Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lehrkräfte präsentieren innovative Unterrichtsideen, Schüler wählen die "besten Lehrer"

10.02.2009
Start des bundesweiten Wettbewerbs "Deutscher Lehrerpreis - Unterricht innovativ"

Wettbewerb will öffentliche Wertschätzung des Lehrerberufs erhöhen / Initiative der Vodafone Stiftung Deutschland und des Deutschen Philologenverbands (DPhV) sowie des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) / Wettbewerb in zwei Kategorien: Lehrerinnen und Lehrer bewerben sich mit ihren innovativen Unterrichtskonzepten; Schüler nominieren besonders engagierte Lehrkräfte /

Anmeldung bis zum 30. April 2009 unter www.lehrerpreis.de

Mit innovativen Ideen und großem Engagement arbeiten Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland schon heute an der Schule der Zukunft, immer öfter fächerübergreifend, im Team, und mit hoher Schülerbeteiligung. Für diese Aufgabe benötigen die Lehrkräfte nicht nur die aktive Unterstützung, sondern auch die öffentliche Anerkennung ihres Engagements. Der bundesweite Wettbewerb "Deutscher Lehrerpreis - Unterricht innovativ" prämiert zum einen die besten Unterrichtsmodelle und zum anderen besonders engagierte Lehrerinnen und Lehrer. Initiatoren des Wettbewerbs sind der Deutsche Philologenverband (DPhV) und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Ermöglicht und finanziert wird der "Deutsche Lehrerpreis - Unterricht innovativ" von der Vodafone Stiftung Deutschland.

"Das Ansehen, das Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland haben, wird ihrer Bedeutung und Leistung nicht gerecht. Viel zu oft wird übersehen, dass viele Lehrer mit großem persönlichen Engagement und innovativen Ideen den Unterrichtsalltag abwechslungsreich gestalten und Begeisterung zu wecken vermögen", so Dr. Mark Speich, Geschäftsführer der Vodafone Stiftung Deutschland. "Deshalb haben wir uns mit dem Wettbewerb "Deutscher Lehrerpreis - Unterricht innovativ" das Ziel gesetzt, die öffentliche Wertschätzung des Lehrerberufs zu erhöhen und den Ideenaustausch zwischen Lehrern zu fördern", so Heinz-Peter Meidinger, Bundesvorsitzender des Deutschen Philologenverbandes.

Der "Deutsche Lehrerpreis - Unterricht innovativ" wird in zwei Kategorien vergeben: In der ersten Kategorie nominieren Schülerinnen und Schüler des Abschluss-Jahrganges 2008 oder 2009 an weiterführenden Schulen besonders engagierte Lehrer, die das verantwortungsvolle Miteinander von Schülern und Lehrern fördern und deren soziale Kompetenz sie persönlich erlebt haben.

Die zweite Kategorie wendet sich direkt an die Lehrerinnen und Lehrer aus dem Sekundarbereich deutscher Schulen, die fächerübergreifend unterrichten und im Team zusammen arbeiten, und damit zur Zukunftsfähigkeit der Schulen in Deutschland beitragen.

Schülerinnen und Schüler können sich mit ihrem Votum sowie die Lehrkräfte mit ihren innovativen Unterrichtskonzepten bis zum 30. April 2009 unter www.lehrerpreis.de online anmelden. Auf der Homepage finden Interessierte darüber hinaus alle weiteren Informationen zum Wettbewerb. Für die besten Unterrichtskonzepte sind Preise im Gesamtwert von 13.000 Euro ausgeschrieben. Die besten Unterrichtsideen sowie die Preisträger in der Kategorie "besonders engagierte Lehrerpersönlichkeit" werden im November dieses Jahres im Rahmen einer festlichen Preisverleihung in Berlin geehrt. Über die Gewinner entscheidet eine Jury, der unter anderem Doris Ahnen, Ministerin für Jugend und Sport in Rheinland-Pfalz, Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerin für Bildung, Familie, Frauen und Kultur des Saarlandes, sowie Heinz-Peter Meidinger, Bundesvorsitzender des DPhV, angehören.

Eva Hertzfeldt | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.lehrerpreis.de
http://www.dphv.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Wenn Computer lernen: Zentrum für maschinelles Lernen gegründet
15.01.2018 | Hochschule Heilbronn

nachricht Präventiv gegen Gehirnmetastasen
15.01.2018 | Universität Duisburg-Essen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Im Focus: Paradigmenwechsel in Paris: Den Blick für den gesamten Laserprozess öffnen

Die neusten Trends und Innovationen bei der Laserbearbeitung von Composites hat das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT im März 2018 auf der JEC World Composite Show im Fokus: In Paris demonstrieren die Forscher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL unter anderem, wie sich Verbundwerkstoffe mit dem Laser fügen, strukturieren, schneiden und bohren lassen.

Keine andere Branche hat in der Öffentlichkeit für so viel Aufmerksamkeit für Verbundwerkstoffe gesorgt wie die Automobilindustrie, die neben der Luft- und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen

15.01.2018 | Architektur Bauwesen

Feldarbeiten der größten Bodeninventur Deutschlands sind abgeschlossen

15.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Perowskit-Solarzellen: Es muss gar nicht perfekt sein

15.01.2018 | Materialwissenschaften