Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klüh-Stiftung fördert Erforschung einer seltenen Stoffwechsel-Erkrankung

20.10.2008
Stiftungspreis von 25.000 Euro für Prof. E. Mayatepek, Düsseldorf

Todkranke Kinder können Hoffnung schöpfen, weil es ihn gibt: Prof. Ertan Mayatepek aus Düsseldorf hat mit seinen Forschungen Kindern weltweit, die an einer seltenen und tödlich verlaufenden Stoffwechselstörung leiden, die Perspektive zum Weiterleben gegeben.

Die Düsseldorfer Klüh-Stiftung zur Förderung der Innovation in Wissenschaft und Forschung verlieh dem Mediziner jetzt den mit 25.000 Euro dotierten Preis, um den Forscher auf seinem Weg zu unterstützen.

Der Preis wurde im Rahmen einer Feierstunde mit Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers und Staatsministerin a.D. Hildegard Müller im Rathaus der Stadt Düsseldorf übergeben. Sowohl der Oberbürgermeister als auch Hildegard Müller betonten die Bedeutung der Stiftungen in unserem Land und das dahinter stehende Engagement.

Prof. Mayatepek war in den USA und Heidelberg tätig, bevor er vor sechs Jahren als Professor für Pädiatrie an die Heinrich-Heine-Universität berufen wurde. Sein komplexes Forschungsthema - Defekte in der Synthese von Systeinyl-Leukotrienen - hat sich kürzlich um die Erkundung einer weiteren neuen Stoffwechselkrankheit erweitert, deren Folge geistige und körperliche Behinderung, fehlende Reflexe und Taubheit sind.

Das Forschungsgebiet gehört zu denen, die durch das große Raster öffentlicher Förderung fallen und auf deren Unterstützung sich die Klüh-Stiftung ausgerichtet hat. Die Stiftung wurde 1986 errichtet und hat seitdem 428.000 Euro ausgeschüttet. Stiftungsgeber ist Josef Klüh, Geschäftsführender Gesellschafter der Klüh-Gruppe. Zum Beirat der Stiftung gehören Prof. Coordt von Mannstein (Werbeagentur, Vorsitzender), Kai Diekmann (Chefredakteur und Herausgeber BILD), Prof. Dr. Gerhard Fels (vorm. Institut der Deutschen Wirtschaft), Andreas Fritzenkötter (Leiter Unternehmenskommunikation Bauer Verlag), Joachim Hunold (Sprecher der Geschäftsführung und Gesellschafter Air Berlin), Roger Klüh (Klüh Service Management), Univ.-Prof. Dr. med. phil. M.A. (Soz.) Alfons Labisch (Rektor Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf), Klaus-Peter Müller (Vors. des Aufsichtsrates Commerzbank AG) und Dr. Helmut Nieland (vorm. Bankhaus Lampe).

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.klueh.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie