Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Koffer-Newcomer steckt Design-Ikone in die Tasche

20.11.2015

Vocier hat ein Kunststück geschafft, das bisher nicht einmal Porsche gelungen ist. Der edle Designerkoffer von Vocier hat den renommierten German Design Award Gold 2016 gewonnen. Der jährlich durch den Rat für Formgebung verliehene Preis zeichnet herausragende Leistungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign aus. Die internationale Experten-Jury würdigte das klassisch coole Design und das revolutionäre Konzept von Vocier. Das besondere Zero-Crease System verhindert, dass die Anzüge im Koffer zerknittern und sorgt für optimale Raumnutzung. Der raffinierte Lederkoffer hat bereits jetzt Kultfaktor.

Wer viel auf Geschäftsreisen ist, weiß, dass dabei kaum ein Kleidungsstück knitterfrei am Zielort ankommt. Das junge Luxuslabel Vocier schafft hier, was noch keinem zuvor gelungen ist. Zwei Anzüge, Hemden und Schuhe transportiert der Klassiker „C38“ knitterfrei von A nach B und darf dabei sogar als Handgepäck ins Flugzeug.

Die hochkarätige Jury des German Design Awards war sich einig: „Wer viel im Flugzeug unterwegs ist, wird verstehen, warum diese Neuheit eine kleine Sensation ist.“ Der German Design Award ist der renommierte internationale Preis des Rats für Formgebung, der jedes Jahr außergewöhnliche und einzigartige Gestaltungstrends auszeichnet. Dieses Jahr zählt der exklusive Koffer-Newcomer Vocier zu den großen Gewinnern.

Koffer und Taschen aus feinem italienischen Leder und hochwertigen Kunststoffen verhindern nicht nur das Knittern der Kleidung auf Reisen, sondern bieten dem reisenden Gentleman auch die Möglichkeit, die gesamte Garderobe für einen Kurztrip im Handgepäck mitzuführen.

„Durch das spezielle Bauprinzip des Zero-Crease Systems, das von der Formel 1 inspiriert ist, lassen sich beispielsweise Anzüge, Hemden und Schuhe fixieren und äußerst platzsparend verstauen, ohne sie dabei zu zerdrücken“, erklärt Michael Kogelnik, Eigentümer und Designer von Vocier.

Nach Porsche, der mit seinem 911er 2013 den German Design Award Silber gewann, konnte mit Vocier wieder ein Österreicher die Jury von sich überzeugen – diesmal ganz oben am Siegertreppchen.
Ein Trolley am Weg zum Kultobjekt

Vier Jahre tüftelte Michael Kogelnik am Konzept und suchte Lieferanten und Investoren. Letztendlich ist es ihm gelungen, ein Gepäckstück zu entwerfen, bei dem es möglich ist, Hose und Sakko im „doppelten Boden“ an der Außenwand des Koffers zu transportieren ohne den Stoff zu zerdrücken.

In das ausklappbare Fach passen bis zu zwei Anzüge mit mehreren Hemden, die von speziellen Kunststoffen aus dem Automobilbau geschützt werden. Der Rest des Trolleys der „Black Collection“ ist aus leichtem Aluminium und weichem italienischen Leder gefertigt.

„Unser Ziel war es, ein Gepäckstück zu entwickeln, das den persönlichen Stil seines Besitzers unterstreicht und ihn lange begleitet. Einerseits verwenden wir hochwertige Materialien, andererseits sind unsere Trolleys perfekt auf eine Business-Reise abgestimmt und erleichtern dem Reisenden den Trip auf vielfache Weise“, so Kogelnik weiter.

Necessaire und Laptop lassen sich beispielsweise beim Sicherheits-Check einfach von oben entnehmen. Ein praktisches Etui für Reiseunterlagen oder Smartphone runden den Komfort für den reisenden Gentleman ab. Der „C38“ ist am besten Weg zum Kultbegleiter für jeden, der mit Stil und Köpfchen reist.

Über Vocier
Vocier steht für zeitlos elegante Gepäckstücke, die mit ihrem patentierten Konzept das Reisen revolutionieren. Die einzelnen Produkte, die einen knitterfreien Transport der Kleidung ermöglichen, sind aus innovativen Materialien, wie hochfesten Kunststoffen aus dem Automobilbau und italienischem Leder, gefertigt. Vocier wurde 2012 nach mehreren Jahren der Entwicklung von Michael Kogelnik und Vinzent Wuttke gegründet, die Produkte wurden durch Patente geschützt. Das Ziel von Vocier ist es, Taschen und Koffer zu entwerfen, die ein deutliches Statement sind, ganz unabhängig von vorübergehenden Modetrends.

Detaillierte Informationen finden Sie zudem unter https://www.vocier.com/

VOCIER GmbH
Prof. Dr. Koren-Straße 10
2700, Wr. Neustadt
Austria

CALL US:
+43 650 850 4376
M-F 8am-7pm

EMAIL US:
support@vocier.com

Jana Weithaler | Yield Public Relations OG

Weitere Berichte zu: Automobilbau C38 Design Flugzeug Gepäckstück Handgepäck Trolley

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie