Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jugend forscht weiter bei Fraunhofer in Darmstadt

27.01.2009
Die drei Darmstädter Fraunhofer-Institute stehen 2009 dem Jugend forscht Regionalwettbewerb Hessen-Süd zum zweiten Mal als Pate beiseite. Am 17. Februar 2009 treffen sich die Jungforscherinnen und Jungforscher in Darmstadt und wetteifern um die Teilnahme am Landeswettbewerb Hessen

Die positive Resonanz und Erfahrung aus dem "Jugend forscht"-Regionalwettbewerb 2008 hat die drei Darmstädter Fraunhofer-Institute, Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF und Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT, bestärkt, ihren Weg weiterzugehen und junge ambitionierte Nachwuchsforscherinnen und -forscher zu fördern.

"Wir als Wissenschaftler unterstützen die Jugendlichen bei ihren ersten Forschungserfahrungen gerne. Dabei ist es sehr interessant zu sehen, welchen Forschungsthemen sich die jungen Nachwuchswissenschaftler widmen und mit welch kreativen und unvoreingenommenen Lösungsansätzen sie ihre Arbeiten angehen", betont Jurymitglied Johannes Käsgen vom Fraunhofer LBF.

In der Region Hessen-Süd meldeten sich für den diesjährigen Regionalwettbewerb so viele Projekte an, dass die Wettbewerbsleitung im November 2008 entschied, den Regionalwettbewerb Hessen-Süd zu teilen. Die Region Bergstraße wird der sechste hessische Regionalwettbewerb, auf dem Jungforscherinnen und Jungforscher mit ihren Projekten aus naturwissenschaftlichen, mathemathischen und technischen Gebieten wettstreiten. Sie übernimmt rund die Hälfte der in Südhessen angemeldeten Projekte.

Die Teilnehmer der zwei Wettbewerbssparten "Schüler experimentieren" und "Jugend forscht" beim Regionalwettbewerb Hessen-Süd kommen dieses Jahr von 9 schulischen Einrichtungen in Darmstadt, Michelstadt und Rimbach. Sie treten mit über 30 Projekten in den sieben Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Mathematik und Informatik, Physik sowie Technik an. Die Gewinner der Sparte "Jugend forscht" qualifizieren sich für den Landeswettbewerb Hessen am 18.3. bis 19.3.2009 in Darmstadt. Der diesjährige Bundeswettbewerb findet vom 21.5.-24.5.2009 in Osnabrück statt. Dafür qualifizieren sich die jeweils besten der Landeswettbewerbe. 2008 erreichte der Gewinner des Regionalwettbewerbs Südhessen, Matthias Schnaubelt, bundesweit einen zweiten Preis im Fachgebiet Technik.

"Das sind Erfolge, auf die wir gerne aufbauen", so Dr. Jutta Schaub, Patenbeauftragte des Regionalwettbewerbes Hessen-Süd. "Die Fraunhofer-Gesellschaft feiert in diesem Jahr sechzig Jahre ihres Bestehens. Um weiterhin so innovativ zu sein wie bisher, benötigen wir junge Menschen, die bereits frühzeitig kreativ sind und ihre Ideen auch technisch umsetzen können."

Der Regionalwettbewerb Hessen-Süd wird am 17.2.2009 in Darmstadt, Fraunhoferstraße 5 ausgetragen.

Programm
14.00 - 15.30 Uhr öffentliche Präsentation der Projekte
15.30 - 16.00 Uhr Empfang zur Feierstunde
16.00 - 18.00 Uhr Feierstunde mit Ehrungen
Vertreter der Presse haben die Möglichkeit die Projekte bereits während der nichtöffentlichen Präsentation zwischen 9.00 und 12.00 Uhr zu begutachten und die Teilnehmenden zu interviewen.
Ansprechpartnerin
Dr. Jutta Schaub
(Patenbeauftragte)
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Telefon: 06151 155-580
E-mail: jutta.schaub@igd.fraunhofer.de

Detlef Wehner | idw
Weitere Informationen:
http://www.jugend-forscht-hessen-sued.de
http://www.igd.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise