Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Körpereigene Waffen gegen Tumorzellen: RUB-Mediziner erhält Wissenschaftspreis

04.04.2012
Forschungsarbeit zu Weichgewebssarkomen ausgezeichnet
RUB-Medizin: Wissenschaftspreis für Plastischen Chirurgen

Prof. Dr. Lars Steinsträßer ist mit dem diesjährigen PharmaMar-Wissenschaftspreis Weichgewebssarkome ausgezeichnet worden. Der Leitende Arzt der Klinik für Plastische Chirurgie und Schwerbrandverletzte des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil erhielt den mit 10.000 Euro dotierten Preis für seine Forschungsarbeit zu einem neuen Therapieansatz bei bösartigen Weichgewebstumoren (Sarkome): Im Mittelpunkt der Studie stehen sogenannte Effektormoleküle des angeborenen Immunsystems, die genutzt werden könnten, um Sarkomzellen gezielt zu bekämpfen.

Seltene Tumorerkrankungen

Sarkome sind bösartige Tumorerkrankungen, die an jeder Stelle des Weichgewebes auftreten können, zum Beispiel an Armen und Beinen, am Rumpf oder auch im Körperinneren. Mit etwa 2.000 bis 3.000 Neuerkrankungen pro Jahr zählen sie zu den seltenen Tumorerkrankungen. Weil sie in sehr verschiedenen Ausprägungen und Schweregraden auftreten können, sind die therapeutischen Perspektiven der Patienten höchst unterschiedlich.
Eiweiße greifen Sarkomzellen an

Einen möglichen neuen Therapieansatz hat RUB-Mediziner Prof. Steinsträßer in seiner preisgekrönten Forschungsarbeit „Suppression of Soft Tissue Sarcoma Growth by a Host Defense-Like Lytic Peptide“ untersucht. Den Schlüssel dabei bilden sogenannte Effektormoleküle des angeborenen Immunsystems. Diese auch als Host Defense Peptide bezeichneten Eiweiße sorgen für die wirksame Bekämpfung von Krankheitserregern wie Bakterien, Pilzen und Viren.

In seiner Studie hat Prof. Steinsträßer gezeigt, dass diese Eiweiße im wissenschaftlichen Versuch auch Sarkomzellen frühzeitig erkennen und angreifen können. Das Wissen um diesen Funktionsmechanismus könnte dazu beitragen, natürliche oder synthetische Peptide so zu konfigurieren, dass sie zu wirksamen Therapien für Sarkompatienten entwickelt werden könnten. Die Klinik für Plastische Chirurgie und Schwerbrandverletzte des Bergmannsheil (Direktor: Prof. Dr. Hans-Ulrich Steinau) ist ein international renommiertes operatives Referenzzentrum für Weichgewebssarkome mit derzeit über 3.000 behandelten Patienten.

Wissenschaftspreis fördert Sarkomforschung

Der PharmaMar-Wissenschaftspreis Weichgewebssarkome ist zum vierten Mal verliehen worden. Er soll dazu beitragen, die Forschung auf dem Gebiet der Weichgewebssarkome zu unterstützen und neue Diagnose- und Therapiestrategien zu erschließen. Prof. Steinsträßer erhielt den Preis auf der zweiten Sarkomkonferenz in Berlin, die unter anderem von den Fachgesellschaften für Hämatologie und Onkologie in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgerichtet wurde. Weitere Informationen stehen im Internet unter: http://www.sarkomkonferenz.de

Weitere Informationen

Prof. Dr. Lars Steinsträßer, Heisenberg-Professor für Molekulare Onkologie und Wundheilung, Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH, Universitätsklinik für Plastische Chirurgie und Schwerbrandverletzte, Handchirurgiezentrum, Operatives Referenzzentrum für Gliedmaßentumore , Bürkle-de-la-Camp-Platz 1, 44789 Bochum, Tel. 0234/302-6841, E-Mail: lars.steinstraesser@ruhr-uni-bochum.de

Pressekontakt
Robin Jopp, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Wi-Med Bergmannsheil GmbH, c/o Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH, Bürkle-de-la-Camp-Platz 1, 44789 Bochum, Tel. 0234/302-6125, E-Mail: robin.jopp@bergmannsheil.de

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.sarkomkonferenz.de
http://www.bergmannsheil.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik