Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Laufend Rechnen

15.09.2011
Am 17. September findet der 4. MATHEathlON des DFG-Forschungszentrums MATHEON statt. Beim MATHEathlON wird "laufend gerechnet". Über 150 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland haben ihre Teilnahme angekündigt.

Am 17. September wird wieder gelaufen und gerechnet. Der MATHEathlON, veranstaltet vom DFG-Forschungszentrum MATHEON, hat sich in den drei Jahren seiner Existenz zu einem echten „Renner“ entwickelt.

In diesem Jahr haben bereits über 40 Schulen im gesamten Bundesgebiet einen MATHEathlON an ihrer Schule veranstaltet. Aber auch immer mehr Sportvereine integrieren den Lauf zur Auflockerung in das Trainingsprogramm. Sie alle sind nun nach Berlin eingeladen, um gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aus Berlin und Brandenburg beim Finale die Besten zu ermitteln.

Beim MATHEathlON wird "laufend gerechnet". Auf einer Rennstrecke von 400 oder 800 Metern werden drei Stände platziert, an denen jeweils kleine Matheaufgaben zu lösen sind. Für jede gelöste Aufgabe gibt es eine Zeitgutschrift. Gewonnen hat, wer nach Abzug der Gutschrift(en) von der tatsächlich erzielten Laufzeit das beste Ergebnis erreicht hat. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler von der 2. bis zur 13. Klasse.

Das MATHEON stellt allen Interessierten auf Anfrage die nach Altersgruppe sortierten Aufgaben, Lösungen sowie ein „Regelwerk“ kostenlos per Email zur Verfügung. Mit diesem Startpaket versehen kann der Wettlauf überall und zu jeder Zeit vor Ort organisiert und durchgeführt werden. Seit dem ersten MATHEathlON anlässlich der Leichtathletik-WM 2009 in Berlin hat sich die Zahl der Teilnehmer stetig erhöht.

Kooperationspartner ist in diesem Jahr „Deutschland bewegt sich“, eine gemeinsamen Aktion von Barmer GEK, ZDF und BamS. Eine Reihe von weiteren Kooperationspartner unterstützen den MATHEathlON, zum Beispiel Think ing, das Bildungsinstitut TÜDESB, der Verein Dialog in Bildung, aber auch rbb, be berlin, YOU, bettermarks und die Jugenhotels „Hotel Hostels“, die Einrichtungen der Berliner Sportjugend und der Stadtmission sowie das Jugendgästehaus am Hauptbahnhof, die kostenlose Zimmer für die Gäste bereit stellen. Der Sportverein IHW Alex öffnet wieder kostenlos seinen Sportplatz und stellt das gesamte technische Knowhow zur Verfügung. Moderiert wird die Veranstaltung von Axel Bars von der Sportredaktion des rbb.

Die einzelnen Läufe werden von einem kulturellen Kinderprogramm mit afrikanischen Trommeln und dem Mathetheater des TÜDESB-Gymnasiums in Spandau begleitet. Zudem wird das MATHEON einige Mathespiele wie zum Beispiel ein Kindersudoku oder Würfelspiele anbieten.

Den Startschuss geben Carsten Schlangen, Deutschlands Top-1500-Meter-Läufer, das Vorstandmitglied des DFG-Forschungszentrums MATHEON, Prof. Martin Skutella, und Christian Bänsch von der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Schirmherr der Veranstaltung ist Berlins Bildungssenator Prof. E. Jürgen Zöllner.

MATHEathlON-Finale 2011
17. September 2011, 10.00 bis 15.30 Uhr
Sportplatz „In den Ministergärten 2“ (nahe Brandenburger Tor)
10117 Berlin
Der Eintritt ist frei

Rudolf Kellermann | idw
Weitere Informationen:
http://www.matheon.de/

Weitere Berichte zu: DFG-Forschungszentrum MATHEON MATHEathlON

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise