Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MCTA Mobile Innovation Award 2012: die Kandidaten sind nominiert!

16.01.2012
Die beste der zehn nominierten mobilen Lösungen wird am 31. Januar auf der MCTA 2012 in Berlin prämiert.

Die Kandidaten des Mobile Innovation Awards der 12. Konferenz "Mobile Communications – Technologien, Märkte, Anwendungen" (MCTA 2012) stehen fest.

Die besten zehn der eingereichten mobilen B2C- und B2B-Lösungen sind: Best Price Ticket App, ImmoScout24, LetterMaschine goes mobile, mobile Online-Filiale, mobile-pocket, "New" HRS iPhone App, Proximity Detection as a service, UdL Digital-App, Wisdom und Zeppelin Wunderkammer. Die Präsentation der Lösungen und die Verleihung des Awards erfolgen am 31. Januar 2012 in Berlin auf der MCTA, einer der ältesten und bedeutendsten Mobile-Konferenzen im deutschsprachigen Raum.

Bewerbungen aus unterschiedlichsten Bereichen

Der Mobile Innovation Award der Forschungsgruppe wi-mobile der Universität Augsburg wird jährlich anlässlich der Konferenz MCTA vergeben. Um den Preis konnten sich Unternehmen und Institutionen bewerben, die innovative mobile Lösungen im B2B- oder B2C-Bereich entwickeln oder einsetzen. Die Bewerbungen kamen aus den verschiedensten Bereichen: Finanzen, Verkehr, Kultur, Veranstaltungen, Business etc.. Aus der Vielzahl eingereichter mobiler B2C- und B2B-Lösungen wurden die besten zehn ausgewählt.

Die zehn Nominierten

Die zehn anhand der Kriterien Innovationsgrad, Originalität und konzeptionelle Qualität Nominierten sind:

• Die "Best Price Ticket App" der Firma hooolp ist eine Preissuchmaschine, die den Kunden beim Finden und Buchen von Konzerttickets unterstützt. Durch das Scannen der eigenen MP3-Sammlung kann sich der Kunde passende Konzerttermine und die günstigsten Ticketpreise anzeigen lassen.

• Die App "ImmoScout24" von ImmobilienScout24 präsentiert verfügbare Immobilien, die für einen beliebigen Ort oder als Location Based Service für die direkte Umgebung angezeigt werden können. Weitere Social Media Features sind z. B. das Empfehlen und Weiterleiten der Ergebnisse an Freunde.

• Die serverbasierte Software "LetterMaschine goes mobile" der Firma Novadex ermöglicht die Erstellung von druckfähigen Dokumenten für individualisierte Werbeanschreiben. Durch die automatische Adressaufbereitung entfällt das manuelle Korrigieren von umfangreichen Adresslisten.

• Die "mobile Online-Filiale" der GAD ist eine multibankenfähige App, mit der die Kunden der beteiligten Volks- und Raiffeisenbanken Zugriff auf ihr Bankkonto haben. Zusätzlich können sie ihr Mobiltelefon mobil mit Prepaidguthaben aufladen.

• "Mobile-pocket" von bluesource ist eine App zur Verwaltung von Kundenkarten und Gutscheinen auf dem Mobiltelefon. Sie enthält sowohl einen Filialfinder als auch aktuelle Angebote und Coupons, die über Barcode oder NFC-Technologie eingelesen und am POS eingelöst werden können.

• Die "'New' HRS iPhone App" erweitert die Suche nach passenden Hotels um weitere Services und integriert dabei u. a. Augmented Reality, Social Media sowie Bewertungs- und Click2Call-Funktionalitäten.

• "Proximity Detection as a service" von twofloats ermöglicht die ortsspezifische Erfassung und Verknüpfung von Objekten auf Basis ihrer räumlichen Nähe. Nutzer können so in Verbindung treten und virtuelle Gegenstände austauschen.

• Die "UdL Digital-App" von E-Plus fördert den Dialog zwischen Bürgern und Bundestagsabgeordneten über digitale soziale Netzwerke. Die App enthält hierzu eine Übersicht über alle Bundestagsabgeordneten, an die auch direkt Fragen gestellt werden können. Zusätzlich fungiert die App als RSS-Reader zu politischen Themen und ermöglicht deren Weiterleitung über soziale Netzwerke.

• "Wisdom" von MicroStrategy ermöglicht Unternehmen die Analyse ihrer Facebook App und der Aktivitäten ihrer Facebook-Nutzer. Hierdurch können Kunden nach Interessen, Aktivitäten, Orten und Lebenssituationen segmentiert werden, um personalisiertes Marketing durchzuführen.

• Die App "Zeppelin Wunderkammer" von 3-point concepts ermöglicht es, die weltweit größte Sammlung zur Geschichte der Luftschifffahrt auf dem Mobiltelefon zu erleben. Die App zeigt Ausstellungsstücke, bietet detaillierte Zusatzinformationen und erklärt geschichtliche Hintergründe.

Vorstellung und Prämierung auf der Konferenz MCTA
Die Unternehmen stellen ihre Lösungen im Rahmen eines eigenen Programmteils auf der "12. Konferenz Mobile Communications – Technologien, Märkte, Anwendungen" (MCTA2012) am 31. Januar 2012 im Ludwig-Erhard-Konferenzzentrum in Berlin vor. Im Anschluss an die Präsentationen wird die von der hochrangig besetzten Fachjury aus Wissenschaft und Industrie als beste ausgewählte Lösung mit dem Mobile Innovation Award prämiert.

Weiteres Workshop- und Konferenzprogramm

Im Vorfeld des Konferenzprogramms finden am 30. Januar vier parallel laufende Workshops zu aktuellen Trends in internationalen Mobilfunkmärkten, bei Mobile Social Media für Banken und bei B2C-Apps für Handels- und Produktionsunternehmen sowie zu rechtlichen Besonderheiten des M-Payment statt. Am 31. Januar diskutieren Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft über die Zukunft des mobilen Kanals. Das Programm umfasst Vorträge, Panels sowie eine Mobile App Demo Session. Neben Themen des Workshop Days werden Mobile Banking und Payment, Mobile Couponing und Loyalty, Mobile Security, Mobile Ticketing und Parking sowie Augmented Reality betrachtet.

Die Konferenz MCTA wird seit 2001 von der Forschungsgruppe wi-mobile der Universität Augsburg veranstaltet und ist insbesondere im Bereich mobiler Bezahlverfahren die führende Industrieveranstaltung im deutschsprachigen Raum.

Ansprechpartnerin für organisatorische Fragen:

Yvonne Hufenbach
Forschungsgruppe wi-mobile
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon +49 (821) 598-4449
Fax +49 (821) 598-4432
yvonne.hufenbach@wi-mobile.de
Ansprechpartner für die Presse:
PD Dr. Key Pousttchi
Forschungsgruppe wi-mobile
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon +49 (177) 6319508
key.pousttchi@wi-mobile.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.mcta.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie