Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MetLife Foundation Award: Tübinger Forscher erhält begehrten US-Forscherpreis

16.05.2014

Trotz unterschiedlichster Symptome basieren viele neurodegenerative Erkrankungen auf dem gleichen Krankheitsmechanismus: dem Prion-Prinzip. Für ihre experimentellen Belege des Prion-Prinzips bei degenerativen Hirnerkrankungen wird Mathias Jucker vom Hertie-Institut für klinische Hirnforschung (HIH) der Universität Tübingen und des Deutschen Zentrums für neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) zusammen mit seinem US-Kollegen Lary Walker von der Emory Universität in Atlanta mit dem diesjährigen MetLife Foundation Award ausgezeichnet.

Prion-Prinzip – Die Saat der Demenz

Die beiden Forscher hatten ihre Hypothese zum Prion-Prinzip erstmals 2006 in Science vorgestellt. Damals hatten sie kleinste Mengen von Hirngewebe von Menschen, die an einer Alzheimer-Demenz gestorben waren, Mäusen gegeben.

Im Gehirn der transgenen Mäuse, die das Gen für das menschliche Alzheimer-Protein APP hatten, kam es zu den gleichen Eiweiß-Ablagerungen, wie sie für die Alzheimer-Demenz beim Menschen typisch sind. In den Folgejahren hat das Forscher-Duo die Hypothese durch weitere Experimente untermauert und auf andere Hirnerkrankungen übertragen, die ebenfalls durch Eiweißablagerungen im Gehirn gekennzeichnet sind.

Danach ergibt sich folgendes Bild von den Abläufen im Gehirn: Einzelne krankhaft geformte Eiweiße treffen auf benachbarte normal geformte Eiweiße und zwingen ihnen dadurch ihre Form auf. Diese reagieren wiederum mit benachbarten Eiweißen. Auf diese Weise kommt es zu einem Domino-Effekt. Das Resultat sind ausgedehnte Ablagerungen aus den krankhaft geformten Eiweißen.

Zu welcher Krankheit es kommt, hängt von der Art der Eiweiße ab, die von der Kettenreaktion betroffen sind. Beim Morbus Alzheimer sind es Amyloid-beta-Proteine, beim Morbus Parkinson ist es Alpha-Synuclein. Prion-Erkrankungen, wie beispielsweise Creutzfeldt-Jakob, können unter gewissen Bedingungen infektiös sein.

Obwohl es keine Evidenz gibt, dass neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson und Co. infektiös sind, zeigen neuere Forschungsresultate, dass sie auf dem gleichen zugrundliegenden Krankheitsmechanismus basieren wie Prionen-Erkrankungen.

Die experimentellen Befunde von Jucker und Walker haben jetzt auch die Juroren der MetLife Foundation überzeugt. Die Stiftung, die von dem US-amerikanischen Versicherungsunternehmen MetLife mit Sitz in New York City getragen wird, verlieh ihren diesjährigen Preis an die beiden Hirnforscher.

Sie teilen sich das Preisgeld von 500.000 US-Dollar, das weitgehend ihre Forschung unterstützen soll, mit Riqiang Yan, einem Hirnforscher der Cleveland Clinic im US-Staat Ohio. Yan ist Mitentdecker des Enzyms BACE-1, das ebenfalls an der Entstehung der Alzheimer-Demenz beteiligt ist.

Silke Jakobi | Hertie-Institut für klinische Hirnforschung (HIH)
Weitere Informationen:
http://www.hih-tuebingen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die turbulente Atmosphäre der Venus

25.07.2017 | Physik Astronomie

SEEDs – Intelligente Batterien mit zellinterner Sensorik

25.07.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

25.07.2017 | Physik Astronomie