Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kapital sucht Ideen

11.02.2009
An den Hochschulen des Landes wird Wissen in Wertschöpfung transferiert

Das Gründerflair-Netzwerk schreibt in Kooperation mit der Patent- und Verwertungsagentur MV (PVA) zwei Wettbewerbe aus, die Landeshochschulen und Wirtschaft enger miteinander verzahnen und Unternehmensgründungen erleichtern sollen.

Die Ausschreibungen laufen unter den Titeln „Kapital sucht Idee“ sowie „Prototypentwicklung“. Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter und Professoren sind aufgerufen, dazu ihre Geschäftsideen bis zum 31.03.2009 bei der Gründerflair-Geschäftsstelle im Gründerbüro der Universität Rostock einzureichen.

Bei der Ausschreibung „Kapital sucht Idee“ handelt es sich um zukunftsweisende Geschäftsideen, die Investoren interessieren können, die Unternehmensgründung mit Kapital auszustatten. Es werden keine ausgereiften Businesspläne erwartet, vielmehr knappe und präzise Darstellungen einer innovativen Produkt- oder Dienstleistungsidee. Sechs Kandidaten erhalten die Gelegenheit, ihre Geschäftsidee vor potenziellen Investoren zu präsentieren und so Unternehmenskapital einzuwerben.

Bei der Ausschreibung „Prototypenentwicklung“ geht es um innovative Produkt- oder Dienstleistungsideen, die soweit gediehen sind, dass ein marktfähiger Prototyp hergestellt werden kann, der für die Realisierung einer Geschäftsidee notwendig ist. Auch hier sind keine detaillierten Baupläne nötig, sondern lediglich eine kurze und aussagefähige Darstellung der Idee sowie des Teams, das den Prototyp realisieren soll. Dem Gewinnerteam des Bereichs „Protoypenentwicklung“ winkt ein individuelles Coaching durch PVA, das Know-how zur Prototypenentwicklung vermittelt.

Weitere Informationen sind erhältlich bei Kai-Uwe Grünberg
(gruenderflair@uni-rostock.de) oder telefonisch unter 0381/498-1221.
Die Ausschreibungsinformationen und Bewerbungsvorlagen gibt es ab 12.02.2009 unter www.uni-rostock.de/absolventen/ sowie www.gruenderbuero.uni-greifswald.de
Kontakt und weitere Informationen:
Kai-Uwe Grünberg
Gründerflair MV e.V.
c/o Gründerbüro der
Universität Rostock
Parkstraße 6
18057 Rostock
Tel.: 0381/498 1221
gruenderflair@uni-rostock.de
Universität Rostock
Presse- und Kommunikationsstelle
Ingrid Rieck
18051 Rostock
T: 0381 498 1012
F: 0381 498 1032
www.uni-rostock.de

Ingrid Rieck | Universität Rostock
Weitere Informationen:
http://www.gruenderflair.de
http://www.uni-rostock.de/absolventen
http:// www.gruenderbuero.uni-greifswald.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ionen gegen Herzrhythmusstörungen – Nicht-invasive Alternative zu Katheter-Eingriff

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik