Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mini, leicht & kostensparend

02.10.2009
Bis 15. Oktober um Deutschen Materialeffizienz-Preis bewerben

Die Wirtschaft kann beim Einsatz von Rohstoffen und Material jährlich bis zu 100 Mrd. Euro sparen. Um dieses Potenzial zügig zu erschließen und das Bewusstsein für Materialeffizienz in der Industrie zu schärfen, veranstaltet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) seit sechs Jahren den Wettbewerb zum Deutschen Materialeffizienz-Preis.

Mittelständler mit weniger als 1.000 Mitarbeitern und erstmals auch Forschungsinstitute können sich noch bis zum 15. Oktober 2009 mit ihren innovativen Einsparungskonzepten in Themenfeldern wie Konstruktion, Logistik oder Reinigung um das Preisgeld von jeweils 10.000 Euro bewerben. Beispielhafte Lösungen aus vier Unternehmen und einer Wissenschaftseinrichtung werden am 1. Dezember auf der Konferenz „ Mit Effizienz gewinnen. Erfolgreich Material und Energie sparen.“ in Berlin mit insgesamt 50.000 Euro prämiert. Bewerbungsunterlagen, Informationen zu Anmeldung und Programm sowie die Vorankündigung online unter:.

Wer beim Materialsparen nur an Mengenreduzierung, beispielsweise bei Stahl, Beton und Plastik, oder an die Miniaturisierung technischer Geräte denke, fasse den Begriff zu eng, erläutert Mario Schneider, Chef der Deutschen Materialeffizienzagentur demea. „Die größten Einsparungen gibt es bei Prozesssteuerung, Transport, Entsorgung, Konstruktion, Planung sowie in der Reinigungspraxis.“ Die demea, im Auftrag des BMWi für die Förderung sparsamen Umgangs mit Material zuständig, verfüge dazu durch Analysen in rund 500 Unternehmen über umfassende Erfahrung – Folge der Tätigkeit Dutzender Materialeffizienzberater und von derzeit 19 Firmennetzwerken zu den unterschiedlichsten Facetten optimierten Materialeinsatzes.

Mit einem Anteil von 45 Prozent sind die Materialkosten noch vor den Personalausgaben der größte Kostenblock in produzierenden Unternehmen. Die Einzelfallanalysen der demea belegen: Das Einsparpotenzial durch Produkt- und Prozessoptimierung in den Firmen liegt mit durchschnittlich 220.000 Euro bei 2.5 Prozent des Jahresumsatzes.

Kontakt: Deutsche Materialeffizienzagentur demea
in der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Steinplatz 1, 10623 Berlin, www.demea.de, info@demea.de , Tel: 030/310078-220

Daniela Isler | InnoMedia
Weitere Informationen:
http://www.innomedia-berlin.de
http://www.materialeffizienz.de/materialeffizienzpreis
http://www.demea.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik