Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Landesfinale „Jugend forscht“ zum 32. Mal an der TU Clausthal

15.03.2012
„Uns gefällt, was Du im Kopf hast!“

Mit diesem Slogan mobilisiert Deutschlands bekanntester Schülerwettbewerb „Jugend forscht“ in diesem Jahr seine Teilnehmer. Vom 19. bis 21. März treffen sich die besten Jungforscher Niedersachsens zum 32. Mal in der Aula der TU Clausthal, um ihre Landessieger zu ermitteln.

Insgesamt haben sich 66 Schüler und Auszubildende im Alter von 14 bis 21 Jahren für den Landesentscheid im Oberharz qualifiziert. Sie stellen 41 Projekte vor.

Die Öffentlichkeit ist am Mittwoch, 21. März, zwischen 10 und 15 Uhr eingeladen, sich die innovativen Arbeiten und Lösungen der Nachwuchstüftler anzuschauen. Um 15.30 Uhr beginnt in der Aula eine Feierstunde, in der die Jury die Niedersachsen-Sieger kürt.

Wie in den vergangenen drei Jahren hat auch dieses Mal jemand aus dem Landkreis Goslar den Sprung vom Regionalwettbewerb zum Landesfinale geschafft. Anna Sophie Rokitta von der Robert-Koch-Schule in Clausthal-Zellerfeld stellt ihr Projekt „Proteine – Mehr Köpfchen als Muskeln“ vor. Die 16-jährige Gymnasiastin ist bereits zum zweiten Mal in ihrer Heimatstadt am Start. Im Vorjahr wurde sie zusammen mit ihrer Mitschülerin Bianca Böhm Landessiegerin in der Kategorie Biologie. Das Duo hatte die Durchlässigkeit von Eierschalen untersucht.

Außer in der Biologie stellen die pfiffigen Schüler und Azubis in sechs weiteren naturwissenschaftlichen und technischen Kategorien Projekte vor. Abiturienten aus Nienburg simulieren beispielsweise im Bereich der Arbeitswelt eine Notfallevakuierung ihrer Schule. Im Themenfeld Mathematik/Informatik untersuchen Braunschweiger Schüler GPS-Daten auf Fehleranfälligkeit. Und in den Kategorien Physik, Technik sowie Geo- und Raumwissenschaften werden mehrfach aktuelle Energie- und Umweltfragen aufgegriffen, etwa „Kohle, Erdöl, Atomkraft – und jetzt?“

„Zwei Jugendliche, Marijke Siemens vom Wilhelm Gymnasium Braunschweig und Fabian Heimann vom Athenaeum Stade, sind sogar mit jeweils zwei Projekten vertreten“, sagt Maria Schütte. Als Patenbeauftragte der TU Clausthal unterstützt die Leiterin der Stabsstelle Weiterbildung und Alumnimanagement seit zwölf Jahren „Jugend forscht“.

Nach guter Tradition verbinden die Organisatoren der TU den Wettbewerb mit einem Schülerinformationstag. So werden am 21. März wieder Hunderte Gymnasiasten aus ganz Norddeutschland die Uni im Oberharz und das „Jugend forscht“-Landesfinale besuchen. „Ziel ist es“, betont Maria Schütte, „junge Menschen für ein Studium an der TU Clausthal zu begeistern.“ Und dies gilt nicht nur für die Landessieger, die sich für die Teilnahme am Bundesfinale von „Jugend forscht“ in Erfurt (17. bis 20. Mai) qualifizieren. Alle Besucher sollen die Technische Universität im Harz, die für einen persönlichen Umgang mit ihren Studierenden steht, in guter Erinnerung behalten.

Christian Ernst | idw
Weitere Informationen:
http://www.jufo.tu-clausthal.de/

Weitere Berichte zu: Chemische Biologie Jugend forscht Landesfinale Landessieger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics