Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Last Call für den "Best Professional Supplier-Award" 2012

08.06.2012
Anmeldeschluss für Unternehmen: 15. Juni 2012

Der Countdown für den "Best Professional Supplier-Award" 2012 läuft. Noch bis zum 15. Juni können sich branchenübergreifend Zulieferer mit Sitz oder Produktion in Deutschland bewerben.

Im November dieses Jahres wird der Wirtschaftspreis bereits zum zweiten Mal in drei Kategorien verliehen: Werkstoffe & Halbzeuge, Komponenten & Zeichnungsteile sowie Baugruppen & Systeme. Bisher haben bereits rund 30 Unternehmen ihre Bewerbung eingereicht, zehn Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Best Professional Supplier-Award ist an folgende Kriterien geknüpft: Teilnahmeberechtigt ist jedes Unternehmen, das als Zulieferer in Deutschland produziert, aktuell mindestens 50 Mitarbeiter beschäftigt und einen Mindestumsatz von fünf Millionen Euro pro Jahr erwirtschaftet. Die konkrete Anmeldung zur Teilnahme erfolgt im Internet unter www.best-professional-supplier.de. Direkt im Anschluss erhält das angemeldete Unternehmen eine E-Mail der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC). Darin enthalten ist ein Infopaket inklusive eines auf die Zulieferindustrie zugeschnittenen Fragebogens. Dieser muss bis zum 29. ausgefüllt und an PwC zurückgeschickt werden. Auf Basis der jeweiligen Angaben wird eine erste Vorauswahl der Teilnehmer getroffen.

Die Bewerber werden zunächst nach einem Punkteverfahren bewertet. Dabei bekommen sie eine kostenfreie Benchmark-Analyse mit einer individuellen Auswertung der eigenen Leistungsfähigkeit - verglichen mit den Werten der anderen Teilnehmer. Im Anschluss werden je Kategorie mehrere Finalisten definiert und von einem Beraterteam von PwC in den jeweiligen Firmenniederlassungen besucht und vor Ort evaluiert. Abschließend ermittelt eine Experten-Jury jeweils einen Gewinner pro Kategorie. Die Sieger werden bei einer Preisverleihung am 22. November in der PwC-Unternehmenszentrale in Frankfurt am Main ausgezeichnet.

Die Gewinner erhalten eine Trophäe von Tim Oelker Industrial Design und können dann den Titel "Best Professional Supplier" führen. Darüber hinaus können sie das Logo "Best Professional Supplier" in ihrer Unternehmensdarstellung und zu Werbezwecken nutzen. Die HANNOVER MESSE präsentiert die Gewinner mit einem umfangreichen PR-Paket und Messestand auf der Industrial Supply vom 8. bis 12. April 2013. Der ZulieferMarkt porträtiert die Gewinner exklusiv.

Über den Best Professional Supplier-Award

Der "Best Professional Supplier-Award" ist eine gemeinsame Initiative der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC), der Fachzeitschrift "ZulieferMarkt" (Carl Hanser Verlag) und der HANNOVER MESSE. Der Wirtschaftspreis prämiert branchenübergreifend herausragende Zulieferunternehmen mit Sitz oder Produktion in Deutschland und wurde im vergangenen Jahr erstmals ausgelobt. Preisträger aus 2011 in der Kategorie "Werkstoffe & Halbzeuge" war die Dörken MKS Systeme GmbH & Co. KG. Die FIBRO GmbH wurde in der Kategorie "Komponenten & Zeichnungsteile" ausgezeichnet. Die Robert Bosch GmbH/Werk Ansbach siegte in der Kategorie "Baugruppen & Systeme". Weitere Informationen zum Wettbewerb und zu den Teilnahmebedingungen stehen unter www.best-professional-supplier.de bereit.

Silke Gathmann | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Brücke, die sich dehnen kann

20.02.2018 | Architektur Bauwesen

Wenn Elektronen Walzer tanzen

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Forscherteam identifiziert eine neue Klasse von Biokatalysatoren im Abbau mariner Kohlenhydrate

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics