Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Land Brandenburg fördert BTU-Forschungsprojekt „Virtuelles Triebwerk“ mit 2,9 Mio. Euro

14.12.2010
Vier Lehrstühle der BTU Cottbus arbeiten gemeinsam mit Rolls- Royce Deutschland an modernster Triebwerkstechnik

Die weltweit ständig steigende Zahl an Flügen führt zu immer schärferen Auflagen für die Triebwerkshersteller. Denn nicht nur Lärm sondern auch Emissionen sollen nach und nach gesenkt werden. Um dies zu erreichen und um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen effizientere Triebwerke entwickelt werden.

Die Landesregierung Brandenburg hat jetzt die Förderung für das Forschungsprojekt „Virtuelles Triebwerk“ mit 2,9 Mio. € bewilligt, das gemeinsam von der BTU Cottbus und Rolls-Royce Deutschland betreut wird. An dem auf vier Jahre angelegten Forschungsprojekt arbeiten elf Mitarbeiter von vier verschiedenen Lehrstühlen mit.

Der Lehrstuhl Technische Mechanik und Fahrzeugdynamik (Prof. Dr.-Ing. Dieter Bestle) und der Lehrstuhl Strukturmechanik und Fahrzeugschwingungen (Prof. Dr.-Ing. Arnold Kühhorn) arbeiten an der Weiterentwicklung und Optimierung bestehender Auslegungsprozesse für Triebwerkskomponenten. Die jetzige Forschung basiert auf erfolgreichen Entwurfsprozessen aus vorherigen Projekten und wird nun auf das Gesamttriebwerk erweitert. Der Lehrstuhl Industrielle Informationstechnik (Prof. Dr.-Ing. Uwe Meinberg) befasst sich mit dem Ausbau von Datenstrukturen und der Verbesserung des Datenmanagements. Der Lehrstuhl Medientechnik (Prof. Dr.-Ing. Christian Hentschel) entwickelt Methoden zur Visualisierung der Ergebnisse in einer Virtual Reality Umgebung. Durch die vernetzte Zusammenarbeit der beteiligten Lehrstühle besteht die Chance, entscheidende Impulse für die Triebwerksforschung zu liefern.

Das Ministerium für Wirtschaft und Entwicklung fördert das Forschungsprojekt mit 90% der Gesamtkosten, wovon 83% aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert werden. Rolls-Royce Deutschland beteiligt sich mit 10% an der Förderung.

Hintergrund

Durch die Verpflichtung von Rolls-Royce Deutschland - unabhängig vom Erfolg des Förderantrags – das Forschungsvorhaben mit 10% zu tragen, konnte die Zeit bis zur jetzt erfolgten Bewilligung überbrückt werden. So konnten Fachkräfte an der BTU gehalten beziehungsweise eingestellt werden und das Projekt wurde weiter vorangetrieben. Grundlage dafür war, dass die BTU Cottbus seit April 2005 ein UTC (University Technology Center) von Rolls-Royce ist, für das die Firma sich auch in schwierigen Zeiten in der Verantwortung sieht.

Die seit sieben Jahren bestehende enge Zusammenarbeit der BTU Cottbus mit Rolls-Royce Deutschland als renommiertem Industriepartner in Brandenburg wird mit diesem jüngsten Gemeinschaftsprojekt noch weiter ausgebaut. Der Studiengang Triebwerkstechnik wird durch ein erhöhtes Angebot an Bachelor und Masterarbeiten gestärkt.

Katrin Juntke | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-cottbus.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering

28.02.2017 | Seminare Workshops

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie