Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klaus Blaum wird mit dem „Advanced Grant“ des Europäischen Forschungsrats ausgezeichnet

02.11.2011
Bei der diesjährigen Ausschreibungsrunde des Europäischen Forschungsrats (ERC) für die prestigeträchtigen „Advanced Grants“ konnte sich Klaus Blaum vom Heidelberger Max-Planck-Institut für Kernphysik mit seinem Projekt MEFUCO zu Präzisionsmessungen von Naturkonstanten durchsetzen. Vertragsabschluss mit dem ERC über eine 5-jährige Förderung von insgesamt 2,16 Millionen Euro ist für Dezember und Projektstart für Anfang 2012 geplant.

Die Grundstrukturen des Universums werden durch fundamentale Konstanten wie zum Beispiel die Massen der elementaren Teilchen Elektron und Proton bestimmt. Die exakte Kenntnis der Naturkonstanten ist insbesondere für Präzisionstests fundamentaler Symmetrien in der Physik von großer Bedeutung.

Die geplanten extrem genauen Messungen von Klaus Blaum und seinem Team basieren auf der Speicherung einzelner Ionen in einer speziellen Falle. Mit Hilfe perfekt kontrollierter elektromagnetischer Felder gelingt das für nahezu beliebige Zeitspannen.

Die größte Herausforderung des Projekts besteht darin, mit neuen Fallengeometrien und ultraempfindlicher Nachweistechnik bei sehr tiefen Temperaturen die jetzt schon hohe Präzision bei einigen Fundamentalkonstanten um mindestens einen Faktor 10 zu steigern.

Klaus Blaum (geb. 1971 in Bad Sobernheim) studierte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Physik. Nach der Promotion in Mainz wechselte er an das Europäische Kernforschungszentrum CERN in Genf. 2004 bis 2007 leitete er eine Helmholtz-Forschungsgruppe in Mainz (Habilitation 2006), von wo ihn seine steile Karriere nach Heidelberg an das MPI für Kernphysik führte. Dorthin wurde er 2007 mit nur 36 Jahren als Direktor der Abteilung „Gespeicherte und gekühlte Ionen“ berufen. Zugleich ist er Professor und Mitglied der Fakultät für Physik und Astronomie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Er erhielt für seine bahnbrechenden Arbeiten eine Reihe von Preisen, darunter den Gustav-Hertz-Preis 2004 der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und den Mattauch-Herzog-Preis 2005 der Deutschen Gesellschaft für Massenspektrometrie. 2008 wurde er zum Fellow der American Physical Society ernannt.

Der Europäische Forschungsrat (European Research Council, ERC) wurde von der Europäischen Kommission als Instrument zur Förderung der Grundlagenforschung gegründet. Er arbeitet unabhängig von der Kommission und wird aus dem 7. Forschungsrahmenprogramm finanziert. Am prominentesten sind die Advanced Grants, um die sich einmal jährlich etablierte Forscher bewerben können, die sich auf ihrem Gebiet als führend ausgewiesen haben. Dieses Jahr wurden 2284 Anträge für Projekte mit hohem Innovationspotential, aber auch hohem Risiko eingereicht, von denen nur etwa 10% gefördert werden.

Dr. Bernold Feuerstein | Max-Planck-Institut
Weitere Informationen:
http://www.mpi-hd.mpg.de/blaum/index.de.html
http://erc.europa.eu/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik