Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MATERIALICA Design + Technology Award 2013: HT-Veredelung: Eine „ausgezeichnete“ Lösung

01.11.2013
Die HT-Veredelung für Keramikfliesen der Marken AGROB BUCHTAL und JASBA beeindruckte die Fachjury des MATERIALICA Design + Technologie Award: Am 15. Oktober wurde die innovative Lösung im Rahmen der MATERIALICA 2013 (internationale Fachmesse für Werkstoffanwendungen, Oberflächen und Product Engineering) in der Kategorie Surface & Technology mit dem Silver Award ausgezeichnet.

Überzeugt hatten die sechsköpfige, hochkarätig besetzte Jury aus Industrie und Wissenschaft die revolutionären Eigenschaften, die Keramikfliesen zu high-tech-Produkten machen:


Die Übergabe der Preise wurde vorgenommen von
Robert Metzger (2. von links), Geschäftsführer der
MunichExpo Veranstaltungs GmbH
Nina Saller (rechts), designaffairs GmbH und Vorsitzende der Jury
links: Kirsten Wengmann (Wengmann + Rattan GbR),
die als Moderatorin fungierte
2. von rechts: Werner Ziegelmeier (Agrob Buchtal /
Jasba), der die Auszeichnung entgegen nahm

Fliesen mit HT-Veredelung bauen Luftschadstoffe wie beispielsweise Formaldehyd, Lösungsmittel, Tabakrauch etc. ab und verbessern so nachhaltig die Raumluftqualität. Zudem wirken sie antibakteriell ohne Chemie und sind extrem leicht sauber zu halten: Wasser bildet keine Tropfen, sondern einen dünnen Film, so dass Schmutz unterspült wird und sich leicht entfernen lässt. Dadurch werden Reinigungsmitteleinsatz und -aufwand deutlich reduziert, die Umwelt geschont und die Lebensqualität erhöht.

HT basiert auf einem speziellen Verfahren, bei dem die photokatalytische Funktion von Titandioxid genutzt wird: Durch Lichteinfall werden die genannten Effekte stets neu aktiviert und verbrauchen sich daher nicht, sondern halten so lange wie die Fliese selbst. Die Veredelung wird dauerhaft bei hoher Temperatur in die Glasur eingebrannt. Sie ist so robust, dass neben Wand- sogar auch Bodenfliesen damit versehen werden können.

„Das blaue HT-Qualitätssiegel mit dem Claim clean air ceramics belegt, dass es sich bei diesen Keramikfliesen um ein intelligentes Bauprodukt handelt, das wesentliche Kriterien für Wohngesundheit und Nachhaltigkeit erfüllt. Wir freuen uns sehr, dass unser Beitrag für zeitgemäßes Bauen und Wohnen auch die MATERIALICA-Jury überzeugte“, erklärt Marion Bürger, Leiterin Brandmanagement bei AGROB BUCHTAL und JASBA.

Der MATERIALICA Design + Technologie Award

Bereits seit 2002 wird diese Auszeichnung jährlich von der MunichExpo Veranstaltungs GmbH ausgelobt und während der Fachmesse MATERIALICA verliehen. Bewertungskriterien sind Aspekte wie wissenschaftlich-technische Leistung, Vertriebs- und Marktimpulse, Nachhaltigkeit, Sicherheit, Umsetzbarkeit, Wirtschaftlichkeit sowie Innovationsgrad, Engineering und Design.

In diesem Jahr wurden insgesamt 27 Produktentwicklungen in den Kategorien Material, Product, Surface & Technology und CO2 Efficiency sowie zwei Einreichungen in der Sonderkategorie Student ausgezeichnet. „Dieser Award hebt sich vor allem dadurch von anderen Preisen ab, dass er die Kriterien Design und Technologiekompetenz gleichermaßen in den Vordergrund stellt“, erläutert Robert Metzger, Geschäftsführer der MunichExpo Veranstaltungs GmbH und Organisator, der gemeinsam mit der Jury-Vorsitzenden Nina Saller (designaffairs GmbH) die Trophäen und Urkunden an die Gewinner übergab.

Kontakt
Annette Hartung-Perlwitz
(PR-Referentin für HT)
Phone +49 (0)6648 / 62 90 18
Mobile +49 (0)170 / 240 90 78
Email ht@deutsche-steinzeug.de

Annette Hartung-Perlwitz | Deutsche Steinzeug
Weitere Informationen:
http://www.jasba.de
http://www.agrob-buchtal.de
http://www.materialica.de/award/materialica-award-2013

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kontinentalrand mit Leckage

27.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das anwachsende Ende der Ordnung

27.03.2017 | Physik Astronomie

Einfluss der Sonne auf den Klimawandel erstmals beziffert

27.03.2017 | Geowissenschaften