Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Methoden im Englischunterricht

07.02.2012
Zum ersten Mal hat die Universität Würzburg in diesem Jahr den Bildungsforschungspreis vergeben.
Ausgezeichnet wurde damit eine herausragende Promotion aus einem Lehramtsstudiengang. Die Preisträgerin Theresa Summer hat sich in ihrer Arbeit mit einer speziellen Frage der Grammatikvermittlung im Englischunterricht und deren Umsetzung in Lehrbüchern beschäftigt.

Wer jemals Englisch an der Schule hatte, wird sich vielleicht noch daran erinnern: Das Simple Past – Yesterday I watched TV – kommt beispielsweise immer dann zum Einsatz, wenn eine Handlung in der Vergangenheit abgeschlossen wurde. Anders das Present Perfect – I have just watched TV: Es findet unter anderem dann Verwendung, wenn eine Handlung gerade im Moment abgeschlossen wurde.

Mit diesem grundlegenden Problem der Grammatikvermittlung im Englischunterricht hat sich Theresa Summer in ihrer Doktorarbeit auseinandergesetzt. Sie hat dafür neun aktuelle Schulbücher für alle Schularten der 6. Jahrgangsstufe analysiert und dabei die verwendeten Methoden auf ihre theoretischen und lernpsychologischen Grundlagen hin unter die Lupe genommen.

In ihrer Arbeit hat es Theresa Summer allerdings nicht bei der Beschreibung der Befunde belassen. Die angehende Realschullehrerin liefert auch eine ganze Reihe von Vorschlägen, wie sich der Sprachunterricht in den weiterführenden Schulen verbessern lässt und wie die diesbezüglichen Lehrpläne und Unterrichtsmaterialien dafür verändert werden müssen.

„So kann diese Doktorarbeit mit Recht beanspruchen, zu einem Paradigmenwechsel in der Fachdidaktik beizutragen“, lobt Summers Doktorvater, der Anglist Professor Rüdiger Ahrens. Summer habe die methodischen Regeln „entscheidend revidiert und revolutioniert“, so Ahrens. Zu Recht habe die Arbeit deshalb die Bestnote „summa cum laude“ erhalten.

Zur Person

Theresa Summer wurde 1983 in Füssen geboren; 2001 legte sie an der European School in Culham/Oxford (Großbritannien) das Europäische Baccalauréat ab. Nach zwei Semestern Geographie-Studium am King’s College in London wechselte sie 2002 nach Würzburg. Hier studierte sie an der Universität und der Hochschule für Musik Anglistik und Musik für das Lehramt an Realschulen. 2007 schloss sie dies Studium mit dem ersten Staatsexamen ab. Ihre Promotion beendete sie im November 2010. Der Titel ihrer Arbeit lautet: „An Evaluation of Methodological Options for Grammar Instruction in EFL Textbooks: Are Methods Dead?“. Seit September 2010 ist Theresa Summer als Studienreferendarin an Realschulen in Lohr und Aschaffenburg tätig.

Der Bildungsforschungspreis

Auf Anregung des Vorstandes des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung hat die Hochschulleitung der Universität Würzburg im vergangenen Jahr beschlossen, einen Bildungsforschungspreis zu etablieren, der im zweijährigen Rhythmus vergeben wird. In diesem Jahr hat ihn die Universität zum ersten Mal verliehen, im Rahmen der Akademischen Abschlussfeier für Lehramtsabsolventen und –absolventinnen am 3. Februar in der Neubaukirche.

Mit dem Bildungsforschungspreis sollen herausragende Promotionen in den lehrerbildenden Disziplinen der Universität Würzburg ausgezeichnet werden, insbesondere in den Fachdidaktiken und im erziehungswissenschaftlichen Bereich der Lehramtsstudiengänge.

Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert. Gespendet hat diese Summe Dr. Hans-Jürgen Dietrich, Geschäftsführer des Würzburger Ergon-Verlags. Dietrich wolle auf diesem Weg „ meiner Universität, an der ich promoviert habe, etwas zurückzugeben, was ich von ihr in vielfältiger Weise erhalten habe.“

Kontakt

Theresa Summer, E-Mail: theresa_summer@yahoo.com

Prof. Dr. Margarete Götz, T: (0931) 31-84872
E-Mail: margarete.goetz@uni-wuerzburg.de

Gunnar Bartsch | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-wuerzburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)
26.05.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Neues Helmholtz-Institut in Würzburg erforscht Infektionen auf genetischer Ebene
24.05.2017 | Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften