Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Messe Husum & Deutsche Messe schreiben Windallianz Award aus - Technologiepreis für innovative Windfirmen

11.05.2012
Innovative Unternehmen aus der Windbranche können sich ab sofort für den Windallianz Award bewerben.

Dieser Technologiepreis wird erstmals von der Messe Husum und der Deutschen Messe AG ausgeschrieben. Er richtet sich an nationale und internationale Unternehmen, die als Hersteller von Gesamtanlagen, Dienstleister oder als Zulieferer von Einzelkomponenten oder Systemlösungen am Wertschöpfungsprozess der Windenergieindustrie beteiligt sind.

"Der Wettbewerb im internationalen Windenergiemarkt bringt einen wichtigen Innovationsschub mit sich, dessen Ergebnisse auf den Messen in Hannover und Husum dem internationalen Fachpublikum sowie breiten Kreisen aus Wirtschaft und Politik präsentiert werden. Mit dem Windallianz Award setzen wir für die Branche einen gezielten Anreiz, bereits bestehende Technologien weiterzuentwickeln oder aber ganz neue Konzepte zu generieren. Der Windallianz Award wird aufmerksamkeitsstark kommuniziert und Investoren werden sensibilisiert", sagt Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG.

"Die internationale Windbranche braucht technologische Innovationen, um bei der steigenden Konkurrenz und dem wachsenden Preisdruck auch in Zukunft bestehen zu können", ergänzt Peter Becker, Geschäftsführer der Messe Husum & Congress. "Mit dem Windallianz Award wollen wir herausragende technologische Innovationen würdigen."

Feierliche Preisverleihung im Rahmen der HUSUM WindEnergy

Die Preisträger werden von einer internationalen Jury ausgewählt, die aus hochrangigen Experten des Kompetenzzentrums Windenergie (CE Wind), des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik, des Forschungsinstituts ECN (Energy Research Centre of the Netherlands) und des Europäischen Windenergieverbandes EWEA besteht.

Neben dem Innovationsgrad und Marktpotenzial berücksichtigt die Fachjury bei der Preisvergabe auch den ökologischen und gesellschaftlichen Nutzen der eingereichten Produkte und Dienstleistungen sowie das soziale Engagement des Unternehmens.

Die Nominierungen werden im Sommer bekanntgegeben. Die feierliche Auszeichnung des Gewinners erfolgt im September 2012 im Rahmen der internationalen Leitmesse HUSUM WindEnergy. Die Ausschreibungsunterlagen sind bei der Messe Husum & Congress erhältlich. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2012.

Über die HUSUM WindEnergy

Die HUSUM WindEnergy ist weltweit die größte Messe für Windenergie. Sie findet alle zwei Jahre in Husum statt. Vom 18. bis 22. September 2012 stellen hier rund 1 200 Aussteller aus 30 Ländern auf einer Fläche von 58 000 Quadratmetern ihre Produkte und Dienstleistungen aus. Zur diesjährigen Messe erwartet der Veranstalter einen neuen Rekord von mehr als 36 000 Besuchern aus 90 Ländern. Zu den Partnern der Messe zählen die internationalen Verbände GWEC (Global Wind Energy Council), BWE (Bundesverband WindEnergie e.V.), VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V., Fachverband Power Systems), EWEA (European Wind Energy Association) und WWEA (World Wind Energy Association) sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH.

Über die Wind

In den ungeraden Jahren veranstaltet die Deutsche Messe AG die Leitmesse Wind im Rahmen der HANNOVER MESSE. Dort werden Anlagen, Services und Komponenten für die Windenergie im industriellen Kontext präsentiert. Im Zusammenwirken mit den parallel stattfindenden Energieleitmessen sowie der weltweit größten Messe für Antriebstechnik MDA steht die Wind in Hannover im Fokus von Ausstellern und Besuchern aus der Energiewirtschaft, Industrie, Politik und öffentlichen Hand. Die nächste Wind wird vom 8. bis 12.

April 2013 in Hannover ausgerichtet.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 8. bis 12.
April 2013 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2013 vereint
13 Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation, Energy, Power Plant Technology, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, CoilTechnica, IndustrialGreenTec, SurfaceTechnology und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2013 sind Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung.
Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Brigitte Mahnken
Tel.: +49 (0)511 89-310 24
E-Mail: brigitte.mahnken@messe.de

Brigitte Mahnken | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik