Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit PIKOMA zu modernen Strukturen in Wirtschaft und Verwaltung in Vorpommern

12.05.2014

Mit einem Kick-Off-Treffen in Züssow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) startet am 16. Mai 2014 das Verbundprojekt „PIKOMA – Prozessintegriertes Kompetenzmanagement durch Lernen in Organisationen“.

Im Kontext des demografischen Wandels sollen moderne Lösungen des Organisationsmanagements entwickelt und erprobt werden. Die wissenschaftliche Leitung wird durch ein interdisziplinäres Team der Universität Greifswald mit Vertretern der Arbeitspsychologie und der Wirtschaftswissenschaften der Universität Greifswald abgesichert. Partner sind die Kreisverwaltung des Landkreises Vorpommern-Greifswald und der Zucker- und Bioethanol-Produzent Suiker Unie GmbH & Co. KG in Anklam.

Das Vorhaben wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 980.000 Euro gefördert.

PIKOMA wird Partner aus der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung in einem strukturierten Dialog zusammenführen. Dies ist ein ganz neuer Weg, da Wirtschaftsunternehmen und Verwaltungen in den nordöstlichen Landkreisen bislang nur Berührungspunkte im administrativen Bereich hatten, nicht aber auch auf Ebene konkreter Arbeitsabläufe.

Gleichwohl unterliegen beide Branchen einem stetigen Wandel und stehen aufgrund vergleichbarer Altersstrukturen ihres Personals sowie einschneidender ökonomischer Zwänge und Flexibilisierungserfordernisse vor ähnlichen Herausforderungen in ihrer Entwicklung. Die Anforderung heißt, mit den vorhandenen Möglichkeiten die größtmögliche Wirkung erzielen, um mit den Ent-wicklungen der letzten Jahre Schritt zu halten.

In dem Projekt sollen konkrete Prozesse analysiert werden. Beispiele sind etwa die Einführung eines effizienten Gesundheitsmanagements, die Verbesserung der Aus- und Weiterbildungsplanung und ein modernes, auf die Zukunft gerichtetes Controlling. Ziel ist, alternative Sichtweisen zu eröffnen und innovative Vorschläge für Verbesserungen solcher Prozesse zu erarbeiten.

Das interdisziplinäre Team der Universität Greifswald bringt seine Expertise in den Bereichen Forschung, Moderation, Beratung und Entwicklung moderner IT-Instrumente ein. Gemeinsam mit dem Wissenschaftspartner betrachten und analysieren Kreisverwaltung und Zuckerfabrik einzelne Prozesse, bei denen noch Entwicklungspotenzial besteht, und entwickeln im Dialog Lösungen, die auf die einzelnen Organisationen zugeschnitten sind.

Im Rahmen des Kick-Off-Treffens werden gemeinsam mit Gästen aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft Fragen zum Institutionen übergreifenden Kompetenz- und Prozessmanagement diskutiert und erste Lösungsszenarien erarbeitet, um den Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit der Projektpartner zu legen.

Weitere Informationen
http://www.pikoma.info

Ansprechpartner an der Universität Greifswald
Prof. Dr. Manfred Bornewasser
Abteilung für Sozialpsychologie/Arbeits- und Organisationspsychologie
Franz-Mehring-Straße 47
17489 Greifswald
Telefon 03834 86-3761
bornewas@uni-greifswald.de

Jan Meßerschmidt | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin
12.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften