Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kampf gegen Krankenhaus-Keime: MHH-Forscherin erhält Auszeichnung

19.04.2010
Projektpreis der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene für Dr. Karolin Graf

Dr. Karolin Graf, Ärztin im Arbeitsbereich Krankenhaushygiene am Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), wurde gestern in Berlin mit dem Projektpreis der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) geehrt.

Der Preis ist mit 7.500 Euro dotiert und wird für realisierte innovative Projekte vergeben, die zur Vorbeugung und Bekämpfung von sogenannten Health Care assoziierten Infektionen beitragen. Das sind Infektionen, die sich Patienten beispielsweise in einem Krankenhaus, in einem Altenheim oder einer Kureinrichtung zuziehen. Dr. Graf wurde für das Projekt "Analyse und Reduktion tiefer sternaler (Brustkorb-) Wundinfektionen in der Herzchirurgie" ausgezeichnet.

Wundinfektionen nach Herzoperationen sind problematisch, da es zur Beteiligung des Brustbeins und des Gewebsraums in der Brusthöhle (Mediastinum) kommen kann. Für viele Patienten zieht das einen langen Leidensweg nach sich. Oft sind mehrere Operationen und plastische Rekonstruktionen erforderlich, teilweise sind die Betroffenen ein Leben lang erheblich eingeschränkt. Bei ausgedehnten Infektionen besteht sogar das Risiko daran zu sterben. Nicht zuletzt ist die Therapie langwierig und sehr teuer. Dr. Karolin Graf etablierte im Jahr 2007 ein Überwachungssystem für Wundinfektionen. Sie analysierte die Risikofaktoren und entwickelte ein umfassendes Konzept mit Gegenmaßnahmen. Das Ziel: Infektionen nach Herzoperationen sollen nachhaltig vermindert werden. An der MHH wird das Überwachungssystem seit drei Jahren mit Erfolg eingesetzt. Die Infektionsrate konnte um 50 Prozent gesenkt werden. Zu dem System gehört zum Beispiel, dass alle Patienten, bei denen während des Krankenhausaufenthaltes eine Infektion auftritt, erfasst und ihre Krankheit anhand mehrerer Faktoren bewertet wird. Außerdem wird das Verhalten von Ärzten und Pflegekräften hinsichtlich der Vorbeugung von Infektionen beobachtet. Das gesamte Personal nimmt regelmäßig an Schulungen zum Thema Krankenhaushygiene teil. Bei ihrer Projektarbeit kooperierte Dr. Karolin Graf eng mit der Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie der MHH.

Damit auch Patienten in anderen herzchirurgischen Zentren Deutschlands von dem Projekt profitieren können, wurde 2009 eine bundesweite Initiative zur Prävention sternaler (Brustkorb-) Wundinfektionen gegründet. Zukünftig soll eine Checkliste den Häusern Hilfestellung bei der Infektionsprävention geben. Das Team des Arbeitsbereichs Krankenhaushygiene an der MHH ist mit seiner Arbeit im Sinne der Patientensicherheit sehr erfolgreich: Die Auszeichnung für Dr. Karolin Graf ist bereits die vierte in Folge. Zuvor wurde die Leiterin des Bereichs, Privatdozentin Dr. Iris Chaberny, dreimal mit einem wissenschaftlichen Preis geehrt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Dr. Karolin Graf, Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene, MHH, Tel. (0511) 532-8675, E-Mail: graf.karolin@mh-hannover.de

Stefan Zorn | idw
Weitere Informationen:
http://www.mh-hannover.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung