der man, weil sie auf den zu bearbeitenden großen Bauteilen platziert wird, den Grundsatz „Bauteil zu Maschine“ ignorieren kann.

„Mein Maschinenkonzept sieht vor, dass die Maschine zum Bauteil kommt und sich auf diesem Bauteil auch bewegen kann.“ Da erste Patente angemeldet sind, können die Gründer aus schutzrechtlichen Gründen keine weiteren Details zu ihren Plänen nennen.

Brouwer und Krawczyk hoffen nach diesem ersten Erfolg beim Startup-Wettbewerb nun auf das Förderprogramm des EXIST-Forschungstransfers, um mit dessen Mitteln einen Prototypen zu realisieren. Das Interesse aus der Industrie ist ihnen sicher: Ein halbes Dutzend großer Unternehmen steht bereits als Anwendungspartner bereit. Weitere Partner können sich noch beteiligen.

Die beiden Gründer haben sich einen engen Zeitplan gesteckt: Ihr Ziel ist es, die erste Maschine in rund 30 Monaten auf den Markt zu bringen.

Kontakt und Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen stehen Ihnen beide Gründer am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen des Produktionstechnischen Zentrums gern zur Verfügung:
Dominik Brouwer unter 0511 762 18019 oder brouwer@ifw.uni-hannover.de Thomas Krawczyk unter 0511 762 19937 oder krawczyk@ifw.uni-hannover.de

Mechtild Freiin v. Münchhausen | Leibniz Universität Hannover
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics