Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Live EDGE-Umweltwettbewerb

13.01.2009
Bis zum 31. Januar können umweltfreundliche Entwürfe für den mit 100.000 USD dotierten Live EDGE-Umweltwettbewerb eingereicht werden

Der globale Wettbewerb bietet Studenten der Ingenieurwissenschaften und Fachleuten die seltene Gelegenheit, ihre Entwürfe auf den Markt zu bringen

Premier Farnell plc (LSE:pfl), der führende Dienstleistungs- und Mehrkanal-Vertriebskonzern, und seine Unternehmen (Farnell, Newark, Premier Electronics, Farnell-Newark CPC und MCM) gaben heute bekannt, dass die Einreichungsfrist für Entwürfe für den internationalen Entwurfswettbewerb "Live EDGE - Electronic Design for the Global Environment" bis zum 31. Januar 2009 läuft.

Seit Beginn des Wettbewerbs im Oktober 2008 haben sich Designingenieure, Studenten und Akademiker aus aller Welt unter http://www.live-edge.com angemeldet, um Entwürfe für innovative Produkte einzureichen, bei denen elektronische Bauelemente zum Einsatz kommen und die positive Auswirkungen auf die Umwelt haben. Die meisten Anmeldungen kamen bisher aus Indien, den USA und China.

Sowohl im Wettbewerb für Studenten als auch im parallel laufenden, allgemeinen/offenen Wettbewerb wird jeweils ein einzigartiges Preispaket vergeben. Der Sieger des jeweiligen Wettbewerbs erhält einen Barpreis von 25.000 USD und ein einzigartiges Paket von unterstützenden Dienstleistungen im Wert von weiteren 25.000 USD, die von Fachleuten der Bereiche Designberatung, Marketing, Recht und Handel erteilt werden, und die dazu dienen sollen, die Siegerentwürfe bis zur Produktion voranzutreiben. Darüber hinaus erhalten drei Nächstplatzierte des Wettbewerbs jeweils 5.000 USD.

"Wir sind sehr gespannt, weil der Beginn der Auswertung des Live EDGE-Wettbewerbs 2008 jetzt näher rückt und wir freuen uns, erneut die Genialität unserer Kunden aus aller Welt erleben zu dürfen", sagte Harriet Green, Chief Executive Officer von Premier Farnell plc.

"Wieder einmal wird Live EDGE die innovativsten Entwürfe der weltweiten Gemeinde des Elektronikentwurfs in den Mittelpunkt stellen. Der Wettbewerb des letzten Jahres war ein enormer Erfolg. Ich freue mich schon darauf, die diesjährigen Sieger kennenzulernen und dazu beitragen zu können, ihre Entwürfe auf den Markt zu bringen."

Einige der Live EDGE-Sieger des letzen Jahres haben Blogs veröffentlicht, um Teilnehmer zu beraten und über ihre Erfahrungen zu berichten. Diese Blogs, eine Mustereinreichung und die kompletten Einzelheiten des Wettbewerbs stehen unter http://www.live-edge.com zur Verfügung. Gruppen zum Live EDGE-Designwettbewerb sind auch auf Facebook und LinkedIn vorhanden.

Informationen zu LiveEdge:

Elektronikingenieure, Studenten und Erfinder aus aller Welt werden aufgefordert, ihre Entwürfe innovativer Produkte, bei denen elektronische Bauteile zum Einsatz kommen und die positive Auswirkungen auf die Umwelt haben, einzureichen.

Die Anmeldung erfolgt vom 1. Oktober 2008 bis zum 31. Januar 2009. Die Auswertung beginnt am 1. Februar 2009, und die Gewinner werden am 2. April 2009 bekannt gegeben. An dem Wettbewerb kann jeder im Alter über 18 Jahre teilnehmen.

Die Sieger in der Kategorie Vollzeitstudent und in der allgemeinen/offenen Kategorie erhalten jeweils einen Barpreis in Höhe von 25.000 USD sowie ein Paket zur Designunterstützung im Werte von weiteren 25.000 USD, mit dessen Hilfe sie ihre Entwürfe produktionsreif machen können. Das Unterstützungspaket umfasst auch elektronischen Designberatungsdienste, die den Entwurf in der Prototypenphase unterstützt, Hilfe bei rechtlichen Angelegenheiten und bei der Sicherung geistiger Eigentumsrechte, einige Marketing- und Werbeunterlagen sowie Unterstützung durch Premier Farnell bei der Beschaffung von Investitionskapital. Die Unternehmensgruppe wird das Endprodukt aktiv über ihre hochwertige Website, den Katalog und auch direkt an Millionen Kunden weltweit vermarkten.

Darüber hinaus werden bis zu 3 Teilnehmer in der Kategorie der Vollzeitstudenten und 3 Teilnehmer der allgemeinen/offenen Kategorie eine "Ehrenauszeichnung" erhalten können, die jeweils mit einem Barpreis von 5.000 USD verbunden ist.

Informationen zu Premier Farnell

Premier Farnell plc (LSE:pfl) ist ein führendes Dienstleistungs- und Mehrkanal-Vertriebsunternehmen für Elektronik- und Industrieprodukte sowie Spezialdienstleistungen und in ganz Europa, auf dem amerikanischen Kontinent und im asiatisch-pazifischen Raum tätig. Das Unternehmen vermarktet verschiedene Wertschöpfungsangebote, Marketingdienstleistungen von Weltformat, einen Bestand von über 450.000 Produkten und bietet Zugriff auf weitere 4 Millionen Erzeugnisse von 3.500 führenden Herstellern. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Konzernumsatz von 823,1 Mio. GBP und beschäftigt weltweit mehr als 4.100 Mitarbeiter.

Obwohl Premier Farnell weltweit tätig ist, würdigt das Unternehmen dennoch die spezifischen Anforderungen der jeweiligen Märkte, passt das Geschäftsmodell laufend auf internationaler Ebene an und ist vor Ort mit verschiedenen Markennamen präsent. Der Hauptgeschäftsbereich Elektronik ist in Grossbritannien, Indien, Europa, Australien und Neuseeland als Farnell, in den USA, Kanada und Mexiko als Newark und in China als Premier Electronics auf dem Markt. In Singapur, Malaysia, Hongkong und Brasilien läuft das Unternehmen unter der Markenbezeichnung Farnell Newark.

Premier Farnell ist seit drei Jahren Teil des Business in the Community CR Index und ist in den letzten zwei Jahren eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen des Index. Das Unternehmen ist auch Teil des FTSE4Good Index für soziale Unternehmensverantwortung und veröffentlicht seit 2002 einen eigenen Bericht zur sozialen Unternehmensverantwortung.

Kontaktdaten:
Jenny Peters
Leiterin Unternehmenskommunikation
Premier Farnell plc und Asien
Tel.: +44-(0)207-851-4102
E-Mail: jpeters@premierfarnell.com
Website: http://www.micrel.com
Janice Fleisher
PR- und Kommunikationsmanagerin
Newark
Amerikanischer Kontinent
Tel.: +1-(1)-773-907-5941
E-Mail: jfleisher@newark.com
Jonathan Roberts
Etatdirektor
Pinnacle Marketing Communications Ltd,
Tel.: +44-(0)-208-869-9339
E-Mail: jonathan@pinnaclemarcom.com
Website: http://www.pinnaclemarcom.com
Quintin Komaromy
Leiter kommerzielles Marketing
Farnell
Europa
Tel.: +44-(0)133-87-5304
E-Mail: qkomaromy@farnell.com

Jenny Peters | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.premierfarnell.com
http://www.Live-EDGE.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Rudolf-Virchow-Preis 2017 – wegweisende Forschung zu einer seltenen Form des Hodgkin-Lymphoms
23.06.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

nachricht Repairon erhält Finanzierung für die Entwicklung künstlicher Herzmuskelgewebe
23.06.2017 | Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften