Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kofi Annan erhält Reinhard Mohn Preis

15.07.2013
Bertelsmann Stiftung ehrt ehemaligen UN-Generalsekretär als weltweiten Vorkämpfer und Fürsprecher für eine nachhaltige Entwicklung

Der diesjährige Reinhard Mohn Preis geht an Kofi Annan. Mit der Preisvergabe würdigt die Bertelsmann Stiftung den ehemaligen UN-Generalsekretär als weltweiten Vorkämpfer und Fürsprecher für nachhaltige und generationengerechte Fortschrittsmodelle. Annan wird den mit 200.000 Euro dotierten Preis am 7. November in Gütersloh entgegennehmen.

In der Begründung für ihre Entscheidung hebt die Bertelsmann Stiftung Kofi Annans herausragendes Engagement und seinen Beitrag zum Thema nachhaltige Entwicklung hervor. Viele globale, nationale und lokale Initiativen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft profitieren heute von Strukturen, die Kofi Annan als Generalsekretär der Vereinten Nationen initiiert und aufgebaut hat. In seiner Amtszeit als UN-Generalsekretär ist es ihm gelungen, weltweit Akteure aus unterschiedlichen Bereichen zusammenzubringen, um sich gemeinsam für konkrete Entwicklungsziele einzusetzen.

Indem Kofi Annan neben den Staaten auch Nichtregierungsorganisationen, Bürger und Unternehmen weltweit in seine politischen Anstrengungen einbezog, hat er dazu beigetragen, die Vereinten Nationen mit neuem Leben zu erfüllen. Dafür stehen auch die Millennium-Entwicklungsziele, deren Fortschreibung für die Zeit nach 2015 derzeit weltweit diskutiert wird. Der politische Impuls, in diesem Prozess die Wende hin zu einer nachhaltigen Entwicklung zu forcieren, wurde maßgeblich durch Kofi Annan getragen.

Die Bertelsmann Stiftung würdigt auch die Global Compact Initiative, die von Kofi Annan während seiner Amtszeit als UN-Generalsekretär als Rahmen für die Zusammenarbeit zwischen der Wirtschaft und den Vereinten Nationen ins Leben gerufen wurde. Gemeinsam arbeiten Unternehmen und Vereinte Nationen seither für eine inklusive und nachhaltige Weltwirtschaft. Die Global Compact Initiative ist heute das weltweite größte Netzwerk für die praktische Förderung der sozialen Verantwortung von Unternehmen und Modelle nachhaltiger Entwicklung.

Auch nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Arbeit für die Vereinten Nationen setzt sich Kofi Annan mit hohem persönlichem Einsatz für nachhaltige Entwicklung ein. Er tut dies durch seine Arbeit mit Organisationen wie der Kofi Annan Foundation, der Alliance for a Green Revolution in Africa (AGRA) und dem Africa Progress Panel. Kofi Annans beharrliches Eintreten für Nahrungssicherheit im Zeitalter des Klimawandels, für Demokratie und Rechtstaatlichkeit und sein Kampf gegen die Ausbeutung von Ressourcen sind beispielhaft.

Zur Bekanntgabe des diesjährigen Preisträgers sagte Liz Mohn, stellvertretende Vorsitzende des Vorstandes und des Kuratoriums der Bertelsmann Stiftung: "Das Thema der nachhaltigen Ent-wicklung hat in Kofi Annan weltweit einen erfolgreichen Vorkämpfer und nach wie vor starken Fürsprecher."

Der Reinhard Mohn Preis erinnert an den Gründer der Bertelsmann Stiftung, Reinhard Mohn († Oktober 2009). Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen, um innovative Ideen für drängende ge-sellschaftliche und politische Herausforderungen zu würdigen. In diesem Jahr steht das Thema "Erfolgreiche Strategien für eine nachhaltige Zukunft" im Mittelpunkt. Am Vortag der Preisverleihung richtet die Bertelsmann Stiftung ein internationales Fachsymposium zu Nachhaltigkeitsstrategien aus. Experten der Bertelsmann Stiftung stellen dort die Ergebnisse einer globalen Recherche zur Diskussion, die erfolgreiche Modelle nachhaltiger Politikgestaltung identifiziert hat.

Rückfragen an:
Andreas Esche, Tel.: +49(5241)81-81333
E-Mail: Andreas.Esche@bertelsmann-stiftung.de
Armando García Schmidt, Tel.: +49(5241)81-81543
E-Mail: Armando.GarciaSchmidt@bertelsmann-stiftung.de

Ute Friedrich | idw
Weitere Informationen:
http://www.bertelsmann-stiftung.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie