Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Gründungswettbewerb startet durch

01.04.2009
Startschuss zum start2grow-Wettbewerb Neue Technologien
start2grow-Wettbewerb Informationstechnologien wird parallel durchgeführt

Die Gründungsinitiative start2grow erweitert ihr Portfolio um einen neuen Wettbewerb: Anfang Mai fällt im Rahmen einer Auftaktveranstaltung der offizielle Startschuss für den Gründungswettbewerb Neue Technologien.

Mitmachen kann jeder, der eine zündende Idee für ein Produkt oder eine Dienstleistung im Zusammenhang mit Neuen Technologien hat. Der Wettbewerb unterstützt die angehenden Unternehmer bei der schnellen und fundierten Firmengründung. Er erweitert den Fokus des bisherigen Wettbewerbs all micro. für Gründer aus der Mikro-/Nanotechnologie. Zeitgleich mit dem Wettbewerb Neue Technologien startet auch der Wettbewerb Informationstechnologien von start2grow.

Seit der Premiere 2001 führt das dortmund-project jedes Jahr mit großem Erfolg drei start2grow-Wettbewerbe durch. Neben einem Wettbewerb speziell für Gründer aus den Informationstechnologien sowie einem Wettbewerb, der Teilnehmern aus allen Branchen offen steht, rundet der start2grow-Wettbewerb Neue Technologien ab sofort das Angebot ab. "Mit dem Wettbewerb Neue Technologien wollen wir in Zukunft noch mehr potenzielle Existenzgründer erreichen", beschreibt Jörg Dannenberg, Teamleiter von start2grow, die Weiterentwicklung. "Damit sind wir in dem wichtigen Bereich der Neuen Technologien gut aufgestellt. Dortmund kann sich künftig sicher noch auf viele Gründungen in diesen Zukunftsbranchen freuen."

Der neue Wettbewerb richtet sich an Teilnehmer mit guten Geschäftsideen aus Bereichen wie etwa Produktionstechnologie, Mikro-/Nanotechnologie, Neue Materialien, Biotechnologie oder Effizienztechnologie. Der offizielle Startschuss fällt mit der Auftaktveranstaltung am 4. Mai 2009 um 19 Uhr im Zentrum für Produktionstechnologie (ZfP) in Dortmund. Darüber hinaus wird auf dieser Veranstaltung auch der Wettbewerb Informationstechnologien von start2grow eröffnet, der nach wie vor als eigenständiger Wettbewerb nunmehr parallel zum Wettbewerb Neue Technologien durchgeführt wird. Eine Anmeldung zu beiden Wettbewerben ist bereits jetzt unter www.start2grow.de möglich. Wer sich hier registriert, erhält sofort Zugang zur Online Coaching Area und kann damit das start2grow-Netzwerk nutzen.

Das Kampagnenmotiv zum start2grow-Wettbewerb Informationstechnologien können Sie unter folgendem Link herunterladen:

http://download.crossrelations.de/Plakat_s2g_GW_IT.jpg

Das Kampagnenmotiv des start2grow-Wettbewerbs Neue Technologien steht als Download unter folgendem Link zur Verfügung:

http://download.crossrelations.de/Plakat_s2g_GW_NT.jpg

start2grow ist eine Initiative des dortmund-project. Das dortmund-project, ein Teilbereich der Wirtschaftsförderung Dortmund, ist die Standortinitiative für das neue Dortmund. Seit 2000 bündelt es mit breiter Akzeptanz die Kräfte aus Stadt, Wirtschaft und Wissenschaft in einem einzigartigen Netzwerk. Ziel ist, die Entwicklung der Stadt zu einem führenden Technologie- und Wirtschaftsstandort in Europa dauerhaft voranzutreiben. start2grow führt seit 2001 jährlich drei Gründungswettbewerbe durch, die sich an verschiedene Branchen richten. Die hohe Qualität der Wettbewerbe wurde 2008 vom TÜV offiziell bestätigt: start2grow erhielt als bundesweit erste Organisation die TÜV-Zertifizierung für den Geltungsbereich Planung und Durchführung von Gründungswettbewerben.

Presse-Kontakt:
Pascal Ledune
Pressesprecher des dortmund-project
Töllnerstr. 9-11
44122 Dortmund
Tel.: 0231 / 50 29200
Fax: 0231 / 50 23717
Mail: pascal.ledune@stadtdo.de

Meike Müller | crossrelations.de
Weitere Informationen:
http://www.dortmund-project.de
http://www.start2grow.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik