Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lufthansa und Coca-Cola - Award-Gewinner des diesjährigen IIR Web 2.0-Kongress

23.04.2010
Das Rennen um den Web 2.0 Award für das beste gelebte Web 2.0 Unternehmen haben Lufthansa und Coca-Cola gewonnen. Anlässlich des 7. IIR Technology Web 2.0 Kongress in Frankfurt (22. und 23. April 2010) erhielt Lufthansa den Award in der Kategorie „Beste interne Kommunikationsstrategie“, während Coca-Cola für die „Beste externe Kommunikationsstrategie“ ausgezeichnet wurde.
Laudator und Jury-Mitglied Prof. Dr. Marc Drüner (Steinbeis-Hochschule und trommsdorff + drüner, innovation + marketing consultants GmbH) erklärte vor den rund 100 Teilnehmern des Kongress: „Coca-Cola macht vor, wie „die alte“ und die „neue Medienwelt“ zusammenpassen. Coca-Cola beschreitet den selbstverständlichen Weg hin zu einem Multi-Touchpoint, Multi-Channel-Unternehmen.

Viele Unternehmen werden folgen!“ Hermin Charlotte Hainlein (Manager Consumer Communications) und Martin Richter (Media & Interactive Marketing Manager) nahmen als Vertreter der Coca-Cola GmbH den Award entgegen. Für Lufthansa hielt das Jury-Mitglied Jörg Bienert (empulse GmbH) die Laudatio und fand folgende Worte: „Lufthansa hat den Mut und die Weitsicht bewiesen, eine brandaktuelle Form der Kommunikation und der Zusammenarbeit in einem Konzern zu etablieren und so die klassischen Kommunikationswege zu ergänzen.“ Über den Award freuten sich vor Ort Klaus Lukas (Leiter Konzern, Portal Lufthansa) und Rolf Radmacher (Director, IT-Infrastructure Services).

Aktuelle Berichte und Bilder rund um den Kongress:
www.web2.0-kongress.de


Coca-Cola ist überall
Coca-Cola habe als eines der wenigen Unternehmen die Bedeutung von Social Media für alle Unternehmensteile erkannt, so die Begründung der Jury. Coca-Cola biete „highly sophisticated“ Web 2.0 Aktivitäten und zwar über alle Unternehmensbereiche hinweg. „Coca-Cola folgt damit einer Tradition, die schon lange vor 2.0 bestand“, erklärt Drüner und zitiert aus den Bewerbungsunterlagen, was Donald R. Keough (bis 2004 Board of Directors) bereits 1987 beschrieb: “Coca-Cola is distinctively different because it is everywhere - ubiquitous as a trademark and a product.” Im heutigen Zeitalter der Digitalisierung gilt es die Präsenz der Marken und des Unternehmens fortzuführen – zur digital ubiquity. Dies ist gelungen. So hob die Jury das Engagement des Getränkekonzerns im Bereich Corporate Communications vor. Hier löste der Social Media Newsroom den bisherigen Pressebereich des Unternehmens ab. Dort werden die multimedialen Informationen rund um die Marken und Kampagnen vernetzt und übersichtlich eingestellt. Coca-Cola Deutschland nutze das Web 2.0 als Informations- und Austausch-Plattform und gehe mit dem Gebrauch von Social Media Releases, zusätzlich zur klassischen Pressearbeit, weitere Schritte in Richtung Web 2.0 Kommunikation.

Weiter lobte die Jury, dass die Marke Coca-Cola 365 Tage im Jahr aktiv Markenprofile auf diversen Social Media Plattformen, wie facebook, VZ, youTube, mySpace etc. einpflege und moderiere. Weitere Aktionen im Web 2.0 ergänzten verschiedene Markenkampagnen, wie zum Beispiel die Coca-Cola Weihnachtstour oder die Coca-Cola Zero Kampagne. Auch mit den Social Media Guidelines, die die Mitarbeiter im Umgang mit dem Web 2.0 unterstütze, setze Coca-Cola Zeichen. Coca-Cola habe verstanden, was die interne Öffentlichkeit extern bedeute.

eTeaming bei Lufthansa - integrierte Web 2.0 Lösung in einem Großkonzern
„Lufthansa hat mit eTeaming eine überzeugende, integrierte Web 2.0 Lösung in einem Großkonzern geschaffen“, erklärte Bienert in seiner Laudatio für den Award-Gewinner Lufthansa. Mit eTeaming wurde ein Werkzeug für die effektive und asynchrone Zusammenarbeit in Arbeits- und Projektgruppen bereitgestellt, das die Vernetzung fördere und das Unternehmenswissen sicherstelle. eTeaming schaffe somit eine effiziente, direkte Kommunikation zwischen den Mitarbeitern, so Bienert und erläutert weiter: „Es wurde ein intuitiv zu bedienendes System implementiert, das derzeit rund 16.000 registrierte Nutzer verzeichnet.“

Praxisnah und mitarbeiterorientiert
Der Aufbau von eTeaming erfolgte anhand praxisnaher Initiativen, die für Mitarbeiter und das Management einen direkten Mehrwert erzeugten. Beispielhaft hob die Jury die Gruppe Fuel Efficiency hervor, in der Maßnahmen zur Treibstoffeinsparungen diskutiert und koordiniert werden. Im Digital Innovators Club werden Ideen und Best Practices ausgetauscht, durch Crowdsourcing werden neue Geschäftsmodelle entwickelt. Damit werde die die unternehmensweite Selbstorganisation gestärkt und Papierprozesse sowie schwarze Bretter wurden abgelöst, stellt die Jury lobend fest.

Über den Kongress
Auf dem Web 2.0 Kongress tauschen sich regelmäßig Internetverantwortliche sowie Marketing- und Kommunikationsspezialisten über die Möglichkeiten des Mitmach-Netzes aus. Dieses Jahr haben die Veranstalter IIR Technology verstärkt auf Teilnehmer-Interaktion und Innovationen für Unternehmen gesetzt. An zwei Tagen gibt es zahlreiche Diskussionsrunden und Case Studies mit Experten aus ganz verschiedenen Branchen. Vertreten sind Unternehmen wie EnBW, Fraport, Google, Lufthansa, Microsoft, Swisscom, Telekom – Developer Garden, Vodafone, MySpace, und Coca-Cola.

Pressekontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
IIR Technology – ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
E-Mail: presse@euroforum.com
Internet: www.iir.de/technology

http://twitter.com/ClaudiaBuettner
https://www.xing.com/profile/Claudia_Buettner

Claudia Büttner | IIR Technology
Weitere Informationen:
http://www.iir.de/technology
http://www.web2.0-kongress.de
http://www.twitter.com/webkongress

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht »Die Oberfläche 2018« – Fünf Nominierungen gehen in die Endrunde
18.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht DFG fördert Entwicklung innovativer Forschungssoftware an der Universität Bremen
17.05.2018 | Universität Bremen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Was einen guten Katalysator ausmacht

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Superkondensatoren aus Holzbestandteilen

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Schaltschrank-Plattform für die Energiewelt

24.05.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics