Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

jr12-Erfolge wecken Weasel-Ehrgeiz

09.08.2012
joanneum racing graz feierte bei der Formula Student 2012 in Spielberg und Hockenheim erste Erfolge mit dem neuen Rennwagen jr12. Aber die Weasels wären ihrem Maskottchen nicht treu, würden sie sich damit schon zufrieden geben: Mit viel Kampfgeist starten sie zu den Bewerben in Ungarn und in Italien

Ein Jahr lang haben die Mitglieder von joanneum racing graz an ihrem Rennwagen gebaut. Und nun bewiesen die Studierenden der FH JOANNEUM, dass sich die vielen Stunden in der Werkstatt, von der Planung bis zur feierlichen Enthüllung beim RollOut, auch ausgezahlt haben: Bei der Formula Student 2012 zeigten die Teammitglieder, wie viel von ihrem Maskottchen, dem Weasel, wirklich in ihnen steckt. Sie erreichten beim Bewerb am Red Bull Ring in Spielberg unter 42 Teams einen herausragenden 2. Platz im Konstruktionswettbewerb (Design).


Eine Strecke von 22 km muss beim Endurance Bewerb mit 2 Fahrern bestritten werden – keine Selbstverständlichkeit für selbstgebaute Prototypen (FH JOANNEUM; Abdruck honorarfrei).

Kein Zufall, der neue turbogeladene Motor ist mit seiner Direkteinspritzung einzigartig im Feld. In Hockenheim wurden die Weasels mit dem 2. Platz beim „Most Effective Use of Electronics“ - Award belohnt; im Designbewerb gab es einen 10. Platz (bei 110 Teams). „Da gibt es also noch ausreichend Potenzial! Der jr12 hat den Sprung von den Entwicklungshallen auf die Rennstrecke toll gemeistert – und wir wollen noch mehr“, zieht Teamleiter Stefan Maier eine erste Bilanz:

Hier zeigen Studierende, was sie können – die Formula Student
Die Formula Student oder Formula SAE (Society of Automotive Engineering) ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb, bei dem sich Studierende jedes Jahr mit ihrem selbst gebauten, einsitzigen Boliden in verschiedenen Disziplinen messen. Dabei geht es allerdings nicht bloß um Schnelligkeit: Teams aus der ganzen Welt müssen sich in statischen und dynamischen Disziplinen auf verschiedenen Rennstrecken beweisen, also z.B. beim „Design Report“ die Gesamtkonstruktion des Autos vorstellen, mit Hilfe eines Businessplans verschiedene Vermarktungsstrategien präsentieren oder sich ganz klassisch auf einer Rennstrecke mit den anderen Teams messen.
joanneum racing graz nimmt in dieser Rennsaison an vier Bewerben teil:

17.-20.07.2012 | Österreich Bewerb | Red Bull Ring
01.-05.08.2012 | Deutschland Bewerb | Hockenheimring
17.-20.08.2012 | Ungarn Bewerb | Györ
14.-17.09.2012 | Italien Bewerb | Varano de‘ Melegari
Der jr12
Der selbst gebaute Rennwagen, mit dem joanneum racing graz in diesem Jahr bei der Formula Student teilnimmt, nennt sich jr12 . Er vereint sowohl Erfahrungen aus neunjähriger Konstruktionspraxis, als auch Innovationen und neue Ideen vom heurigen Team. Dazu gehört unumstritten der Motor, der in diesem Jahr zum ersten Mal von den Studierenden selbst in Kooperation mit Mercedes AMG entwickelt wurde. Wenn der Reihen-Zweizylinder mit Turboaufladung und Direkteinspritzung aufheult, kommt nicht nur bei den Weasels richtiges Rennfieber auf.

Mit völlig neuem Design, einem modernen Monocoque-Chassis sowie einer Beschleunigung von null auf hundert in 3,5 Sekunden und etwa 210 kg Gesamtgewicht ist der jr12 mehr als bereit und wartet mit Schaltzeiten von 50 Millisekunden gierig darauf, wieder Rennluft schnuppern zu können.

Beat the limits – jetzt erst recht!
Die Leistungen bei den bisherigen Bewerben geben dem Team recht: Die Zusammenarbeit ist gut gelaufen und alle haben ihr Bestes gegeben. Das aber spornt die Weasels erst richtig an. In jeder freien Minute entwickeln sie am Auto, trainieren das Fahren und geben der Präsentation des Businessplans den letzten Schliff. „Wir haben noch lange nicht genug! Jetzt hat uns der Ehrgeiz erst recht gepackt“, beschreibt Stefan Maier die Stimmung im Team. Ja, die Weasels sind flink, dynamisch, nachtaktiv und mit einer gesunden Dosis Aggressivität ausgestattet – getreu ihrem Lebensmotto: Beat the limits!

Kathrin Podbrecnik | idw
Weitere Informationen:
http://www.joanneum-racing.at/
http://www.facebook.com/joanneumracing

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien

21.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics