Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mannheimer Labormedizin überzeugt internationales Preiskomitee

14.04.2011
Fachgesellschaft ehrt Institutsdirektor Neumaier für Verdienste um die Klinische Chemie

Wenn Labormediziner aus aller Welt in diesen Tagen in Berlin die Besten ihres Faches für besondere Leistungen auszeichnen, dann wird auch ein Institutsleiter der Universitätsmedizin Mannheim im Rampenlicht stehen: Professor Dr. Michael Neumaier.

Der Direktor des Instituts für Klinische Chemie am Mannheimer Universitätsklinikum erhält dort den mit 5.000 Euro dotierten Abott Award. Die Fachgesellschaft International Federation of Clinical Chemistry and Laboratory Medicine (IFCC) ehrt damit Ärzte und Wissenschaftler, die sehr wichtige Beiträge zur Molekular-Diagnostik geleistet haben.

In einem Glückwunschschreiben begründet das Präsidium der Fachgesellschaft die für den 17. Mai vorgesehene Preisverleihung an den Mannheimer Institutsdirektor damit, dass dessen Arbeiten auf dem Gebiet der Molekularbiologie international in die Klinische Chemie und die Laboratoriumsmedizin Eingang gefunden haben. Beeindruckt zeigt sich das Auswahlkomitee insbesondere vom Aufbau eines europaweiten Netzwerks zur Qualitätssicherung molekulargenetischer Untersuchungen.

„Über diese Auszeichnung bin ich unheimlich glücklich, ich sehe darin eine Anerkennung der harten Arbeit, die unser Team hier in Mannheim in den letzten Jahren geleistet hat,“ freut sich Professor Neumaier über die Würdigung. Der IFCC-Abbott Award wird seit über 50 Jahren jährlich auf dem Weltkongress für Labormedizin „Worldlab“ vergeben, der in diesem Jahr in Berlin stattfindet. Obwohl die deutsche Labormedizin weltweit einen ausgezeichneten Ruf genießt, ist Neumaier erst der vierte Deutsche, dem diese Auszeichnung zuerkannt wird.

Professor Neumaier leitet eines der traditionsreichsten deutschen Kliniklaboratorien und ist Baden-Württembergs einziger Lehrstuhlinhaber für dieses Fachgebiet. Im Herbst vergangenen Jahres konnte er mit seinem Team das 100-jährige Bestehen des Mannheimer Instituts für Klinische Chemie feiern, das mit seinen Gründungsvätern Josef Lesser und Walter Loewe gleich in seiner Frühphase zwei Persönlichkeiten hervorgebracht hat, die zu den Wegbereitern in der Hormonforschung gehörten. Heute hat das Institut mehr als 60 Mitarbeiter - insbesondere Ärzte, Naturwissenschaftler und Medizinisch-Technische Assistenten. Laborwerte spielen bei etwa zwei Drittel der Krankheitsfälle eine entscheidende Rolle in der Diagnostik und der Therapieüberwachung. Über 800 Parameter kann das IKC messen – eben bis hin zu Untersuchungen aus dem sehr zukunftsorientierten Feld der Molekulargenetik.

Kongress und Verleihung:
21. Internationaler IFCC-Kongress für Klinische Chemie und Labormedizin
15. - 19. Mai 2011, Berlin
Weitere Informationen:
http://www.ifcc.org/
http://www.umm.de/103.0.html
http://www.berlin2011.org/pdf/awards/News%20release_Neumaier_Award.pdf
http://www.ifcc.org/PDF/publications/LatestNews/IFCC_Awards_2011.pdf

Klaus Wingen | idw
Weitere Informationen:
http://www.umm.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie