Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„MyAusbildungPlus“: BIBB prämiert Erfahrungsberichte von Auszubildenden und Studenten

14.09.2010
Die Schulausbildung ist abgeschlossen. Was kommt danach? Eine Berufsausbildung mit Zusatzqualifikation oder ein duales Studium ist eine attraktive Option – aber wie geht das und welche Vorteile bringt mir das?

Vor diesen Fragen stehen viele Jugendliche nach ihrem Schulabschluss. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) suchte erstmals mit einem Schreibwettbewerb authentische Erfahrungsberichte von Auszubildenden und Studierenden, die interessierten Jugendlichen die Möglichkeit bieten, Einblicke in den Ausbildungsalltag und Eindrücke von Gleichaltrigen aus erster Hand zu gewinnen.

Im besten Fall kommen sie zum gleichen Schluss wie Juliane Haupey in ihrem prämierten Bericht über ihre Zusatzqualifikation „Betriebsassistentin im Handwerk“: „Schnell war für mich klar: Das willst Du auch!“ Für ihren Beitrag überreichte ihr BIBB-Präsident Manfred Kremer in Bonn auf der „Vocatium Rhein-Sieg“, der Fachmesse für Ausbildung und Studium, den mit 500 Euro dotierten Hauptpreis.

Mehr als 170 Wettbewerbsbeiträge gingen auf http://www.myausbildungplus.de ein. Sie decken das ganze Spektrum der dualen Studiengänge und Ausbildungsangebote mit Zusatzqualifikation ab. Neben Juliane Haupey erhielt Katrin Helmel für ihren Bericht über ihr duales Studium „Mechatronik“ bei Siemens und an der Fachhochschule Bocholt den mit 300 Euro dotierten zweiten Preis. Der mit 100 Euro dotierte dritte Preis ging an Ruth Lawall für ihren Beitrag über ihre Ausbildung zur Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation „Internationales Wirtschaftsmanagement“ bei der ZF Friedrichshafen AG. „Duale Studiengänge und Ausbildungsangebote mit Zusatzqualifikation sind wichtige Bausteine, um die Attraktivität der dualen Berufsausbildung zu steigern und dem drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken“, so Manfred Kremer bei der Preisverleihung auf der Fachmesse, für die er die Schirmherrschaft übernommen hat.

Duale Studiengänge kombinieren eine Berufsausbildung beziehungsweise Praxisphasen im Betrieb mit einem Studium an einer (Fach-)Hochschule oder Berufsakademie. Zusatzqualifikationen sind über die Ausbildungsordnung hinaus vermittelte zusätzliche Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten. In einer Betriebsumfrage des BIBB gaben 63 % der befragten Unternehmen einen steigenden Bedarf an solchen Zusatzqualifikationen und 41 % an dualen Studiengängen an.

Mit ihren Erfahrungsberichten tragen die Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer dazu bei, anderen Jugendlichen vielfältige Informationen über diese Ausbildungsangebote zu vermitteln und ihnen unmittelbare Einblicke in den Ausbildungsalltag aus Sicht Gleichaltriger zu geben.

Die prämierten Beiträge können ab sofort unter http://www.myausbildungplus.de abgerufen werden. In den nächsten Wochen werden dort weitere Berichte von Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmern veröffentlicht.

„AusbildungPlus“ (http://www.ausbildungplus.de) ist ein Projekt des BIBB, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Herzstück ist eine umfangreiche Datenbank, die über Zusatzqualifikationen und duale Studiengänge informiert. Sie enthält zurzeit mehr als 2.300 Zusatzqualifikationen und mehr als 850 duale Studiengänge. Interessierte Jugendliche können die Datenbank zielgerichtet und kostenlos nach passenden Angeboten durchsuchen. Auch für Anbieter wie zum Beispiel Betriebe und (Fach-)Hochschulen ist eine Veröffentlichung ihres Ausbildungs- und Studienangebots in der Datenbank kostenfrei.

Ansprechpartner im BIBB:
Jochen Goeser, Tel.: 0228 / 107-1789, E-Mail: goeser@bibb.de
Andrea Stertz, Tel.: 0228 / 107-2220, E-Mail: stertz@bibb.de

Andreas Pieper | idw
Weitere Informationen:
http://www.bibb.de/
http://www.myausbildungplus.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Warum der Brennstoffzelle die Luft wegbleibt

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chlamydien: Wie Bakterien das Ruder übernehmen

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Sterngeburt in den Winden supermassereicher Schwarzer Löcher

28.03.2017 | Physik Astronomie