Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leuphana gewinnt ZEIT Wissen-Nachhaltigkeitspreis

22.02.2013
Die Leuphana Universität Lüneburg ist gestern in Hamburg mit dem „ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet worden.

Mit der Preisverleihung würdigen ZEIT WISSEN und die Initiative „Mut zur Nachhaltigkeit“ die gelungene Integration des Nachhaltigkeitsgedankens in alle Bereiche des akademischen Lebens der Universität. Die Auswahl traf eine zehnköpfige Jury. Ihr gehörten Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Medien an. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wurde zum ersten Mal verliehen.

Universitätspräsident Sascha Spoun nahm die Auszeichnung zusammen mit Professorin Ute Stoltenberg und Professor Gerd Michelsen entgegen. Er sieht den Preis als Anerkennung für die intensive und umfassende Beschäftigung der Universität mit Nachhaltigkeitsfragen:

„Die Arbeit am Thema Nachhaltigkeit hat an unserer Universität eine lange Tradition. Sie findet nicht nur in Forschung und Lehre statt, sondern hat auch ganz konkrete Auswirkungen auf unseren universitären Alltag.“ Als erste Universität Deutschlands hatte die Leuphana 2010 eine Fakultät für Nachhaltigkeit gegründet. Dort arbeiten Wissenschaftler fachübergreifend an der gemeinsamen Fragestellung: Wie gestalten wir eine nachhaltige Gesellschaft? Die konsequente Weiterentwicklung des Nachhaltigkeitsgedankens wirkt sich auf alle Bereiche der Universität aus – von der Forschung bis zur Campusgestaltung. Innovative Lehrveranstaltungen, Forschungsprojekte, Konferenzen und beispielhafte Initiativen in der Hochschulverwaltung zeigen, warum die Lüneburger Hochschule als Vorbild in Nachhaltigkeitsfragen gilt.

Für die Jury unter dem Vorsitz von Klaus Wiegandt, Leiter der Stiftung Forum für Verantwortung, spielte eine zentrale Rolle, dass die Leuphana die Ausbildung junger Menschen zu aktiven Bürgern der Zivilgesellschaft des 21. Jahrhunderts fördert. Sie unterstützt in zahlreichen Projekten das soziale Engagement der Studierenden. „Wissen und Handeln werden dabei vorbildlich miteinander verknüpft“, so Wiegandt, „Viele theoretische Erkenntnisse und Ideen werden direkt auf dem Universitäts-Campus angewandt, so dass die Studenten und Lehrkräfte bereits in ihrem Alltag nachhaltiges Leben umsetzen.“ Die Jury bezeichnet die Universität als „Pionier einer nachhaltigen Entwicklung inmitten unserer Gesellschaft“. Die Preisverleihung fand im Rahmen eines Nachhaltigkeitskongresses statt, an dem unter anderen auch Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz und der frühere UNEP-Exekutivdirektor Klaus Töpfer teilnahmen.

Die Leuphana Universität Lüneburg hat sich zum Ziel gesetzt, durch Bildung, Forschung und Transfer einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Zivilgesellschaft zu leisten. Das am Prinzip der Nachhaltigkeit orientierte Handeln spiegelt sich nicht nur in der Forschung und Lehre, sondern auch im universitären Alltag wider. Die Leuphana zählt heute zu den klimafreundlichen Hochschulen in Deutschland. Bereits im Jahr 2000 wurde sie als eine der ersten Universitäten nach dem Umweltmanagementsystem EMAS zertifiziert. Die weiteren Fortschritte hin zu einer „Sustainable University“ dokumentieren seit vier Jahren die Nachhaltigkeitsberichte der Universität. Die Leuphana geht deutlich über die politischen Ziele zum Klimaschutz hinaus. Seit dem Jahresbeginn 2012 wird sie zu 100 Prozent mit Ökostrom versorgt.

Henning Zuehlsdorff | idw
Weitere Informationen:
http://www.mut-zur-nachhaltigkeit.zeit.de/
http://www.leuphana.de/nachhaltigkeitsportal.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise